Nitrat Fenchel Sorge

Hallo hab meinem kleinen Gemüsesticks gedünstet. Möhre Pastinaken und Fenchel. 15 min. Hab sie ihm gegeben und dann ca 10min später als ich dachte: gut könnte noch weicher sein damit er sich bloß nicht verschluckt. Hab ich alles nochmal 10min gedünstet. Insgesamt hat er nur vielleicht 5_6_7 Streifen (dünne kleine gemischt) gegessen keine Ahnung wieviel Fenchel das war. Nun hab ich was gelesen das Fenchel eigentlich nicht so gut ist und die kleinen ernsthaft schaden nehmen können vergiftung usw. Er war von heute ca. 14uhr bis jetzt eigentlich normal. Hat heute Abend nur viel gepupst. Vor dem Schlafen war er etwas unruhig. Könnte da jetzt noch was passieren und wie wahrscheinlich ist das? Mach mir gerade Sorgen. 7 Monate und 3 Wochen ist er. Danke...

1

Hi!
Auch Spinat ist ein Gemüse, das Nitrat reicher ist. Der ist sogar in baby gläschen drinnen (zB hipp).
Man soll diese gemüse Sorten einfach nicht so oft geben (nur 1 mal die Woche oder so) und mit Sorten kombinieren die Nitrat arm sind.
Musst dir keine Sorgen machen!
Lg

2

Erstmal beruhig dich, alles nicht so schlimm :)
Ich halte es mit dem Lesen eher wie mit Süßigkeiten, weniger ist mehr ;)

Ja, zu viel Nitrat ist nicht gut. Für keinen von uns. Für die ganz Kleinen bis drei, vier Monate könnte wirklich eine sogenannte blausucht daraus entstehen. Da bist du ja lang an drüber hinaus. Die Empfehlung ist, nitratreiche Lebensmittel erst ab dem 5. Monat zu geben und dann entweder im Wechsel mit Nitratarmen, gemischt oder gut gekocht. Möhre ist z.B im guten Mittelfeld vom nitratgehalt, kräht kein Hahn danach.

Ich koche sehr gerne mit fenchel für meinen kleinen Mann, gebe nachher sowieso noch Obst. Das vit. C verhindert den Umbau in nitrit. Man sollte auch nicht nur nitratreiche Lebensmittel geben, sondern mischen mit Nitratarmen wie kartoffel. Kochen senkt ebenfalls den Gehalt. Also alles gut ;)

Ich koche nach Bauchgefühl und schau mir mit kleineren Mengen an, was mein Schatz verträgt und was nicht. Ich lese dazu nichts. (bin Koch, daher weiß ich ein bisschen über Inhaltsstoffe ;) ) ich gebe was die große weite Welt so hergibt, die kleinen Essen ja noch keine Mengen. Daher sehe ich das nicht so kritisch.
Kritischer sehe ich den Zwang eine Mahlzeit zu ersetzen oder das Kind muss das Glas ausessen weil Produzent xy sagt 190g sind eine ganze Mahlzeit.
Mein Kind isst keinen Brei, ist jetzt 7,5 Monate alt. Wenn ich ihm z.B Spätzle mit Gemüsesauce mache und davon 190g abwiege hätte ich als Erwachsener genug gegessen, ganz zu schweigen von so einem kleinen Mann mit einem minimagen 🙈🙈 aber das ist ein anderes Thema 😅

Alles gut, nur weiter so. Jeden Tag schön durchtauschen, etwas beobachten dann geht es deinem Baby super 👍

3

Danke🌻

4

Du gibst deinem Kind nicht täglich 3kg Fenchel. Daher denke ich, das alles gut ist 😊

Top Diskussionen anzeigen