Regulationsstörung?

Hallo :)
Mein kleiner Mann wird am Sonntag 18 Wochen. Seit ungefähr einem Monat hat es angefangen, dass er total unruhig ist und wenn Schlafenszeit ist, er sich in den Schlaf weint/schreit. Vorher hatten wir keinerlei Probleme. Er ist vorher meistens auch auf dem Arm eingeschlafen, aber ohne Probleme. Im Alltag braucht er immer was zum ablenken/spielen. Sein Trinkverhalten ist auch so ne Sache. Er kriegt die Flasche und ist beim trinken total unruhig. Das geht jetzt so seit dem er 6 Wochen alt ist, dreht seinen Kopf ständig weg und mittlerweile ist er „stark“ genug um es mit den Händen selbst raus zu tun.
Ich weiß langsam nicht weiter vielleicht hat ja jemand einen Rat oder hat Ähnliches durchgemacht.

Liebe Grüße :)

1

Hallo! ☺️
Meine Tochter ist ähnlich alt und wir hatten Einschlafprobleme wegen der Luft im Bauch. Es kam plötzlich, dass sie vermehrt Bäuerchen machen bzw. pupsen musste und daher ganz unruhig wurde. Schon beim Einschlaf-Stillen fing es an und zog sich durch die Nacht. Sie hat dann (denke ich) Angst vor dem zu Bett gehen entwickelt, da die Pupse teilweise sehr unangenehm waren... Wir konnten das ungute Gefühl schnell durch Nähe, kuscheln und trösten wieder in den Griff kriegen. 🤗 Die Pupse begleiten uns noch. 😅
Vielleicht könnte es bei euch auch an Bauchschmerzen/Blähungen liegen? Sie treten ja abends vermehrt auf.
Alternativ einfach ein Schub oder viel zu verarbeiten?
Viele Grüße und Durchhaltevermögen 😉

2

Ach und meiner Erfahrung nach gibt es immer mehr als ein 'Problem' gleichzeitig 😄

4

Danke für deine Antwort erstmal :)
Also er hatte am Anfang sehr stark mit Blähungen zu kämpfen, aber mittlerweile ist es vieeel besser geworden 😅 er weint ja bei jedem zu Bett gehen auch nachmittags wenn er schlafen soll. Es kann auch am Schub liegen aber seit der 14. Woche? Ach ja was ich auch noch vergessen habe zu erwähnen ist, dass er nachts, auch wenn er keinen Hunger hat, immer aufwacht, ich ihn auf den Arm nehmen muss damit er weiterschläft. Das ist aber auch erst seit ein paar Tagen so!

3

Es kann der 19 Wochen Schub sein oder was noch wahrscheinlicher ist - die 4 Monats Regression.

5

Vielen Dank für deine Antwort!
Daran habe ich ja noch gar nicht gedacht, könnte natürlich auch sein!

7

Also bei meiner Tochter war es so dass sie seit der 14 Woche sehr anstrengend wurde, es hat dann iwann nachgelassen

weiteren Kommentar laden
6

Fürs Fläschchen geben kannst du vielleicht die nächste Größe vom Sauger nehmen. Bei uns Fan es auch so eine Phase. Ich bin fast verzweifelt. Erst hatte ich Avent Sauger, die gingen dann nicht mehr. Dann hatte ich Mam Sauger. Ging dann auch nicht mehr. Jetzt wieder Abend aber schon die saugergröße 4. damit klappt es wieder gut 😊

9

Ich hab die mam Sauger. Ich habe vor kurzem von der Größe 1 auf 2 gewechselt aber leider hat sich nichts getan außer, dass er schneller trinkt.

Top Diskussionen anzeigen