Baby (7 Monate) will frei sitzen

Hallo,

meine Tochter (heute genau 7 Monate alt) kann seit etwa 2 Wochen alleine sitzen.
Dabei ist ihr Rücken gerade und sie stützt sich auch meist nicht mit den Armen ab. Wie lange genau sie es schafft, kann ich gar nicht sagen. Aber schon mindestens ein paar Minuten, vielleicht auch länger.
Allerdings kann sie sich noch nicht selbstständig hinsetzen.
Nun hat eine Bekannte dies mitbekommen und meinte dann, wir dürften die Kleine auf gar keinen Fall so sitzen lassen, frühestens mit 9 Monaten.
Die letzten Tage habe ich unsere Tochter daher nicht mehr sitzen lassen, das gefällt ihr aber gar nicht. Nach einiger Zeit im Liegen fängt sie an zu meckern. Klar, sie kann im Liegen ihr Spielzeug ja auch nicht so toll untersuchen wie im Sitzen und sieht auch nicht mehr so viel.

Daher meine Frage, ist es wirklich so schlimm, wenn wir unsere Tochter mehrmals pro Tag für ein paar Minuten frei sitzen lassen?

Liebe Grüße

2

Wenn sie nicht selbst in diese Position kommt, ist das nicht gut und ich würde sie nicht hinsetzen.

Die Wirbelsäule der kleinen ist ja rund und erst wenn sie es aus eigener (!) Kraft in die Sitzposition schaffen, ist die erste s-Kurve der Wirbelsäule ausgeprägt.

Zudem verlieren sie die Motivation. Zorn bringt durchaus voran. Wenn du sie also hinsetzt, wenn sie zornig ist, nimmst du ihr die Möglichkeit, das Problem selbst zu lösen. Zu schauen, wie klappt das, was sie will.

Also ich würde sie keinesfalls hinsetzen, erst, wenn sie auch aus eigener Kraft in diese Position kommt. Bei meiner war es mit 7,5 Monaten so weit :)

1

Schwachsinn, wenn sie es selber macht. Meine hat sich mit 6,5 Monaten hingesetzt und dann sehr schnell frei. Danach sofort stehen und krabbeln. Warum dran hindern?
Nur hinsetzen wenn sie es nicht selber tun ist schädlich.

3

Achso ich seh grade, dass sie sich noch nicht hinsetzen kann. Dann soll man das wirklich nicht machen. (Rücken und Motivation es selbst zu lernen)

4

Auf das ich an den Pranger gestellt werden...., Meine Maus saß mit6,5 Monaten alleine gerade,wenn ich ihr geholfen habe. Mit 7,5 Monaten könnte sie dann sich alleine hinsetzen und ist losgekrabbelt. Irgendwer hatte auch neulich in einem thread einen sehr interessanten Artikel von einem Arzt reingestellt,wo es genau darum ging. Ich weiß aber nicht mehr wer und wann

5

Kann mich nur anschließen, wenn du in den Prozess eingreifst nimmst du ihr die Erfahrung. Auch für den Rücken ist es nicht gut. Die Muskeln müssen erstmal trainiert werden bis sie es ohne Hilfe kann. Meine übt seit 1,5 Monaten schon. Es fehlt nicht mehr viel aber ich greife nicht ein. LG Juice mit zwei großen Mädels 11 und 8 Jahre alt und Mini knapp 9 Monate

6

Hallo! Ich weiß, es ist jetzt so garnicht populär, aber ich setze meine Kleine auch hin und sie kann eine gefühlte Ewigkeit alleine sitzen. Ohne das wären die letzten drei Monate die Hölle gewesen. Sie ist jetzt 8,5 Monate. Sie fängt erst jetzt an zu krabbeln und versucht seit ein paar Tagen auch sich aufzuziehen. Auch mein Kinderarzt sagte zu mir, ich soll sie mal hinsetzen, er möchte sehen, ob sie frei sitzen kann... was ich wirklich nicht machen würde, ist sie "auszupolstern", sie muss es schon wirklich selbst können...
Es scheint ja sehr verpönt zu sein, ich sehe das aber sehr gelassen. Mein Mann übrigens auch und der ist Physiotherapeut...

Alles Liebe
Anja

7

Deine Bekannte hat Recht. Babys dürfen erst hingesetzt werden wenn sie selbstständig in diese Position kommen. Wenn dein Kind sich also nicht selbstständig aus dem Vierfüßlerstand hinsetzen kann, dann lass es sein.

8

Habe meine beiden auch hingesetzt (die Große ist 19 Jahre und die Kleine 8 Monate).
Beide sind völlig in Ordnung und keine hat die Motivation verloren es selbstständig zu erlernen.
Für die Kinder war es eher Ansporn es alleine zu lernen.
Kurze Zeit nach dem Sitzenlernen konnte sie ein Mix aus Krabbeln und Robben. Es ging also Schlag auf Schlag.
Mittlerweile zieht sie sich alleine hoch.

9

Würde ich nicht machen. Jeder Kinderarzt rät davon ab. Wir setzen unseren Sohn auch nicht hin. Er krabbelt und zieht sich hoch, kann aber eben noch nicht sitzen. Das kommt schon noch.
Das Meckern ist normal und das muss man einfach aushalten und gut zureden. Denn: dieser Frust ist die nötige Motivation für dein Baby 😉 was meinst du, wie unser Sohn gemeckert hat bis er endlich krabbeln konnte UND wie stolz er war, es selbst zu schaffen. Dabei lernen die Kleinen auch, dass sie es selbst können und wie die Bewegungsabläife sind. Ein Baby das hingesetzt wird, weiß nicht wie es dahin kommt und lässt sich umfallen, weil es auch nicht weiß wie es zurückkommt (sehe es bei einer Freundin).

10

Habe ich bei beiden meinen gemacht. Die Große ist total sportlich ohne jegliche Defizite oder Gebrechen und die Kleine hat schnell gelernt sich abzufangen, wenn sie umgefallen ist. Kann man also sehen wie man will.
Und jeder kann es machen wie er es für sein Kind richtig hält.
Habe im Langzeitversuch keinerlei negative Dinge erlebt deswegen.

Top Diskussionen anzeigen