Nicht krabbeln/sitzen wegen Blockaden

Hallo ihr Lieben,

Wir waren heute auf Anraten der Kinderärztin beim Orthopäden (mit Zusatzausbildung Baby-Chiropraktiker), weil meine Hummel (10,5 Monate) bei der U6 noch nicht sitzen oder krabbeln konnte (sie macht nur "Bundeswehrkriechen"). Der Orthopäde hat mehrere Blockaden im Lendenwirbelbereich festgestellt und behandelt (autsch!). Außerdem hat er mir gezeigt wie ich mit ihr den Vierfüßer üben kann. Er meinte der Wille, die Kraft und die Muskeln zum Krabbeln seien vorhanden. Wenn alles gut läuft, würde sie innerhalb von 2 Wochen krabbeln können. Die Physiotherapie bräuchten wir wahrscheinlich gar nicht mehr (Kinderärztin hat und eine verschrieben).

Zuhause hat sie dann tatsächlich zum ersten Mal alleine den Vierfüßer gemacht 😯 und sich sooo dolle gefreut 🥳. Als ich sie ins Bett gebracht habe, ist mir auch aufgefallen, dass ihr Hüfte viel beweglicher ist als zuvor. Kann wirklich schon so schnell eine Besserung eintreten? Hat jemand Erfahrung damit?

Lg, babyelf mit babygirl

1

Ja auf jeden Fall. Ähnliches lässt sich auch oftmals nach einem Besuch beim Ostheopathen oft beobachten. Ist wie eine Wunderheilung, oder ? War.bei meinem Großen auch so. Würde die Physio trotzdem machen. Es schadet ja nicht, im Gegenteil!

2

Danke für deine Antwort! Ja, es kam mir tatsächlich wie ein Wunder vor. Die Physiotherapie fängt nächste Woche an und wir haben schon einen festen Termin. Werden sie auf jeden Fall machen.

3

Hab zwar keine Erfahrungswerte aber das klingt ja echt super. Sehr schön das sich euer krabbel Problem sehr bald von selbst lösen wird 😊

4

Dann lag es bei euch wahrscheinlich wirklich daran, wenn es so gleich losgeht!🥳 das ist toll zu hören😊

Mausi kriecht immer noch in Bundeswehrmanier, sie hat so ein Tempo drauf, dass ich nicht glaube, dass sie freiwillig krabbelt 😅
Aber bis 10,5 Monaten (Wird nächste Woche 1) war hier auch so gar nichts in Sicht... und in einer Woche ging es vom Vierfüßler übers sitzen zum an Möbel entlang laufen...💪🏻 Ich denke bei euch geht es jetzt Bestimmt auch schlag auf Schlag!😊

5

Das klingt ja echt super.
Ich kenne solche Blockaden von mir selbst, habe schon ewig Probleme mit der Wirbelsäule usw.
Nach meinen Terminen, in denen schlimme Blockaden gelöst wurden, konnte ich meisten sofort wieder alles bewegen und war wie befreit.
In der Regel tritt bei sowas schnell Besserung ein.

Es können natürlich auch wieder Blockaden entstehen, wenn man kein Training macht, aber ihr geht ja zur Physio und wenn deine Kleine jetzt endlich loslegen kann, ist das das beste Training überhaupt! 🥰

6

Ja das kann sein. Blockade bedeutet, dass die Wirbel nicht richtig positioniert sind. Wenn die Gelenke sich deswegen nicht richtig bewegen KÖNNEN, hemmt das die Entwicklung. Wenn du dir im Reißverschluss was eibklemmst, geht es nicht vor und nicht zurück. Ist es raus, flutscht es sofort wieder. So ähnlich ist das. Ich würde die Physio trotzdem machen. Das unterstützt deine Kleine dabei die verlorene Zeit aufzuholen. Und es tut ja nicht weh!
Wie schön, dass deiner Motte geholfen wurde!

7

Hallo, ich gehöre noch ein paar Tage in das Schwangerschaftsforum lese hier aber gerne mit.
Ja eine so schnelle Verbesserung ist möglich.
Ich selbst hatte Anfang letzten Jahres eine ganz starke Blockade in der Hüfte. Konnte mich nicht mehr bewegen. Das kam wie aus dem Nichts. Morgens aufgestanden und nichts ging mehr. War beim Orthopäden, der hat mir Tabletten und Krankengymnastik verschrieben das hat nicht geholfen die Schmerzen wurden immer schimmer. War dann bei der Hausärztin für eine Krankschreibung. Sie sagte ich solle mir mal eine Termin beim Osteopathen holen. Gesagt getan. Ich hatte so Glück konnte gleich am nächsten Vormittag einen Termin ergattern. Als ich dort an kam war die Osteopathin total entsetzt wusste aber scheinbar gleich was zutun war. Nach 20 Minuten Behandlung und 2 so lauten Knochenkrachern konnte ich wieder aufrecht gehen und die Schmerzen waren von 10 auf 6 runter. Seit dem gehe ich alle 3 Monate und lasse mich checken. Wenn babyboy da ist kommt er auch mit.

Freue mich sehr das es deiner Maus so schnell geholfen hat.
Alles Liebe
Annika1992 🤰🏼38+4💙🍀

8

Ja wir kennen das auch, tatsächlich wie ein Wunder.
Waren bisher 3 mal bei einer tollen osteopathin mit unserer Tochter (7 Monate) und jedes mal konnte sie am Abend auf einmal etwas, was sie vorher nicht im Ansatz getan hat. Bei einem Mal habe ich noch gedacht es könnte auch Zufall sein, aber es war wirklich jedes Mal so.

Natürlich lernen Babys auch irgendwann laufen ohne osteopathie oder hören auf zu schreien oder zu spucken oder sonst was... Aber ich bin mittlerweile der Meinung, wenn man mit einem Termin es hinbekommt ihnen da anscheinend so eine Erleichterung zu schaffen dann sollte man das tun.

Top Diskussionen anzeigen