Sitzen

Hey,
unser Kleiner ist fast 10 Monate alt...er sitzt wie ne 1 wenn man ihn hinsetzt, von allein schafft er es aber noch nicht. Er robbt nur aber krabbelt nicht.
Stimmt es, dass das Hinsetzen ihm schaden kann?
Grüsse

1

Ja, wenn man es ständig macht kann es schaden. Die Zwerge schaffen es eben erst in die Sitzposition wenn die Muskulatur (und was auch immer dazu gehört) ausgereift sind. So lange sie sich noch nicht selbst hinsetzen können, sind sie also körperlich noch gar nicht reif dafür. Außerdem nimmt man ihnen die Motivation, es selbst zu schaffen, wenn man sie immer hin setzt. Für ein paar Minuten zum Essen ist das aber kein Problem :)

2

Hallo, ja, du solltest ihn nicht hinsetzen. Die Wirbelsäule kann Schaden nehmen. Zudem ist es wichtig, die Dinge selbst zu schaffen auch für den ganzen Entwicklungsablauf. Krümel konnte mit 7 Monaten robben, mit 8 krabbeln und kurz darauf hat er sich überall hochgezogen. Mit 9 Monaten ist er an Möbeln langgelaufen. Aber erst mit mehr als 10 Monaten konnte er sich hinsetzen und frei sitzen. Solange habe ich ihn auf dem Schoß gefüttert.

3

Hallo und guten Morgen.
Ich sehe ein bisschen „lockerer“. Da dürfen gerne alle schimpfen jetzt, aber ich setze ihn schon hin. Unser Zwerg ist 8 Monate, seit vier Wochen sitzt er wie eine eins und er mag auch einfach nicht mehr den ganze Tag liegen. Er liebt es zu sitzen und so zu spielen und er wehrt sich auch richtig mit den Bauchmuskeln dagegen wenn man ihn hinlegen möchte. Natürlich setze ich ihn auch nicht den ganzen Tag hin und immer nur dosiert. Aber ich nehme ihm den Spaß nicht ganz. Ebenso darf er (wofür man ja sowieso ans Kreuz genagelt wird 😅) morgens ein paar Minuten im Gehfrei den Flur hoch und runter düsen wenn ich dabei stehe. Nicht weil ich mir irgendwas davon erhoffe, sondern weil ich sehe wie viel Spaß er hat und mit welchen Tonlagen er lacht wenn er ein bisschen sausen darf. Alles nur kurz und in Maßen, aber ich lasse ihn und achte darauf was ihm gefällt und was nicht und vor allem auch auf seine Muskulatur. Wenn ich merke er beugt sich viel nach vorne, was für Kraftlosigkeit spricht lege ich ihn hin. Ich bin selber Therapeutin und hatte noch nie ein Kind mit Wirbelsäulenschaden oder muskulären Schäden weil es zu viel hingesetzt wurde. Natürlich kann alles passieren wenn man es zu viel macht aber ich denke wenn man auf die Körpersprache achtet macht man als Mama nichts falsch wenn man ihn mal ein paar Minuten hinsetzt.
Ganz liebe Grüße 😊 und einen schönen Tag.

4

Der Text könnte von mir sein! Bei uns ist es genauso! Bubi, 10 Monate setzt sich nicht alleine hin und kann „nur“ robben... Meine Tochter war da wesentlich schnelle mit allem. Der Kinderarzt meinte nur, dass es am Y-Chromosom liegt 🤣 Mach dir keinen Stress, er wird es schon irgendwann machen. Ich werde jetzt auch gelassener sein! Liebe Grüße und schönes we euch! Achso und NEIN, nicht (so oft/andauernd) hinsetzen, die brauchen die Muskeln im Bauch/Rücken und die Verknüpfungen im Hirn, sonst ist das schlecht für die Entwicklung.

5

Also muss sagen, dass ich da lockerer bin. Ich habe meine Tochter gelegentlich hingesetzt. Anfangs natürlich weniger, da sie noch wackelig war. Aber innerhalb 1-2 Wochen konnte sie selber stabil sitzen.
Von alleine wusste sie noch nicht, wie sie in die Position kommen kann.
Also hab ich ihr die Bewegungen immer wieder gezeigt. Sie ging in den Vierfüßler und ich zeigte ihr, wie sie von der Position in die Sitzposition kommt.
Sie ist jetzt 8 Monate alt und setzt sich jetzt von alleine hin. Ich meine, dass ich sie so recht gut unterstützt habe🤔

Top Diskussionen anzeigen