Nachts drehen

Hallo Mädels

Meine kleine ist jetzt 6,5 Monate alt und schläft bei uns im Bett. Heute Nacht hat sie sich zum ersten Mal nachts gedreht und auf dem Bauch weitergeschlafen. Sie schläft sonst nie auf Bauch. Beim ersten Mal haben wir sie zurück gedreht und beim zweiten Mal nicht. Sie kann sich auch zurück drehen, macht es aber relativ selten und halt noch nie im Bett. Jetzt habe ich schon Angst vor sids. Beistellbett war leider noch nie ihres und sie hat noch keine Nacht darin geschlafen. Vielleicht war ich nicht hartnäckig genug 🤷‍♀️ Sich allgemein drehen und köpfchenhalten kann sie schon seit über 2 Monaten.
Wie ist es bei euch so? Seit ihr da entspannt? Verhindert ihr das drehen irgendwie?

Liebe Grüße
Amber mit Nele 6 Monate

1

*seid

2

Hallo Amber,

meine Kleine hat mit ungefähr 5 Monaten angefangen, sich nachts auf den Bauch zu drehen. Ich habe sie nicht mehr zurück gedreht, weil sie seit dem praktisch jede Nacht durchgeschlafen hat 😅 sie liegt aber im Beistellbett... Allerdings denke ich, wenn sie sich selber in beide Richtungen drehen können und auf dem Bauch besser schlafen, dann ist es halt so🤷‍♀️ vielleicht einfach schauen, dass kein Kissen da liegt, wo sie sich zu sehr vergraben kann. Aber du kannst ja auch nicht die ganze Nacht wach bleiben um sie ggf zu drehen!

3

Meine Tochter schläft nie auf dem Rücken. Seit dem BmGeburt hat sie auf mir geschlafen. Jetzt ist sie 15 Wochen alt und schläft seit einer Woche neben mir. Auf dem Bauch. Ich hab vor ihrer Geburt immer gesagt, dass sie bestimmt nicht auf dem Bauch und schon gar nicht so in unserem Bett schlafen wird. Ich hatte auch Angst vor SIDS jetzt schläft nie aber so am besten. Sie kann auch schon seit der Geburt ihren Kopf halten. Und in Bauchlage hin und her drehen. Anders geht es bei uns leider nicht, weil sie auf dem Rücken nicht schlafen kann. Die Babys machen sich halt keine Sorgen um SIDS. Wenn es bei dir nicht anders geht würde ich sie lassen. Sie ist ja jetzt auch nicht mehr gaaanz klein.

4

Unser Sohn 7 Wochen alt schläft manchmal auf dem Bauch... da er sonst einfach nicht zur Ruhe kommt. Ganz wichtig ist einfach, dass keine Decke oder Kissen im Weg sind wo sie sich zudecken/vergraben könnte. Dann sehe ich kein Problem👍

5

Unsere konnte sich mit zehn Wochen schon vom Rücken auf den Bauch und zurück drehen, nach einigen weiteren Wochen auch routinemäßig ohne Aufwand und Konzentration. Danach war es sinnlos, dagegen anzukämpfen.

6

Hallo,
Meiner schläft auch von Anfang an auf dem Bauch... Erst auf mir, dann neben mir und mittlerweile in seinem Bett was direkt an meinem steht...
Er konnte nie auf dem Rücken schlafen, hat nur geschrien, also habe ich ihn so schlafen lassen...
Er ist jetzt 4 Monate alt und sein Tuch muss jetzt auch ins Bett 🙈

Ja ich habe mich auch immer sehr verrückt gemacht gerade auch weil sein Bruder genau das Gegenteil war, so ein vorzeige Baby was sich an alle Richtlinien gehalten hat...
Als er sich selber drehen konnte, hat er ab da an auch auf dem Bauch geschlafen...

Ich habe mich daran gewöhnt und finde es wichtig das er in Ruhe schlafen kann und sich wohl fühlt.

Versuch dich zu entspannen, auch wenn es schwer ist... Vielleicht kannst du ja versuchen sie an ihr Bettchen zu gewöhnen oder achte einfach drauf das nichts bei ihr in der Nähe liegt...

Lg Hummelchen88 mit 💙 2 Jahre und 💙 4 Monate

7

Meine Maus ist jetzt knapp 7,5 Monate und dreht sich seit ca 1 Monat. Sie rollt durchs ganze Bett.

Wir legen sie auf dem Rücken hin und irgendwann dreht sie sich auf die Seiten, den Bauch oder auch wie eine Kompassnadel.
Vorher hat sie immer ganz ruhig auf dem Rücken geschlafen. Aber seit sie mobil ist und tagsüber durch das Haus rollt und robbt macht sie das auch im Schlaf 🤷🏻‍♀️

Ich tue nichts dagegen. Sie liegt im eigenen Bett neben mir. Die Matratze ist fest, sie kann das Köpfchen drehen, trägt Schlafsack und es liegt nichts weiter im Bett.

Das einzig doofe ist dass sie beim wühlen so viel Krach macht dass ich nicht schlafen kann 🙄

Top Diskussionen anzeigen