Ausraster und Beissen Baby 11 Monate

Ich bin gerade sowas von verzweifelt und fühle mich richtig schlecht..😥 unser kleiner (11 Monate) hatte am freitagabend eine schreiattake und ich war nach langem soooo wütend,da ich mich selber schlecht fühlte,dass ich ihn total angeschriehen habe..ich habe wirklich laut geschriehen und ihn wieder ins bett gelegt.
Gestern war etwas besser aber mwin schlechtes gewissen hat mich geplagt.
Heute hatte ich wieder so ein ausraster und hab ihn total angschriehen!!!!! Ich fühle mich so scheisse!!
In der letzten Zeit hat er mich auch oft gebissen. Wir haben das gegühl,dass er es oft bei mir macht. Vielleicht hat es ja einen zusammenhang?? Ich fühle mich so schlecht. 😔😔😔sorry für den langen text!!!!!!

1

Dass das mit dem Anschreien nicht sein sollte braucht dir hier niemand zu sagen, das weißt du ja selbst. Ich bin auch manchmal richtig sauer wenn mein Sohn (selber Alter) Theater macht und nur brüllt weil ihm irgendwas nicht passt - zB beim Wickeln oder wenn er zum 100000 Mal versucht den Mülleimer auszuräumen. Ich singe dann immer was ich sagen will... (ohne Spaß, mir hilft das nicht zu schreien 🙈) Setz deinen Sohn an einen sicheren Ort, geh aus dem Raum und beruhige dich wie es für dich passt. Dann geh wieder rein und sei für ihn da. Beißen hab ich keine Erfahrung.

2

Klar, schreien darf nicht sein, das weißt du sicher selber. Scheinbar bist du aktuell mit der Situation etwas überfordert. Kann dir dein Mann etwas mehr unter die Arme greifen, wenn der Kleine schreit oder ein anderes Familienmitglied? Ansonsten: immer tief durchatmen und wenn es gar nicht mehr geht, kurz sicher das Kind absetzen (zb Laufstall) und kurz durchschnaufen.
Dass das mit dem Beißen zusammenhängt glaube ich nicht. Meiner beißt mich auch ab und zu. Ich schreie ihn aber nicht an. Glaube eher, er weiß nicht, was er da macht und dass es weh tut. Er will sich eigentlich immer nur an mir hochziehen und denkt scheinbar, wenn er sich irgendwo festbeißt, kommt er besser hoch 😂

3

Mit etwa 11 Monaten hat sich mein Kleiner auch total von seinem Wesen her geändert. Er hat plötzlich schlechter gegessen und geschlafen, war ständig aus unerkennbarem Grund wütend, kam kurz kuscheln und hat mich im nächsten Moment wieder sauer weggestoßen, hat sich schreiend auf den Boden gelegt und auch leider angefangen zu beißen. Zum Glück nur uns Eltern - keine anderen Kinder usw. Bin da aber immer besonders vorsichtig, auch wenn er es immer seltener macht.
Es scheint dieser schwierige Schub zu sein, welcher um 1 Jahr herum stattfindet. Mit dem 13.Monat wurde es dann schlagartig besser. Seitdem ist er ein Sonnenschein 😊
Immer wenn ich merke, dass ich richtig sauer werde, setze ich meinen Kleinen ab und gehe für einen Moment aus dem Raum. Probier das mal. Das wirkt wirklich Wunder. Man muss ab und zu einfach mal kurz durchatmen. Dass es da einen Zusammenhang gibt, glaube ich aber nicht. Ich habe meinen nicht angeschrien, alle waren super lieb zu ihm und er hat sich trotzdem wie Hulk verhalten 🙄

4

Hallo,
meine Tochter ist auch fast 1 Jahr alt und seit mehreren Wochen beißt sie auch. Allerdings hat das bei ihr (so vermute ich) mit den Zähnen zutun. Ich gehe davon aus, dass es einfach unheimlich juckt und sie dadurch ihren Schmerz/Juckreiz lindert. Sie beißt auch nicht nur mich, sondern auch in ganz viele Gegenstände zum Beispiel (Tischkante, Stuhlbein usw.). Alles muss in den Mund genommen werden und wieder an den Zähnchen entlang „rausgerissen“ werden. Auch ein Kuss ist undenkbar. Sobald man ihr die Wange hinhält, beißt sie richtig zu.
Ich spreche natürlich nur aus meiner Erfahrung, aber ich habe es nie gedeutet, dass sie mich damit ärgern will oder es böswillig macht.🤷🏼‍♀️ Ansonsten ist sie wirklich ein Engel.
Wenn sie dann richtig zu beißt, dann sage ich laut „aua“ oder „nein“. Und ziehe zum Beispiel den Finger aus ihrem Mund oder drücke sie leicht von mir (es kann ja auch wirklich weh tun).

Es ist natürlich schade, dass du deinen Sohn nun schon mehrfach (oder mindestens 2x) angeschrieben hast; vor allem für deinen Sohn!
Du solltest dich da wirklich künftig zügeln!!!
Er will dich ganz bestimmt damit nicht ärgern!
Aber du hast ja schon geschrieben, dass es dir leid tut.

5

Ich denke Kinder spiegeln uns..du beklagst dich über deinen Sohn, dass er Schreiattacken hat. Selber bist du damit kein bisschen besser aber das weißt du ja selber..ich rate dir, Mal etwas Auszeit zu nehmen und deinen Sohn lieber abzusetzen statt anzuschreien.du bist ein Vorbild für ihn und deshalb macht er es auch eher bei dir.

Top Diskussionen anzeigen