Fluorid - in welcher Form?

Huhu,

die ersten Zähnchen sind bei meiner Tochter jetzt da. Bisher hat sie noch kein Fluorid bekommen (auf Empfehlung vom KA).
Nun gibt es ja so unterschiedliche Meinungen zur Fluoridgabe.

Tablette?
Fluoridhaltige Zahnpasta?
Gar keine Zahnpasta bis Kind nicht ausspucken kann?

Ich werde bei Gelegenheit auch beim Kinderarzt und Zahnarzt nachfragen.
Möchte vorab einfach noch paar Meinungen hören :)

1

Wie putzen ohne Fluorid. Geben auch keine Tabletten o.ä. Meine 4 Kinder haben alle sehr gute Zähne!

5

So ist es auch richtig
☺️

2

Von offizieller Seite wird ja quasi beides empfohlen, man hat die Wahl. Die KiÄ sagen meist "Tabletten", die Zahärzte empfehlen eher Zahnpasta mit Fluorid.

https://www.kindergesundheit-info.de/themen/risiken-vorbeugen/zahngesundheit/gesunde-zaehne/fluoridversorgung/

Wir haben uns gegen die Tabletten entscheiden und putzen täglich mit Babyzahnpasta mit Fluorid, seit die ersten Zähne da sind. Das ist aber schon so 'ne Sache da den richtigen Zeitpunkt abzupassen. Am besten wäre natürlich abends vor dem Schlafengehen zu putzen, aber meistens braucht mein Baby noch ein bisschen Milch nach dem Brei um einzuschlafen.
Wir putzen dann eben auch mal morgens nach der "Frühstücksmilch", weil es da eine längere Trinkpause gibt.

Dass das Baby die Babyzahnpasta nicht ausspuchen kann ist ja bekannt und auch ein Grund dafür warum es spezielle Babyzahnpasta gibt - deswegen sind die Fluoriddosen da sehr gering. Es gibt auch Babyzahnpasta mit und ohne Fluorid die bei Ökotest sehr gut abgeschnitten haben, wenn man ein bessere Gefühl haben möchte.

3

Wir haben D3 ohne Flour gegeben. Teil als Tabletten, teils als Öl.

500 ppm Zahnpasta. Täglich eine linsengroße Menge.

4

Ich war beim Zahnarzt und er riet zu Zahnpasta mit Flourid. Aber eben nicht auch noch extra mega angereicherte und nur einmal täglich einen Hauch Zahnpasta. So machen wir es :)

6

Lt. Kinderzahnarzt

Kein Flourid in Form von Tabletten, nur Fluoridhaltige Zahnpasta 2x tgl. putzen.

Flourid ist wohl das einzige, was "Karius und Baktus" unschädlich macht.

7

Unsere Kinderzahnärztin empfiehlt einmal pro Tag mit einer erbsengroßen Menge Fluoridzahnpasta, da das Fluorid somit direkt an die Zähne gelangt und einmal ohne. Fluoridtabletten bringen am Zahn nicht wirklich etwas.

Top Diskussionen anzeigen