Luftanhalten

Hallo,
Eben war wieder so eine Situation das meine Maus relativ lange (gefühlt) die Luft beim schreien angehalten hat.
Was macht ihr da, dass die Kleinen weiter atmen?
Lg

1

Hallo,

ins Gesicht pusten. Bei uns hilft das.

LG Morgain

2

Du musst ihr in den mund pusten das hilft

3

So wie die Mami's hier schon geschrieben haben, einmal etwas kräftig ins Gesicht pusten.

4

Das hat unser Sohn auch extrem.
Es ging schon so weit, dass er in Ohnmacht gefallen ist 🙈
Da half dann weder Pusten oder kaltes Wasser... 🤷🏻‍♀️

Das hört sich erst einmal krass an, aber spätestens bei Ohnmacht fangen die Kleinen in der Regel wieder an zu atmen, weil der Atemreflex einsetzt.

Ich habe das Thema sehr ausgiebig mit unserer Kinderärztin besprochen, da es durch seine Regulationsstörung immer wieder vorkommen kann, besonders weil bei uns die Trotzphase ins Haus steht.

Solange das Kind unter der Ohnmacht (die dann tatsächlich auch nur wenige Sekunden anhält,auch wenn es einem wie Stunden vorkommt) wieder anfangen zu atmen, ist alles in Ordnung.

Natürlich muss das dann jeder für sich wissen, ob er ins Krankenhaus fährt(das sieht auch tatsächlich jeder Arzt ein bisschen anders).
Ich hatte das "Glück", dass es einmal am Vormittag war und ich danach gleich beim KiA vorbei kommen könnte und beim zweiten Mal waren wir in der Praxis (Impfung 🙄)

wenn es häufiger vorkommt, dass euer Kind länger die Luft anhält, würde ich das Thema mal mit dem kinderarzt besprechen. Die können einen da doch sehr gut beruhigen.

Liebe Grüße Katze 🐈 mit Schnuck 👨‍👩‍👦 an der Hand (18 Monate alt 🥰)

5

Hallo, meine Tochter hat das damals auch gemacht
Pusten ins Gesicht hat bei ihr nicht geholfen, ich musste sie dann kneifen.
Ich kann dich beruhigen. Sie macht es jetzt nicht mehr und ich habe das damals wohl auch gemacht.

6

Danke, für eure Antworten.
Der Kinderarzt hat beim impfen mal gesagt, bis 20 Sekunden wäre es ok 🙈
Ich bekomme trotzdem immer die Krise

Top Diskussionen anzeigen