Blähungen

Hallo ihr Lieben.
Meine Tochter ist nun 7 Wochen alt und leidet immer wieder unter starken Blähungen. Die Sab Simplex Tropfen hat sie nicht vertragen. Wir hatten den Eindruck, dass es dadurch ehr schlimmer geworden ist. Jetzt hab ich von BiGaia Tropfen zur Aufbau der Darmflora gehört und dabei folgendes gelesen (siehe Bild). Ist das echt so? Wenn ja, warum hat uns das niemand gesagt, oder ist das nur eine Verkaufsmasche???
Könnt ihr diese Tropfen empfehlen und wenn ja, wie lange muss man sie anwenden bis es besser wird???
Ich danke euch jetzt schonmal für eure Antworten!

1
Thumbnail Zoom

Hier noch das Bild, hat beim original Beitrag leider nicht geklappt.

2

Meine Tochter ist spontan entbunden, ich stille usw und trotzdem hatte Motte 20 Wochen lang Koliken. Bigaia haben wir auch gegeben und es nützte bei uns gar nichts 😅

Aber vielen hilft es, Teste es einfach aus.

Uns half letztlich Lefax (gleiches Prinzip wie Sab Simplex, wirkte aber etwas besser), Parderborner Pglobuli und bei Bedarf Kümmelzäpfchen (wir hatten die von WALA, da gab es die 3 Monats-Grenze noch nicht, aber es gibt auch andere Firmen die welche für unter 3 Monaten anbieten).

3

Hallo,

stillen Sie ?

LG

5

Ja, ich stille voll. Würde das denn einen Unterschied machen?

8

Huhu,

Ja und nein. Beim Stillen würde ich sagen achten sie gewaltig auf ihre Ernährung.

Füe Flaschenkinder gibt es extra Nahrung bei Blähungen.

Lg

4

Unsere Kleine kam vor 4 Wochen per Kaiserschnitt. Ich gebe ihr die Bigaia Tropfen von Anfang an. Trotzdem muss sie häufig pupern, was für sie auch sehr unangenehm ist (krümmt sich, meckert). Wir haben nun seit ein paar Tagen Espumisan Tropfen/Emulsion auf Empfehlung einer Freundin und auch meiner Hebamme, die mir ein Fläschchen zum Testen da gelassen hat. Und das scheint zu funktionieren. Es ist zwar nicht weniger, aber es scheint sie nicht mehr so anzustrengen.

6

Also ich hab zwar spontan entbunden, aber hab das Gefühl, dass meiner kleinen die Tropfen helfen.. Stuhlgang hat sich eingependelt und so stark krümmen usw wie bei Blähungen tut sie auch nicht mehr so oft

7

Also ich kann nur berichten unsere Maus hatte ganz schön lang ganz arg Koliken
Sab simplex hat gut geholfen wir mussten aber leider Flasche geben und haben dort zusätzlich verdünnt fencheltee rein gemacht das hat ganz gut geholfen ansonsten bigaia hatten wir haben aber kein unterschied feststellen können ebenso hatten wir die Panda baby Kur die wiederum war ganz gut aber sollte nich länger als 4 Wochen gegeben werden laut meiner hebamme danach hatten wir leider weiterhin stark mit Koliken zu tun und erst seit der beikost is es komischerweise besser geworden bzw hat sie eigentlich keine Probleme mehr

LG kekscore mit Melina 5 monate

9

Uns haben Bigaia-Tropfen gut geholfen. Im Notfall auch die Wala Kümmelzäpfchen. Bei beiden kann man ja eigentlich nichts falsch machen, der Versuch lohnt sich. 😊

Top Diskussionen anzeigen