Bindung

Huhu!

Ich hatte letztens schon eine blöde Situation wo ich mir unsicher war ob es der Bindung geschadet hat 😕

Jetzt war heute schon wieder so eine Situation đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž

Wir sind gestern umgezogen. Mein Mann und ich hatten Streit, der kleine war dabei auf meinem Arm. Das waren so ca 10 Minuten.
Er hatte eigentlich schon Hunger aber dann kam der Streit „dazwischen“ ich war quasi am Essen machen,

Er ist dann irgendwann angefangen zu weinen..wegen Hunger..hab mich dann beeilt aber das hat auch noch mal 1“ Minuten gedauert sein Essen warm zu machen.


Da hatte ich schon ein richtig schlechtes Gewissen und musste fast mit weinen.

Und dann hab ich ihn noch halb liegend gefĂŒttert 😒 total bescheuert- mach ich sonst nie.
Klar, er hat sich dann zum Schluss v er schluckt und alles ausgespuckt. Er hat sich natĂŒrlich voll erschrocken đŸ„ș

Meint ihr das war jetzt schlimm fĂŒr unsere Bindung? Grad weil vor kurzem auch schon eine blöde Situation war?

Mir tut er grad so leid. Jetzt schlĂ€ft er...war bestimmt total viel fĂŒr den kleinen. Umzug, Streit, Hunger und dann verschluckt er sich auch noch.

1

Und gibt es bei euch auch solche Tage bzw ist euch das auch schon mal passiert?

3

Ja , mein Sohn und ich lieben uns trotzdem!
Auch wenn ich ihm ausversehen weh getan habe, auch wenn ich "nein" sage, auch wenn ich mal nicht schnell genug mit seinem Essen oder der Milch bin, usw....
Mach dich nicht verrĂŒckt, du kannst es dir fĂŒr die Zukunft merken und es dann besser machen, falls so eine Situation wieder Auftritt.

4

Danke!
Am meisten nervt mich einfach das die Situation ja vermeidbar gewesen wÀre..der blöde Streit.

FĂŒrs nĂ€chste mal Versuch ich vorher drĂŒber nachzudenken! Wollte auch nie vor meinem kleinen streiten aber leider funktioniert das nicht immer 🙈

2

Dh machst dir wirklich viel zu viele Sorgen... Bindung ist eine sehr langfristige Sache. Wenn meine Mutter mit mir geschimpft hat, als ich ein Kind war hat das unserer Bindung ja auch nicht geschadet. Hör auf ĂŒber sowas wie Bindung nachzudenken. Und ja ich denke fast alle MĂŒtter haben solche Tage. Wenn mein Freund und ich uns streiten war meine Tochter tragischerweise bisher auch immer dabei. Das sollte man vermeiden, weil sie die negativen Emotionen spĂŒren, aber die Bindung zerstört das nicht. Und das dein Sohn ne Minute geweint hat, weil er nicht sofort essen bekommen hat ist jetzt wirklich nicht der Rede wert. Meine GĂŒte... Du packst deinen Kleinen ja anscheinend echt in Watte. Verschlucken war zu viel fĂŒr ihn? Meine Tochter verschluckt sich auch mal. Ich klopfe ihr auf den RĂŒcken und gut is. Und meine Tochter hat sich schon vor Hunger geweint, zum Beispiel weil ich zum Arzt musste, die feine Dame keine Flasche mag und daher natĂŒrlich warten musste bis ich wieder zu Hause bin. Mein Freund hat sie rumgetragen. Irgendwann hat sie aufgehört zu meckern und hat gespielt. Als wiederkam war die Freude groß. Unsere Bindung ist nach wie vor super. Bei Bindung mit dem Baby geht es darum, dass du fĂŒr dein Baby da bist, ihm zeigst, dass er sich auf dich verlassen kann. Und das tust du. Du bist da meiner Meinung nach echt bisschen ĂŒbervorsichtig. Die Bindung wĂŒrde leiden, wenn du ihn stĂ€ndig stundenlang schreiend im Dunkeln liegen lassen wĂŒrdest. Aber dich nicht bei einer wirklich stinknormalen Alltagssituation. Du kannst halt nicht immer sofort mischen wenn er was will. Ein bisschen Frustration mĂŒssen auch Babys aushalten lernen. (Also natĂŒrlich nicht ganz kleine und wirklich minimal im besten Fall) aber dass das Baby Mal weint, wenn das Essen lĂ€nger dauert, dass ist nun wirklich kein Drama. Bei mir schon öfter passiert.

5

Das stimmt schon. Hab mich in meinem Text verschrieben. Er musste dann noch 10 Minuten auf sein Essen warten und nicht 1 Minute.

Er hat sich halt noch nie so wie heute verschluckt, so dass er alles ausbrechen musste.
Es kam im hohen Bogen aus ihm raus.

Wahrscheinlich sind das echt Alltagsituationen. Ich mach mir leider immer viel zu viel Gedanken und ĂŒberleg ob es „schĂ€dlich“ fĂŒr ihn ist.

Hatte das GefĂŒhl das ich eben nicht verlĂ€sslich fĂŒr ihn bin- er hat Hunger, er wartet die ganze Zeit total lieb aber irgendwann ist er dann natĂŒrlich angefangen zu weinen..und dann muss ich sein Essen auch noch warm machen, was ja auch noch dauert.

Aber du hast schon recht..leider ist nicht alles vermeidbar. Wollte auch nie vor meinem
Baby streiten..klappt leider auch oft nicht

6

Auch 10 min aufs Essen warten sind kein Weltuntergang. Ich habe 2 jĂŒngere Geschwindister. Musste oft warten, weil die kleineren NatĂŒrlich zuerst versorgt werden mussten aber sie mussten als Babys auch Mal warten und ne Weile meckern, wenn ich krank war oder unsere Mutter sofort brauchte. SpĂ€testens also wenn Geschwister kommen muss ein Kind auch Mal warten und dabei vielleicht auch meckern oder weinen. Das heißt doch nicht, dass Bei Familien mit mehreren Kindern die Bindung zu den Eltern schlechter ist. Denk an besten ĂŒberhaupt nicht ĂŒber Bindung nach. Du liebst deinen Sohn und machst so schön automatisch alles fĂŒr eine Gute Bindung. Ohne das du dir Gedanken machen musst

7

Blöd gelaufen, aber solche Situationen wird es noch ganz oft geben, bis der kleine Mensch erwachsen ist. Mach dich nicht fertig deswegen. Überleg mal, wie hĂ€ufig ein Kind etwas zu Boden wirft, bis es den Mechanismus der Schwerkraft kapiert hat. Oder wie hĂ€ufig sie ein Klötzchen auf den Boden hauen, um das GerĂ€usch kennenzulernen. Bis sie etwas gelernt haben, braucht es unzĂ€hlige Wiederholungen. Das ist auch mit Verhaltensweisen so. Darum muss man ja auch 5 Millionen mal "Nein" sagen, bis sie auch wissen, was das bedeutet.

Stell dir mal eine Waage mit zwei Schalen vor. Auf die eine Schale packst du alle schönen Momente, die ihr zusammen erlebt. Jeder Kuss, jeder innige Augenblick, das gemeinsame Spielen, Rumtragen, FĂŒttern, Schlafen, Wickeln, Kuscheln, Quatsch machen, einfach alles. Und auf die andere Schale packst du die Momente, die nicht so gut waren. Solange der "Berg" an schönen Momenten schwerer wiegt, seid ihr auf dem richtigen Weg. Erst wenn dein Baby wieder und wieder und wieder erleben wĂŒrde, dass du nicht ausreichend fĂŒr es sorgst, kommt es aus dem Gleichgewicht. Einzelne Situationen wiegen niemals auf, was du alles schon fĂŒr dein Kleines geleistet hast. Ich bin sicher, du bist eine tolle, wenn auch sehr vorsichtige Mama. Vertrau etwas mehr auf dich :-)

11

Danke, du hast recht. WĂŒrd nur so gerne alles“perfekt“ machen aber das geht wohl nicht immer

8

Jetzt mal ehrlich: du bist doch ein fake, oder? đŸ€Ș😉

9

Ja mein gott dann musste er halt mal 10min aufs essen warten. Ich hĂŒpfe auch nicht immer gleich bei der kleinen gerade wenn wir unterwegs waren musste sie auch noch durchhalten bis wir daheim waren da hat es auch schon mal 30min gedauert und sie lebt noch und die bindung zu uns ist superâ˜ș
Ich wĂŒrde mir ĂŒber sowas echt nie gedanken machen und als eltern ist man auch noch öfters der böse wenn sie grĂ¶ĂŸer werden mach dir da nicht so einen kopf darĂŒber.
Es ist auch fast unmöglich dass kinder niemals einen streit der eltern niemals mitbekommen auch wenn es nicht direkt der streit ist, dann merken sie doch oft das was gewesen ist weil vielleicht noch dicke luft herscht.

10

Hallo, du musst wirklich entspannter werden. Diese stĂ€ndige Sorge um die Bindung ist nicht gesund. Die Bindung nimmt keinen Schaden, weil ein Baby mal warten muss und dann meckert. Auch nicht wenn es sich bei dir verschluckt und auch nicht wenn es einen Streit mitbekommt. DafĂŒr braucht es wesentlich mehr. Dein Baby sollte viel Liebe erfahren und seine BedĂŒrfnisse sollten zeitnah gestillt werden (sofort geht nicht immer).
Mach dir nicht so viele Sorgen

Top Diskussionen anzeigen