Die ersten beiden ZĂ€hnchen und stillen😖

Hallo liebe Mamis,
mein kleiner Spatz hat seine beiden unteren ZĂ€hnchen bekommen, diese ragen jetzt auch schon paar Millimeter raus. Sieht ja total sĂŒĂŸ ausâ˜ș ABER! beim zubeißen beim stillen tut es jetzt schon total weh! Was ist wenn die ZĂ€hne ganz rausgewachsen sind und all die anderen dazukommen?
Eigentlich wollte ich bis zum 1 LJ stillen(mir war auch bewusst das er ZĂ€hne bekommt, habe die Schmerzen allerdings unterschĂ€tzt) aber ich weiß nicht ob meine BrĂŒste es aushalten 😖
Wie sind eure Erfahrungen, wie seid ihr damit umgegangen?

1

Also meiner hat vor ca 6 Wochen seine unteren ZĂ€hnchen bekommen und ja am Anfang hat auch mal zugebissen 😂 man hat dann manchmal die zahnabdrĂŒcke im nippel gesehen đŸ€Ł hat super weh getan. Aber jetzt macht er es eig nicht mehrđŸ€·đŸœâ€â™€ïž hab aber nichts GeĂ€ndert oder sonstiges :)

2

Meine Kleine hat mich in einer Nacht 3x gebissen, sie hatte unten 2 ZÀhne. Aktuell ist oben der nÀchste durchgebrochen.
Ich wollte daraufhin abstillen bzw. nachts die Flasche geben weil die Schmerzen einfach nicht zum Aushalten waren. Fazit -> Ich stille nachts immer noch und sie hat nicht mehr gebissen :)

3

Mein Zwerg hat auch seinen ersten Zahn bekommen und ich hatte schon richtig Bammel, weil er auch ohne gut zubeißen konnte. Bis jetzt hat er einmal gebissen. Ich hab laut Aua gesagt und ihn weggenommen. Ich achte jetzt mehr auf sein Trinkverhalten. Wenn er anfĂ€ngt zu nuckeln oder den Kopf hin und her zu bewegen, dann docke ich ihn ab. Wenn er richtig saugt liegt die Zunge ganz anders ĂŒber den ZĂ€hnen. Bin gespannt wie es ist, wenn oben ZĂ€hne kommen. WĂ€re fĂŒr mich tatsĂ€chlich auch ein Grund abzustillen. Auf blutende Brustwarzen möchte ich gern verzichten.

4

Unser Sohn hat mittlerweile 5 ZĂ€hne (und der 6. ist kurz vorm Durchbrechen) und bis jetzt wurde ich leider bei jedem neuen Zahn mindestens einmal angenagt und gebissen.
Ich sage dann immer "Aua, das tut Mama weh" und docke ihn ab bzw. schiebe nachts wenn es im Halbschlaf passiert, meinen kleinen Finger zwischen seine Kiefer (da wo noch keine ZÀhne sind; keine Ahnung was ich mache wenn sein Gebiss fast vollstÀndig ist), weil er einmal auf meinen Abdockversuch reflexhaft fester zugebissen hat.
Es tut jedesmal richtig weh, aber abstillen möchte ich deshalb nicht. Ich habe den Eindruck, er muss sich bei jedem neuen Zahn erst an das verĂ€nderte GefĂŒhl im Mund gewöhnen. Wenn das geschafft ist und der Druck im Kiefer nachgelassen hat, ist binnen kĂŒrzester Zeit alles wieder wie immer. Also denke ich mir "Augen zu und durch" und bin beim Stillen fĂŒr 1-2 Tage extra wachsam, wenn ein Zahn neu durchgebrochen ist, damit ich sofort eingreifen kann. .

5

Das sticht ganz schön. Aber es geht vorbei. Ich habe 17 Monate gestillt. Eigentlich legen sie beim Stillen unten doch die Zunge ĂŒber die ZĂ€hne. Und vorher probieren sie die neuen "ZĂ€hne" aus. Je mehr ich mich geĂ€rgert habe desto öfter hat sie da gemacht.

6

Meine Tochter hat es einige Male auch getan. Ich habe jedes Mal laut AUA gesagt und sie hat dann sofort losgelassen.
Jetzt hat sie schon 6 ZĂ€hne (8 Monate) und beißt gar nicht mehr zu.
Glaube sie hat schon verstanden, dass sie das nicht darfđŸ€”

7

Meine hat seit einigen Wochen zwei scharfe ZĂ€hnchen unten und ich hab mir gesagt, dass ich abstille, wenn sie anfĂ€ngt, mich zu beissen 🙈 Scheint telepathisch bei ihr angekommen zu sein, denn bis jetzt hat sie mich tatsĂ€chlich noch nie in die Brust gebissen. In den Finger aber schon 😂

Top Diskussionen anzeigen