Eincremen täglich?

Hallo,
ich hab gelesen, dass man Babys täglich mit rückfettender Creme eincremen soll. Um
neurodermitis usw vorzubeugen.
Ich dachte immer, man soll so wenig wie möglich baden und cremen 🤔 wir baden 1x die Woche, selten 2x und cremen nur nach dem Baden ein mit Rückfettender Creme. Manchmal Creme ich sie zwischendurch mal mit einem Mandelöl komplett noch ein.
Ansonsten pflege ich natürlich 2x täglich alle Falten, Achseln und mehrmals täglich den Windelbereich. Die trockenen Backen cremen wir auch 2x täglich ein. Sollte man aber tatsächlich doch täglich den gesamten Körper eincremen oder einölen? Wenn ja, welche Creme benutzt ihr dafür?

1

Ich Creme nur nach Bedarf und hatte bei beiden nie Probleme.
Also nur wenn z.b po wund ist

2

Hallo :) unsere Maus badet seit 2 Jahren nur im Wasser ohne Zusätze (1-2 mal pro Woche) und wird danach mit Mandelöl eingecremt. Sie hat eine reine, weiche Haut, hatte noch nie trockene Stellen oder andere Problemchen. Auch die Haare werden überwiegend nur mit Wasser gewaschen und diese sind auch seidig weich. Meiner Meinung nach ist zu viel Chemie nicht gut und nicht nötig 🙂 es sei denn, das Kind neigt zu trockener Haut und braucht rückfettende Creme 🤷🏼‍♀️ da kenn ich mich nicht aus.
Liebe Grüße

3

Ich creme ehrlich gesagt gar nicht, außer den wunden Po. Gebadet wird unsere Tochter in Mumi und Mandelöl (zum Waschen nutzen wir Babyseife) danach ist ihre Haut schön weich und gepflegt Sie hat bisher tolle Haut. Ich hoffe, es bleibt so. Unsere Große ist sehr empfindlich und reagiert auf alles über die Haut. Ich bezweifle aber, dass mehr cremen es beeinflusst hätte.
Meine Mutter hat mich als Baby täglich gebadet und dann eingecremt / eingeölt. Ich habe heute sehr trockene Haut und hab ständig Ausschläge u.ä.

4

Ist die Haut denn trocken? Ansonsten würde ich nicht mehr cremen.

Mein Sohn hat Neurodermitis. Bei ihm gibt es eine familiäre Veranlagung dafür und es ist eine Allergische Reaktion und hat nichts mit trockener Haut zu tun.

5

Ich finde das Zuviel. Ich Creme Motte wirklich selten ein und sie hat schon ne empfindliche Haut, so wie ich. Dabei hab ich bei mir festgestellt, dass meine Haut am besten ist, wenn ich sie einfach in Ruhe lasse.

So ist es bei Motte auch. Nur trockene Stellen werden gecremt :) komplett eincremen einfach so mache ich vielleicht alle 2 Wochen 🙈 da nutze ich die Babylove Körpercreme für sensible Haut. Hab ich vom Kinderarzt empfohlen bekommen, denn von vielen Cremes bekommt Motte (so wie ich auch) rote Flecken; sogar von Weleda Calendula 🤷‍♀️

9

Calendula ist ja auch schwierig.
Für empfindliche Haut hat Weleda die Weiße Malve. Die vertragen auch meine Neurodermitiker.

14

Da hab ich die Sonnencreme von und so super verträgt sie die auch nicht.

Mit dem Babylove sind wir sehr zufrieden, sie bekommt null rote Flecken. :)

weitere Kommentare laden
6

Meine ist 1 Jahr alt und wir baden nur in Wasser, anfangs 1x pro Woche, jetzt seit sie 6 Monate alt ist meistens 2x. Haare waschen 1x die Woche, es sei denn sie schmiert sich da essen rein, dann noch nach Bedarf.
Eincremen ist nach dem Baden bei uns Pflicht, sie neigt zu Trockenekzemen (Vorstufe Neurodermitis). Insgesamt cremen wir 2-3x pro Woche, meist Lavera. Damit fahren wir sehr gut.

7

Ich creme meine 2.5 jährige Tochter gar nie ein! Ihre Haut ist seidig weich und nirgends trocken - so wie sie sein muss. Das Baby bade ich 1x pro Woche und auch sie wird nicht eingecremt. Je wenig man eingreift, desto besser. Damit fahren wir hier gut 😊

Liebe Grüsse

8

Generell brauchen Babys nicht viel Creme, wenn die Haut nicht trocken ist, aber dazu haben ja viele schon was geschrieben.

Wenn du den Cremerhythmus so beibehalten willst, gebe ich dir einen Tipp: tausche Öl und Creme. Also Öl nach dem Baden und Creme zwischendurch. Öl versiegelt die Feuchtigkeit vom Baden in der Haut, liefert aber selbst kaum bis keine Feuchtigkeit. Creme hingegen liefert Feuchtigkeit und versiegelt sie mit dem enthaltenen Fett.

Meine Kleine wird nur nach dem Baden einmal pro Woche mit Mandelöl eingeölt. Wenn die Haut wirklich mal trocken ist, nutzen wir zwischendurch eine Lotion von Hipp. Und wenn wir bei Kälte und Wind rausgehen, Wind und Wetter Creme von Babylove fürs Gesicht.

10

Hey
Neurodermitis ist ja ne Krankheit .. die verhindert man auch mit cremen nicht sondern wenn es auftritt kann man die mit Cremes eindämmen soweit ich das weiß (mein ex hatte das)
Ich creme nach bedarf denn die Haut soll ja auch lernen sich selbst zu pflegen .. deshalb Creme ich den Wunden po (nicht vorsorglich nur wenn er rot ist) und vorm rausgehen die Wangen mit ner fettigen Creme weil der kleine sonst unglaublich trockene rote Wangen vom Wind und Kälte (naja so kalt ist es ja nicht🙈) bekommt.
Lg hibbeline mit Christopher (8monate)

Top Diskussionen anzeigen