Gehfrei

Hi leute,
Wie oben schon geschrieben hab ich mal ne Frage zum Thema Gehfrei.

Also wir haben das Geschenk bekommen und ich hab das bis vor einer Woche noch nie benutzen lassen. Aber weil er keinerlei Anzeichen fürs krabbeln oder robben oder sonstiges macht hab ich vor einer Woche Ihn mal reingesetzt und das hat ihn voll Spaß gemacht. Ist mir ständig hinterher gelaufen, hat die Zimmer erkundigt (alles eben) usw ich merk auch das er jetzt viel mehr was mit seinen Beinen macht, davor hat er fast nichts gemacht.
Aufjedenfall les überall das die Dinger doch nicht so gut sind. Der sitzt max 10 min drin so zweimal am Tag. Glaubt ihr das schadet ihn wirklich so viel? Gibt es hier Eltern die ihre Babies da reingesetzt haben?

Lg und Danke für eure Antworten

5

Ich empfinde jede Minute als schlecht.

Die Haltung ist unnatürlich (sie lernen „falsch“ laufen und für die Hüfte ist es auch nicht gut) und es wird jegliche Motivation genommen (jetzt gibt es ja noch einen Grund weniger zu robben oder zu krabbeln, warum sollte er es lernen wollen?).

Zudem können so schnell Unfälle mit passieren...

Also ja, ich empfinde jede Minute als nicht gut und hoffe, dass diese Dinger auch bald in Deutschland verboten werden.

53

Und in Österreich bitte auch😉

69

Am besten überall 😅

weitere Kommentare laden
1

Hi, wie alt ist dein baby denn?

Ich setze meinen seitdem er knapp 6 Monate alt ist täglich da rein. Warum sollte man das denn nicht tun? Es dient doch dazu um sich auf das Laufen später vorzubereiten oder nicht!?

Also ich sehe da nichts negatives.

2

Ach das hab ich ja voll vergessen zu erwähnen 🙈 er wird am 15.3 10 monate

3

Oje, da solltest du dich nochmal genau informieren. Ich hoffe der Kommentar war sarkastisch gemeint.

weitere Kommentare laden
4

Ich finde diese Dinger gehören in den Müll. Unnützes Plastikzeug, keine Ahnung was es bringen soll. Von 10 Minuten am Tag wird wahrscheinlich kein Kind geschädigt, aber es geht auch darum, dass diese Dinger gefährlich werden können (Stolpern, Treppensturz, zu schnell).
Glaubst du etwa dein Baby lernt ohne dem nicht laufen? Alles zu seiner Zeit.

6

Hallo,

die Dinger sind nicht ohne Grund in Kanada und Skandinavien seit Jahren verboten.

Absolut schädlich für die Muskulatur/Haltung des Babys sowie auch für dessen motorische Entwicklung. Ein Gehfrei erweitert den Aktionsradius nur auf den ersten Blick, in Wirklichkeit schränkt er sowohl die Bewegungsfreiheit als auch die gesamte Entwicklung des Babys ein.

Oft "laufen" die Zwerge darin nur auf Zehenspitzen und "hängen" darin wie ein "Schluck Wasser in der Kurve". Dazu das ganze Plastik-Zeug, kann ja ebenfalls nicht gesund sein.

Außerdem stellen schon kleine Kanten (Teppich, Türschwelle) eine große Unfall-Gefahr dar. Die Zwerge werden in den Dingern oft erstaunlich schnell, da sind schwere Stürze quasi vorprogrammiert. Von Treppen lieber ganz zu schweigen... .

Robben und krabbeln sowie später stehen und laufen lernen wird Dein Sohn mit dem Teil definitiv nicht besser. Im Gegenteil!

Viele Grüße,

Kathrin

7

Ich bin nicht ganz so kritisch wie die meisten hier und denke immer "die Dosis macht das Gift". Die Kritik am Gehfrei bezieht sich ja auf 2 Punkte: Einmal die Gefahr des Stürzens (sowohl umfallen als auch Treppensturz) - diese Gefahr lässt sich durchaus minimieren, indem man das Kind nicht unbeaufsichtigt lässt. Und zweitens das Thema Haltung. Da ist jedes Kind natürlich anders anfällig für Schäden. Ich saß als Baby sicher nicht nur 10 Minuten täglich in so einem Ding und habe keine Schäden davongetragen... Aber deinem Sohn könnte es durchaus schaden, gerade wenn er motorisch vielleicht noch nicht ganz so weit ist. Im Zweifel einfach mal den KiA drauf ansprechen. Davon abgesehen ist es aber natürlich auch sinnfrei so ein Ding rumstehen zu haben, wenn man es nur wenige Minuten am Tag nutzt. Also doch lieber wieder abschaffen...

8

Ich saß als Kind auch oft in so einem Ding und hab sehr spät laufen gelernt. Ob es nur am Gehfrei lag, sei mal dahin gestellt, es hatte auch noch andere Faktoren sicher.

Aber das ist immer das Problem an diesen „mir hat es ja auch nicht geschadet“ Argumenten.

Für den einzelnen kann eine Statistik irrelevant sein. Aber in der Gesamtsumme ist es eben schädlich und die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind eine falsche Haltung einnimmt und falsche Bewegungsabläufe erlernt eben sehr hoch ;)

30

Ich habe doch exakt das selbe ausgesagt, nämlich das es mir zwar nicht geschadet hat, aber ich es dennoch für gefährlich halte, weil es dem Kind der TE schaden könnte 🤔 Tut mir leid, wenn das nicht so deutlich wurde aber ich bin die letzte, die von sich / ihren Kindern auf andere schließt... ehiigfnkrhlr 7g5e, uc

weitere Kommentare laden
9

Also ich hab meinen da immer reingesetzt wenn ich mal was ohne ihn erledigen musste. Er war sehr mobil und ist immer nach aber z.b. bei Toilettengang hab ich ihn rein und er war happy für 5 Minuten. (Länger auch nicht). Die 5 Minuten haben nicht geschadet ;-)

10

Ich würde es wegwerfen.

1) schädlich für die Haltung und Muskulatur

2) passieren mega schnell Unfälle mit so einem Teil

3) du nimmst ihm die Motivation. Wie meine Vorrednerin schon meinte, wenn er das Ding benutzen kann, warum sollte er dann krabbeln?

4) ich habe lange wegen so einem Ding hüftbeschwerden und Rückenbeschwerden gehabt, von einer falschen Haltung ganz zu schweigen. Das Ergebnis war fast 1 Jahr physio.

11

Du solltest dein Baby lieber zum krabbeln Motivieren. Klar gibt es babys, die das von selbst überspringen. Aber krabbeln ist wirklich wichtig. Es sorgt dafür dass dir beiden Gehirnhälften besser zusammenarbeiten. Und das man als Erwachsener links und rechts besser unterscheiden kann. Die Bewegungsabläufe beim krabbeln sind soooo wichtig. Gib deinem Baby die Zeit die es braucht. Wenn es in diesem Gehfrei regelmäßig sitzt sehe ich nicht, dass es sich annimiert fühlt zu krabbeln. Und abgesehen davon sind die Dinger einfach gefährlich. Er kann die Geschwindigkeit ja nicht einschätzen. Da kann so viel passieren. Gib deinen Baby die Chance die Sachen selbst zu erkunden und zu lernen. Mein Freund zum Beispiel war auch ein ziemlicher Spätzünder was das alles angeht. Sein Abi und Masterstudium hat dennoch gut gemeistert. Achja: gehen kann er mittlerweile. Meine Güte zwing das deinem Baby doch nicht auf sondern lass ihm sein eigenes Tempo. Und motiviere ihn lieber erstmal zum krabbeln.

14

Sorry für das Mehrfach-Antworten. Mein Handy hat ne Macke.

77

Nicht dein Handy hat die Macke, sondern urbia funktioniert mal wieder nicht so wie es soll, eigentlich kann man ja Beiträge nicht 2x abschicken.

weiteren Kommentar laden
12

Du solltest dein Baby lieber zum krabbeln Motivieren. Klar gibt es babys, die das von selbst überspringen. Aber krabbeln ist wirklich wichtig. Es sorgt dafür dass dir beiden Gehirnhälften besser zusammenarbeiten. Und das man als Erwachsener links und rechts besser unterscheiden kann. Die Bewegungsabläufe beim krabbeln sind soooo wichtig. Gib deinem Baby die Zeit die es braucht. Wenn es in diesem Gehfrei regelmäßig sitzt sehe ich nicht, dass es sich annimiert fühlt zu krabbeln. Und abgesehen davon sind die Dinger einfach gefährlich. Er kann die Geschwindigkeit ja nicht einschätzen. Da kann so viel passieren. Gib deinen Baby die Chance die Sachen selbst zu erkunden und zu lernen. Mein Freund zum Beispiel war auch ein ziemlicher Spätzünder was das alles angeht. Sein Abi und Masterstudium hat dennoch gut gemeistert. Achja: gehen kann er mittlerweile. Meine Güte zwing das deinem Baby doch nicht auf sondern lass ihm sein eigenes Tempo. Und motiviere ihn lieber erstmal zum krabbeln.

Top Diskussionen anzeigen