Wie lange haben euch eure Hebammen betreut?

Hallo,

wie lange haben euch eure Hebammen beim ersten Kind betreut? Also, wie alt war euer Baby als sie nicht mehr kam?

Danke. :-)

1

2 Wochen

Hätte ehrlich gesagt nicht gewusst was ich mit ihr dann noch zu Hause anfangen sollte 😅

Lg kleine Eule 🦉

14

😂😂😂😂

20

So ging es uns auch. Wir haben sie nach 3 besuchen abbestellt 😂

weitere Kommentare laden
2

Meine kam das letzte mal als die Maus 6 Wochen war. Aber wir wussten schon früher nichts mehr miteinander anzufangen 😃

Lg

15

😂😂😂geilll

Jetzt bekomm ich schon Angst das meine Hebamme mich lange betreut ...
Sie meinte nach der Geburt eine Woche lang täglich und die restlichen Wochen alle 2. Tage😯😦

25

Haha nein, brauchst du nicht, du kannst ja jederzeit sagen, dass du momentan nichts brauchst und dich bei Bedarf meldest. So hab ich es auch gemacht.
Allerdings muss ich jetzt auch dazu sagen, dass ich die ersten 15 Tage mit ihr im Krankenhaus war und dort 24h Pflege und Ärzte so wie eine Stillberaterin um mich hatte, denen ich meine Fragen bereits gestellt hatte.

Schau einfach wie es läuft. Bei Bedarf hast du auch länger Anspruch als 12 Wochen.

LG Sonnenblumenkerne mit Krümeline 18 Wochen💝

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,

Unsere Hebamme kam zum letzen Mal, als der Kleine 2,5 Monate war zum Anschlussgespräch und um über die Beikost zu sprechen (Passte noch in die Anzahl der Kontakte, die innerhalb der ersten 12 Wochen übernommen werden, Beikost haben wir erst jetzt mit 6 Monaten eingeführt).

Wenn wir jetzt ein Problem hätten, wäre sie vermutlich immer noch für uns da, aber es gibt einfach keinen Bedarf mehr.

Ich gehe in eine Stillgruppe mit einer sehr kompetenten Stillberaterin und zum Delfi. Außerdem vertraue ich unserer Kinderärztin. Das heißt ich habe eine Menge Personen, die ich bei Schwierigkeiten einfacher fragen kann. 🤷‍♀️

Ganz liebe Grüße
Merveilleux

4

Hallo!

Bei Nr. 1 waren es vielleicht 4 Wochen, mit 6 Wochen ging der Rückbildungskurs los und die Fragen wurden dort geklärt.

Bei Nr. 2 war es wirklich nach Bedarf. Die Dame hat nicht vernünftig zugenommen, ich meine mich zu erinnern, dass sie 4 oder 5 Monate alt war, als die Hebi meinte, sie übergibt "den Fall" offiziell dem Kinderarzt. Vor der Beikosteinführung (also auch irgendwas vorm 6. Monat) gab es dann noch eine Beratung und tolles Material.

Bei der Rückbildung und der Babymassage habe ich sie eh gesehen.

Also bei Nr. 2 wurden wir mehr und qualitativ viel besser betreut. Für die zweite Hebi ist der Beruf Berufung,

bei Nr. 1 kam die Hebamme erst an Tag 3 zu Hause zu uns, da hatte das Baby seit 6 Tagen nicht wirklich etwas getrunken und pieselte nur noch Ziegelmehl und war ganz schlapp. An dem Tag kam sie dann noch 2x mit Milchpumpe, Pre und Flaschen. Ich hatte ja keine Ahnung und das hätte verdammt schief gehen können. Hinterher ist man schlauer.

Alles Gute,
Gruß
Fox

5

Puh, ich weiß gar nicht, wie alt die Maus da war 🤔 alles zusammen war sie drei mal da, nachdem alles gut lief bei uns hat sie gemeint wir sollen uns bei Bedarf melden, was soll sie sonst noch bei uns 😅

6

Meine Hebamme kam 9 Wochen zu uns , am Anfang öfters zum Ende hin dann nur 1x wöchentlich . Ich fand es gut da es mein erstes Kind ist und anfangs immer wieder Unsicherheiten und Fragen auftauchten. Hatte danach meinen Rückbildungskurs noch bei meiner Hebamme also konnte ich ihr bis mein kleiner 5 Monate alt war noch Fragen stellen . Und auch jetzt wenn noch was wäre mit Beikost etc.. würde sie vorbei kommen, was jetzt aber mittlerweile nicht mehr nötig ist.

7

Bis 12 Wochen, allerdings 1x pro Woche. Ich fand es gut, es kamen doch bis zum letzten Tag immer wieder neue Fragen auf.

Beim 1. Kind kam sie anfangs viel länger alle 2 Tage bzw. 2x pro Woche, das wurde dann doch etwas lästig.

8

Hallo, als Krümel 8 Wochen alt war. Sie hat ihn bis zum Schluss gewogen und beim Stillen geschaut. Mit 4 Monaten kam sie nochmal zum Beikostgespräch.

9

Huhu,

der Große war 5 Monate beim letzten Besuch und die Kleine 7 Wochen.

VG

Top Diskussionen anzeigen