Beule am Kopf

Hallo, mein Kind kam vor zwei Monaten mit Hilfe einer Saugglocke auf die Welt. Seit dem hat er eine Beule am Hinterkopf. Sie fühlt sich an, als ob sie mit einer Flüssigkeit gefüllt wäre. Wabbelig ind ca. 5 cm groß. Es scheint ihm keine Schmerzenzu bereiten.
Wir waren deshalb beim Kinderarzt und in der Kinderklinik zum Ultraschall.
Mit dem Schädelknochen ist alles in Ordnung. Die Flüssigkeit ist wohl zwischen
Knochen und Haut.
Keiner der Ärzte hat das schon mal gesehen und sie vermuten das es von der Saugglocke kommt.
Hatte das eines eurer Kinder auch?
Wisst ihr was das sein kann und geht das von alleine weg?
Lg

1

Ich kenne es nicht.

Hat es sich denn gar nicht verändert seit Geburt? Da würde ich es ja doch noch mal beim Arzt ansprechen 🤷‍♀️

2

Nein es hat sich nicht verändert. Ich bin morgen deswegen nochmal beim Kinderarzt und in zwei Wochen in der ykinderklinik

3

Ist es kein Kephalhämatom oder Geburtsgeschwulst? Das sollten die Ärzte aber eigentlich kennen...

Unserer hatte nämlich eines, er war zwar auch eine Saugglockengeburt, das Hämatom hatte er allerdings schon vorher. Es war im Letzten Us vor der Geburt sichtbar, da sein Kopf gegen mein Becken gedrückt hat.
Ist mit der Zeit kleiner geworden und fester, jetzt kaum noch spürbar und man sieht es auch nicht mehr.., Unser Zwerg ist jetzt 3 Monate alt.

4

Ich kann dir natürlich nicht sagen, ob es sich wirklich gleicht, aber ich möchte dir dennoch von meiner Tochter (3) erzählen:

Sie wurde nach Geburtsstillstand per KS geboren, also ohne Saugglocke. Als sie ca. 3 Monate alt war, entdeckte ich eine Beule an ihrem Hinterkopf, etwas größer als ein 2€-Stück aber oval. Nicht blau / grün und nicht fest, sondern mit Flüssigkeit gefüllt, eher wie eine Blase unter der Kopfhaut... Ich hatte ziemliche Angst, hab wochenlang gegoogelt und es 3 Kinderärzten gezeigt. Keiner wusste was es ist. Der erste vermutete noch, es wäre ein Lymphknoten aber dann wäre es wohl verschiebbar. Ich dachte an Hirnwasser und sonst was. Aber es sah keiner die Notwendigkeit etwas zu testen und ich war einigermaßen beruhigt. Ich kann dir nicht sagen, wann die Blase / Beule verschwand, würde aber sagen mit ca. 6/7 Monaten...

Gut, dass euch geholfen wird und ich drücke die Daumen, dass es wie bei uns ein undefinierbares "nichts" ist... Meine Tochter ist übrigens gesund, fit und mittlerweile ein Schlauberger 🤗
Wenn die Untersuchung bei euch etwas ergibt und du dich an mich erinnerst, würde ich mich sehr freuen, wenn du mir mal schreibst, was rausgekommen ist.

Top Diskussionen anzeigen