Abendritual zum Teil vom Kind vorgegeben - wer kennst?

Hallo ihr lieben,
Mein Sohn war immer schon eher "selbstständig" (wenn man das bei Babys so sagen kann) er beschäftigt sich selbst, schläft am liebsten alleine usw.

Jedenfalls haben wir seitdem er 7 Monate alt war ein abendritual gehabt:
Abendbrot, Ich wickel ihn, zieh ihm den schlafi an, Zähne putzen, leg ihn in seinem Zimmer in sein Bett, er bekommt seine Wasserflasche falls er Durst bekommt und dann schalte ich die Spieluhr ein und geh raus, keine 5 Minuten später schläft er, Popo in den Himmel gestreckt.

Seit ein-zwei Wochen (er ist jetzt 1,5 Jahre alt) will er abends nach dem zähneputzen erst allen kuscheltiere "gute Nacht" sagen, dann werden alle schnullis eingesammelt, und dann will er ins Bett. Er schaltet bei seiner Spieluhr das Rauschen anstatt die Melodie ein, steckt sich der Reihe durch alle schnullis in den Mund und wirft sie dann aus dem Bett, drückt mich vom bett weg, dreht sich auf den Bauch, Popo hoch und schläft dann ein.

Mein mamaherz blutet 😅 er will nicht mal mehr seinen gute Nacht Küsschen 😫

Kennt das jemand? Haben eure Kinder sich auch "selbstständiger" gemacht mit dem alter?

Im Moment nutze ich die kuscheleinheiten mit seinem Bruder (7 Wochen alt) um mein kuschelbedürfniss zu stillen. Mir graut es schon so davor wenn mal beide keine Küsschen mehr wollen, oder das erste mal in den KiGa gehen, ich bin bei sowas so nah am Wasser gebaut 😫 ich glaube das kennt jede mama

LG

1

Meine zweite Tochter war ähnlich.

Hinlegen, Fläschchen und dann so schnell wie möglich raus. Kein Kuscheln, kein Licht, Tür am besten geschlossen und alleine einschlafen. Das war das Gegenteil von dem, was ich von Kind1 gewohnt war und so sehr mich da manchmal die Schlafgewohnheiten genervt haben, so komisch war es dann doch, dass Kind2 alles alleine macht.

Sie ist jetzt 2,5 und seit ein paar Wochen hat sich alles geändert. Sie schläft immer noch meist alleine ein und braucht auch niemanden, manchmal kuschelt sie aber doch noch abends im Bett. Die Tür bleibt zu, aber sie möchte ein kleines Nachtlicht...
Im Urlaub wollte sie sogar in meinem Bett schlafen (ist aber Nachts dann leise wieder in das eigene geschlichen ;-) )

Warte einfach mal ab. Schlafgewohnheiten ändern sich fast immer, auch wenn man es kaum glauben mag.

VG Isa

2

Ich tippe mal drauf, dass der plötzliche Wandel durch die Geburt seines Bruders ausgelöst wurde? Vielleicht braucht er ein Weilchen, um sich daran zu gewöhnen.
Sein Ritual ändert sich wahrscheinlich noch öfter mal im Laufe der Zeit :)

3

Huhu,

Ach mach dir kein Kopf! Deine Küsschen kommen wider😉!Die Abfolge wird noch so oft verändert und ebenso die Intensität zu dir! Also genieß es,das er so autark ist!

LG 🙋

Top Diskussionen anzeigen