Baby fünf Monate Antibiotikum, wie verabreichen?

Hallo zusammen,

unsere kleine muss leider ein Antibiotikum nehmen. Sie wurde jetzt seit einer Woche vom Arzt beobachtet und fiebert seit sechs Tagen bis 39°, und es ist keine Besserung in Sicht. Also muss sie jetzt ein Antibiotikum nehmen. Dreimal am Tag. 3 ml dafür habe ich eine kleine Spritze bekommen. Aber ehrlich gesagt klappt das überhaupt nicht. Sie drückt mit ihrer Zunge alles wieder raus. Löffel oder kleines Schnapsglas funktioniert bei ihr auch nicht, selbst aus der Flasche trinkt sie nicht.

Hab es mit der Spritze unter die Zunge versucht, in die Backentaschen, ein bisschen auf die Zunge, aber keine Chance alles wird sofort mit der Zunge raus gedrückt. Jetzt hoffe ich auf hilfreiche Tipps von erfahrenen Mamis. Vielen lieben Dank

1

Vielleicht kannst du es mischen mit Apfelmus oder was süßem. Oder direkt danach stillen/Flasche geben.
Manche Sachen müssen halt einfach sein 🤷‍♀️

2

Hi.
Oje, das gleiche Problem haben wir auch :(. Mein Baby ist sechs Monate und muss wegen einer Mittelohrentzündung bereits das zweite Mal Antibiotika nehmen. Kathastrophe. Ich habe versucht, es über einen Flaschensauger zu geben, den Tipp hat mir meine Schwester gegeben. Also, die Spritze in den Sauger und während Baby nuckelt, das Antibiotikum langsam reindrücken. Da wir aber ein Stillkind haben, hat es nicht so funktioniert. Vielleicht klappt es bei euch. Am besten ging es eigentlich, wenn er geweint hat, dann schnell rein damit. Klingt fies, da kam aber wenigstens was an. Heute haben wir mit einem neuen Antibiotikum begonnen, mit dem anderen waren wir vor einer Woche fertig, leider lief das Ohr gestern wieder aus. Bisher klappt es besser, vielleicht schmeckt es besser.

3

Nimmt sie denn den Schnuller? Wenn ja, Schnuller in den Mund, saugen lassen und dann mit der Spritze über den Mundwinkel das Antibiotikum geben. So haben wir die Schluckimpfung verabreicht bekommen und es hat wunderbar geklappt.

4

Bin mit der Spritze immer seitlich rein gegangen
Also bei den Mundwinkel nach hinten, so war die Zunge nie im weg.
Habs dann ganz hinten langsam hineingespritzt.

Top Diskussionen anzeigen