Baby will nur auf meinen (Mamas) Arm :(

Hallo Mamis,

Unsere Maus ist jetzt 8 1/2 Monate alt ! Sie ist schon immer extrem hippelig gewesen, war ein extremes Schreibaby. Bitte versteht mich nicht falsch aber anstrengender kann ein Baby nicht sein:(
Sie fordert mich den ganzen Tag! Ich komme seit bald 9 Monaten zu fast nichts ! Nun kann sie seit 1 Woche krabbeln und findet das in dem Moment auch toll! Aber seit dem kommt sie wirklich immer zu mir gekrabbelt und will auf meinen Arm und schreit so extrem laut und lange bis ich sie hoch nehmen !
Wenn ich mich auf den Boden setze um mit ihr zu spielen, geht das maximal 1 Minute und dann dreht sie sich direkt zu mir und weint und schreit wieder so laut bis ich sie auf den Arm nehme ! Aber das Ding ist, dass sie dort auch nicht wirklich sein will, denn sie drückt sich immer von mir ab. Setze ich sie dann wieder runter schreit sie auch -.- und so geht das den ganzen Tag ! Komischer weise geht das bei allen anderen mit dem spielen schon. Egal ob meine Mutter, mein Mann oder ihre Patentante mit allen spielt sie und will nicht direkt auf den Arm 🙄 Die trage mag sie auch nicht, weil sie sich darin nicht frei bewegen kann. Sie hat einfach einen so extremen Bewegungsdrang....
Ich glaube auch dass ihr das hier zuhaus mittlerweile sehr langweilig ist deshalb gehen wir oft raus zum spazieren !
Nun weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll, weil egal was ich mache sie ist nicht zufrieden ob auf dem Arm oder unten beim spielen usw....
Habt ihr irgendwelche Tipps oder gute Ideen ?

Vielen Dank schon mal und bleibt gesund ☀️

1

Oh das kommt mir bekannt vor🙈
Meiner ist 9 Monate, zieht sich seit 2 Monaten hoch & kann auch schon laufen (natürlich nur mit festhalten), Krabbeln kann er seit Mitte März, vorher ist er nur gerobbt..
Wenn wir zuhause sind kommt er fast immer zu mir gekrabbelt, zieht sich hoch & zerrt und weint bis ich ihn nehme, oben geht es dann paar Minuten, dann wehrt er sich auch und will wieder runter...
wenn seine Geschwister da sind (Patchwork) kann man ihn ganz oft einfach in ein Kinderzimmer setzten & er spielt dort, bis ihm Mama wieder einfällt, dann krabbelt er weinend zur Mama..nimmt ihn der Papa hoch, geht es auch nur so lange gut, bis er mich sieht 🙈

Nachts ist auch ein Kampf, er wird recht häufig wach in seinem Bett, wenn der Schnuller garnichts bringt nehm ich ihn auf den Arm, dort überstreckt er sich aber dermaßen, dass ich ihn wieder hinlege...meistens müssen wir momentan nachts mit ihm in die Stube, auf dem Sofa schläft er dann komischerweise eingekuschelt ins Stillkissen..(aber auch eher unruhig, aber keine großartigen Schreiattacken)
Und ja, das Stillkissen einfach in sein Bett zu legen, haben wir auch schon probiert-Fehlanzeige 🤷🏻‍♀️🤦🏻‍♀️🙈😅

2

Wahnsinn! Das klingt genau wie bei uns ! Sobald sie mich sieht oder hört ist es vorbei. Dann will sie nur zu Mama ! Ich hoffe so, dass es nur eine „Phase“ ist -.- dann scheint deiner auch einer von der ganz aktiven Sorte zu sein 😄
Danke für deine Antwort :)

3

Kommt mir bekannt vor🙈 meine kurze ist 1jahr alt und hier ist es immernoch so. Sobald sie mich sieht oder hört will sie auf den Arm aber irgendwie auch nicht.
Meine Nichte ist 1,5 jahre und bei ihr wird es langsam besser, es sei denn sie wird müde.

4

Ich hab keine guten Tipps, aber mir hat die Erkenntnis geholfen, dass es ganz normal ist. Babies können so zwischen 8 und 9 Monaten eine Fremdelphase haben. Auch kommt mit der neugewonnenen Autonomie durch das Krabbeln die Erkenntnis, dass sich Bezugspersonen entfernen können.
Bei uns war das auch so, aber es war eine relativ kurze Phase, die dann auch wieder vorbeigegangen ist. Bei anderen Personen war das bei uns übrigens auch nicht der Fall - die sind ja neu und spannend. Uns hat Szenenwechsel gut geholfen, waren viel draußen/auf Besuch bei Freunden/Verwandten (schwer im Moment, ich weiß) und wir haben anderes, altersgerechteres Spielzeug besorgt (z.B. Spielzeug wo durch Drücken eines Knopfs ein Geräusch kommt, etc.), das alte "Babyspielzeug" war einfach schon viel zu langweilig.

Top Diskussionen anzeigen