Dieses leidige Thema Bauchweh 😐

Mein 6 Wochen alter Sohn quÀlt sich tÀglich mehrmals damit.

Was hilft bei euch und wann wurde es besser?

1

Besser (ganz langsam) mit 15 Wochen, weg war es mit 20 Wochen.

Am besten half hier eine Mischung aus Lefax (morgens und abends) und Parderborner Pglobuli (nur abends, eigtl glaub ich nicht dran, aber es half, vllt der Zucker...). Weg war es bei weitem nicht. Aber minimal besser.

2

Wir geben auch Lefax. Meine Hebamme empfahl noch KĂŒmmelzĂ€pfchen, die haben wir noch nicht genutzt. Ein Kirschkernkissen auf den Bauch und viiiiel kuscheln, dann gehts sich unserer Maus besser.

Sie ist 3 Wochen alt.

3

Wir hatten das gleiche durchgemacht mit unserer Kleinen. Hat mit etwa drei Wochen angefangen. Haben alles mögliche probiert. Von Lefax ĂŒber Bauchmassage, WĂ€rmekissen, Federwiege, Pezziball, Tragen, KĂŒmmelzĂ€pfchen, Fencheltee und Windpulver, haben wir alles durch. Ich war ein Wrack, hatte ne SehnenscheidenentzĂŒndung in den Handgelenken vom stĂ€ndigen Tragen und mein Kreuz war im Eimer vom vielen Hopsen auf dem Gymnastikball. 🙈Kurz bevor sie drei Monate wurde bin ich dann in meiner Verzweiflung noch zum Osteopathen gerannt. 🙈 Und was soll ich sagen? Sie ist jetzt 3 Monate alt und wie ausgewechselt. Sie lĂ€sst ablegen und schlĂ€ft auch mal am Tag ne Stunde. Das Bauchweh ist viieel besser, sie kann jetzt ihre Pupse super rausrĂŒcken, was vorher nur mit Schreien möglich war. Ich wollte es selber immer nicht glauben aber in diesem Fall hilft wirklich nur die Zeit. 😊 Alles Gute und haltet die Ohren steif!

LG Verena mit Victoria

4

Kenn ich zu gut.

Uns hat wirklich nur Bigaia geholfen. Ab dem dritten Tag war das Baby wie ausgewechselt

Top Diskussionen anzeigen