Baby 11 Monate krank(erkältet) Wer hat Tipps ? Erfahrung mit Essigsocken ?

Guten Morgen liebe Mamis,

Mein kleiner ist etwas krank (er hatte über die Feiertage Fieber welches aber zurück gegangen ist), hustet und Nase ist verstopft.
- die Nase saugen wir (jedoch nur abends vor dem schlafen gehen) ab mit ein paar Tropfen Kochsalzlösung, Nasenspray kriegt er auch wenn er das nicht vorher sieht und schon ein Anfall bekommt (er schreit dann so heftig als würde man ihn etwas schlechtes wollen 😂 aber gut er kennt es ja kaum)..
jedoch frage ich mich was ich bei seinen Husten machen kann.
Mein Partner sagt : wenn das nicht besser wird gehen wir ins Krankenhaus
Ich meinte zu ihm nur : die werden uns auslachen wegen Husten in das Krankenhaus zu kommen und es ist kein Fall dafür !

Er isst auch sehr schlecht trinkt aber zum glück viel

Wenn er nochmal Fieber bekommen sollte, kann man in so einem jungen Alter schon die essigsocken anwenden ? Und was für eine Rolle spielt der Essig dort drin ?

1

Essigsocken kenne ich gar nicht. Noch kie gehört und meine älteste ist bereits 12,5.

Natürlich gibt es den ärztlichen Notdienst. An den kann man sich wenden, wenn abends oder an Feiertagen die Kinderärzte zu haben. Dieser hört das Baby dann ab und verschreibt ihm, je nachdem, einen Hustenlöser oder was zum inhalieren oder etwas gegen Bronchitis.

Ich finde, es ist egal, wie sehr dein Kind drama macht. Benötigte Medizin musst su verabreichen. Ein 11 Monate altes Baby ist doch nicht in der Lage zu entscheiden, ob es die Medizi jetzt braucht! Das liegt in deiner Verantwortung.

Bei schnupfen mache ich meinen Kindern Zwiebelteller oder Säckchen fertig und stelle sie in Bettnähe auf.

Man kann auch Zwiebelsaft gegen Husten machen. Einfach Zwiebel klein hacken, mit Zucker vermischen und ziehen lassen. 3x täglich einen Teelöffel.

Gute Besserung!

3

Genau zwiebelsaft gibt es ja auch noch 😂🤦🏽‍♀️ (Hab ich garnicht dran gedacht -.-) dürfte man das ein Baby schon geben oder ist noch nicht ?

Wir haben hier ein Kindernotarzt Dienst (nur in Berlin nach meinem Wissen)..

Ja genau

2

Huhu,

mein Krümel (8 Monate) ist auch aktuell erkältet und hustet teils sehr verschleimt. Wir waren vor Weihnachten extra noch zum Bereitschaftsdienst um eine Pneumonie oder Bronchitis ausschließen zu können, da er auch gefiebert hat. Der Arzt sagte uns, dass viel trinken und kühle Luft zum Schlafen (13°C bis 14°C) am wichtigsten sind. Gegen den Schnupfen helfen Nasentropfen und Engelwurzbalsam. Zusätzlich habe ich den Krümel zum Schlafen mit dem Oberkörper erhöht gelagert, damit der Schnodder besser abfließen kann. Am Bett hängt ein Zwiebelsäckchen, durch die ätherischen Öle wird der Schleim flüssiger und kann besser abgehustet werden. Außerdem reibe ich ihn hin und wieder mit Thymian-Myrthe-Balsam ein. Damit und mit viel spazieren gehen an der frischen Luft haben wir es ganz gut in den Griff gekriegt.

Zu den Essigsocken kann ich dir nichts sagen. Gute Besserung für euren kleinen Mann.

4

Achso ja das Fieber bekam er erst am 25. (mehr oder weniger zum Glück) und war gestern komplett weg
- ich weiß nicht ob das was für den Kinderbereitschaftsarzt was wäre, denke mir immer dabei - andere haben es wahrscheinlich nötiger als wir .. udn bis Montag ist es nicht mehr lange -.-

Ja genau, hoch lagern tuen wir ihn auch.

Wie hast du das zwiebelsäckchen gemacht wenn ich fragen darf ?

7

Ich habe Zwiebel in Würfel geschnitten und in einen Waschhandschuh gemacht. Diesen dann mit einem Gummi zugeknotet und übers Bett gehängt. Wenn man den Sack dann etwas knetet, setzt man immer wieder aufs Neue ätherische Öle frei.

5

Bitte niemals essigsocken machen, Füße müssen immer frei bleiben. Sollten essigwickel auf den Waden sein. An welchem Alter kann ich dir leider nicht sagen

8

Echt ? Also warum sollten diese immer frei bleiben ?
Ich hab gelesen das man die Anwendung für 10-15 Minuten machen soll, jedoch nur bei stark warmen Füßen (nicht bei kalten)

Essigwickel hab ich noch garnicht gehört 🤔

6

Doch die essigwickel kannst du schon machen sogar bei ganz kleinen Babys viel gesünder als ein Zäpfchen. Vielleicht einen kaltinhalator zulegen.

Top Diskussionen anzeigen