Kann man das ausnahmsweise mal so machen?

Schönen Abend euch,

seit Tagen zerbrech ich mir den Kopf, wie ich es am besten an Heiligabend und Sylvester machen soll. Normal geh ich immer mit meiner Kleinen ins Bett und still sie zum Einschlafen. Bis sie aber so fest schläft, dass sie wirklich alleine liegen bleibt, dauert es meistens immer noch 1,5 bis 2 Stunden, obwohl sie in weniger als 2 Wochen ein Jahr alt wird. Da steh ich dann nicht mehr auf. Auch kommt sie mindestens alle 2 Stunden.

Jetzt möchte ich aber an Heiligabend und Sylvester nicht unbedingt um 19 oder 20 Uhr allein im Bett liegen, während die Familie feiert. Meine Schwiegermutter meinte schon, dass ich sie dann nicht bei uns drüben, sondern bei ihnen ins Bett bringen soll, damit ich nicht allein im Haus bin. Aber selbst wenn sie dann mal schneller schläft, kann ich sie nicht alleine oben lassen, wir haben leider kein Babyphone mit Kamera und auf dem schmalen Bett dreht sie sich zweimal und fliegt raus. Ich kann ja nicht wegen jedem kleinsten Geräusch jedesmal hoch rennen. Hab mir jetzt überlegt, erst mit ihr ins Bett zu gehen oder sie anfangs oder zwischendurch in die Trage oder ins Tuch zu packen, wenn sie müde ist und versuchen, so zum schlafen zu bringen. Ich möchte aber auch nicht, dass das bei ihr alles durcheinander bringt und sie die Nacht dann gar nicht schläft. Es wird halt auch etwas lauter sein, weil mehrere Personen da sein werden und ich dann nicht weiß, ob sie schlafen kann. Es wird viel und laut gelacht werden. Wach halten möchte ich sie aber auf keinen Fall. Es hieß schon, dass es genug Leute gibt, die sie zum schlafen bringen können. Das hat bisher aber noch nie geklappt. Warum ausgerechnet dann? In die Trage könnte sie natürlich auch mein Mann nehmen. Hab mir auch schon überlegt, mich im Ankleidezimmer mit ihr auf den Boden zu legen und zu stillen, aber bei dem Trubel klappt das wahrscheinlich nicht. Dann wären wir aber auf dem gleichen Stock. Mit ihr im Wagen spazieren zu gehen und sie dann liegen zu lassen klappt nicht. Sie hat im Dunkeln dann fürchterliche Angst.

Ach man. Wie macht ihr das denn? Klar bin ich Mama geworden und da muss man auf manches verzichten, aber wenigstens da möchte ich auch mal dabei sein. Wenigstens eine Zeit lang. An Sylvester hoffe ich, dass ich um Mitternacht wenigstens kurz aufstehen und anstoßen und das Feuerwerk vom Fenster aus beobachten kann.

Naja. Ansonsten wird es ein Filmabend im Bett mit dem IPad.

1

Warum verlagert Ihr die Feier nicht zu Euch? Dann ist das Kind im gewohnten Umfeld und findet doch sicherlich leichter in den Schlaf? Und die Familienmitglieder müssen sich halt ein bisschen anpassen, vorallem was die Lautstärke betrifft, wenn die den Abend mit Euch verbringen möchten. Ansonsten empfehle ich Dir die Tage ein stinknormales Babyphone zu kaufen, damit Du euer Bett verlassen kannst und nicht alle paar Minuten gucken gehst. Und ich würde mich da mit meinem Mann abwechseln, der kann sich auch eine Stunde mit ins Bett legen.

2

Das wäre auch eine Idee. Zumindest an Sylvester. An Heiligabend finde ich es jetzt nicht ganz so tragisch, früh ins Bett zu müssen. Ein Babyphone haben wir natürlich, aber halt keins mit Kamera. Wenn die Maus wach ist, bewegt sie sich aber sofort. Deswegen müsste ich bei jedem Geräusch sofort gucken gehen. Klar, wenn sie die Brust mal los gelassen hat, kann er sich auch eine Weile dazu legen. Oder jemand anderes. Aber auch jetzt bin ich seit 19 Uhr mit ihr im Bett und sie wacht sofort auf, wenn ich sie löse und neben mich lege.

3

Hey,
eine Freundin hat eine Babyphone-App mit Kamerafunktion. Vielleicht wäre die ja was für euch?
Liebe Grüße

weitere Kommentare laden
5

Ich würde erst einmal ganz entspannt schauen, wie lange die kleine so durchhält. Manchmal ist das ja auch schon länger als man so denkt. Unsere kleinen ist auch fast 1 Jahr und hat vor zwei Wochen bei einer Familienfeier gut bis 21.30 Uhr durchgehalten. Was ja auch schon mal was anderes als 19 Uhr ist. War halt genug Trubel. Ansonsten würde ich es mit der Trage versuchen. Umbetten geht gar nicht, nehme ich an? Ansonsten kannst du doch auch die Matratze vom Bett einfach auf den Boden legen und ihr euch dann zusammen drauf bis sie fest genug schläft. Dann kann sie wenigstens nicht fallen.

Ich weiß noch von der Großen, wie schwer das wieder rausschleichen sein kann. Aber in dem Fall würde ich es trotzdem auf jeden Fall versuchen.

Dass du damit ihren Rhythmus zerstörst.. Die Angst würde ich dir gerne nehmen. Selbst, wenn sie Silvester nochmal von 22-1 Uhr wach ist und am nächsten Tag lange schläft. Bei allen Kindern, die ich persönlich kenne, haben sich solche Ausreißer nach spätestens 2 Tagen wieder normalisiert und der Rhythmus ist der Alte.

8

Wenn das ok ist, kann ich das auch versuchen. Ich wusste nur nicht, ob das vllt kontraproduktiv ist. Meine Schwiegermutter ist richtig gut darin, sie wach zu halten 😂. Bisher ging es aber nie länger als bis 20 Uhr. Ansonsten hat sie alles zusammengebrüllt. Mal sehen. Trage lass ich dann aber wahrscheinlich meinen Mann machen. Wenn er schon keine Brust zum stillen hat, das kann auch er 😂. Das mit der Matratze auf dem Boden ist echt ne Idee. Dann muss ich wenigstens da keine Angst haben. Ne, umbetten geht leider echt nicht. Ich bekomm sie nichtmal daheim vom Bett ins Reisebett, was neben mir steht. Egal wie lange sie schläft, sie wird sofort wieder wach dann und brüllt.

Ok gut, wenn das nichts durcheinander bringt.

15

Probiere es doch aus mit der Trage. Denke alles andere macht wenig Sinn. Wenn es an Heiligabend floppt, weißt du für Silvester Bescheid.

Wir lassen dieses Jahr Silvester ausfallen quasi. Eine Freundin von mir kommt (sie arbeitet bei einem Pflegedienst und hat Rufbereitschaft, kann also auch nicht feiern und trinken). Wir werden Raclette machen und das wars.

Wir üben jetzt seit 2 Wochen schon, dass Motte alleine oben im Bett liegt, bis wir kommen. Wenn wir keinen Besuch haben, klappt das auch gut. 😅 ich hoffe, dass sie an Weihnachten so platt ist abends und geflasht, dass es dann auch klappt...

Ansonsten muss mein Mann oder ich mit ins Bett und dann ist es eben so dieses Jahr 🤷‍♀️

Lange Rede, kurzer Sinn: ich würd es mit der Trage probieren und wenn es nicht klappt, dann halt nicht. Sie wird bei anderen Personen oder in ungewohnter Umgebung ziemlich sicher nicht besser oder schneller Schlafen, eher im Gegenteil 😅

17

Entweder Trage oder sie liegen lassen mit der Kamera App wie vorgeschlagen wurde. Hab das vorhin meinem Mann gezeigt und er meinte er hätte eine Kamera mit Nachtsicht. Das konnte er mir nicht sagen 🙄.

Richtig mitfeiern werde ich auch nicht können. Alleine schon, weil mir der Schlaf dann fehlt. Aber dass ich wenigstens ein bisschen länger wach bleiben und das Feuerwerk ansehen kann. Das könnte ich sogar vom Schlafzimmer vom Bett aus, wenn wir bei uns feiern.

Bei anderen Personen auf gar keinen Fall. Nicht mal bei meinem Mann. Der kam grad rein, um mir die Kamera zu zeigen und auf einmal redet die voll laut los und sie wird wach und weint. Er hat sich dann neben uns ins Bett gelegt und ich hab sie zu ihm rüber geschoben und sie weint noch viel mehr, macht sich von ihm los und kommt zu mir. Mein Mann dann nur, die will Mama.

22

Okay ne Motte schläft zum Glück auch in 90% der Fälle bei Papa :D ab und zu lieber bei ihm sogar, ab und zu lieber bei mir 🤷‍♀️

Aber in einer fremden Umgebung könnte ich sie nie ablegen, daher „feiern“ wir hier 😊

16

Du hast ja schon gute Antworten erhalten.
Ich wollte dir nur auch nochmal die Sorge nehmen bzgl. des Themas Rhythmus "kaputt" machen. Probier es einfach aus. Meine Tochter ist inzwischen 2,5 und wir schleppen sie echt oft irgendwo mit hin, auch im Alter deiner Tochter schon. Der Tag danach ist dann vom Rhythmus her oft anders, aber nach 1-2 Tagen normalisiert sich alles wieder. Und oft ist es das wirklich wert, weil man einfach mal wieder einen netten Abend unter anderen Menschen hatte!
Mir ist völlig klar, dass das mit manchen Kindern geht und mit anderen nicht (wobei meine Tochter sicher kein Anfängerbaby war!), aber wenn du es nicht probierst, findest du es auch nicht raus. Mehr als schief gehen kann da nix, nur Mut! 😉

18

Ich werde es wohl mit der Kamera versuchen. Vllt davor noch etwas in die Trage und vllt bleibt sie mit Ablenkung mal etwas länger wach. Wenn das nicht klappt, doch früher ins Bett. Erzählt mir doch mein Mann, nachdem ich ihm die App gezeigt hab, dass er eine Kamera mit Nachtsicht hat. Das konnte der mir nicht früher sagen. Wenn das nichts ausmacht, ist es ok. Ich hatte nur Angst, dass sie dann in der Nacht gar nicht mehr schläft.

19

Du musst dich nicht dafür rechtfertigen, dass du auch Wünsche hast. Ich staune eh, dass du ernsthaft jeden Abend 2 Stunde neben deinem Kind liegst. Das stelle ich mir sehr anstrengend.

Es wundert mich, dass dein Kind Angst im Dunkeln hat. Eigentlich kommt das erst später. Vielleicht kannst du eine kleine Lichterkette (mit Batterien) daran befestigen.

Ihr könntet auch ein Reisebett mitnehme, damit dein Kind nicht aus dem Bett fällt.

Ich kann dir nicht sagen ob der Schlafrhythmus deines Kinder durcheinander gerät, aber meine Kinder durften an solchen Tagen immer so lange wach bleiben, wie sie gut drauf waren. Danach habe ich sie in die Trage genommen oder sie einfach hingelegt. Die waren dann meistens totmüde und schliefen schnell ein.

20

Anfangs waren es sogar oft 3 oder 4 Stunden 🙈. Da wollte sie nicht los lassen. Hab dann immer was auf dem IPad angesehen. Wenn ich pinkeln musste, musste sie kurz weinen. Es ist auch anstrengend, aber ich mach das ihr zuliebe.

Nur im Kinderwagen dann. So nicht. Ganz komisch. Wenn man sie im Dunkeln draußen trägt hat sie auch keine Angst.

Gute Idee. Nur da bekomm ich sie seit Ewigkeiten nicht mal daheim rein. Es hat After mal geklappt eine Zeit lang. Sie schläft zwischen uns im Bett.

Das wäre auch ein Versuch, ob sie dann schnell einschläft.

29

Hei

Meine kleine wird zwar erst Samstag 9 Monate aber bei uns ist das selbe jeden Abend schau ich Filme am iPad da ich locker 2 Stunden stillen muss besser gesagt sie nuckelt.
Ich weiß auch nicht was ich machen soll wegen Silvester ich würde so gerne feiern aber wie bei dir schläft sie nur bei mir.

Trage hab ich auch überlegt.

weiteren Kommentar laden
21

Wir sind eine sehr aktive Familie. Während der Elternzeit waren wir häufig bis spät abends noch weg. Seit wir wieder arbeiten und er in die Kita geht ist es deutlich weniger geworden. Trotzdem ist er auch heute An besonderen Abenden länger wach. Auch an Silvester, da war er 10 Monate, ist er bis Mitternacht wach geblieben und dann während dem Feuerwerk schauen auf dem Arm Meines Mannes eingeschlafen.
Klar brauchen Kinder Routine und regelmäßigkeit, aber man muss auch nicht päpstlicher sein als der Papst. Besondere Tage wie, Weihnachten, Silvester, Hochzeiten, Runde Geburtstage etc gehören doch zum Leben dazu. Also bei uns zumindest, vielleicht hat nicht jeder so ein reges Sozialleben.

Mal abgesehen davon das wir auch kein Babyphone mit Kamera haben, warum kaufst du dir nicht einfach eines wenn du es so vermisst. 😉 Und warum ist das Babyphone schuld, das du bisher kein Abend mal für dich hattest.
Das mit der Matratze auf dem Boden ist auch eine gute Idee.

Und vor allem, versuch entspannter zu sein. Ich persönlich würde dir deswegen auch nicht empfehlen bei dir zuhause zu feiern. Ich persönlich hätte da viel viel mehr Stress als wenn wir auswärts feiern. Essen, bewirten, putzen, Kind bespaßen, Gäste bespaßen,... Nee nee.

24

Wie hat dein Sohn denn so lange durchgehalten? Hat er abends nochmal geschlafen? Ich würde sie gern länger wach lassen, aber ich weiß nicht, ob sie das packt.

Ich brauch keins mehr mit Kamera. Nachdem ich meinen Mann gestern die App gezeigt hab, erzählte er mir, dass er eine Webcam mit Nachtsicht hat. Das konnte er mir nicht früher sagen 🙄. Die Kamera ist natürlich nicht schuld dran, aber mit hätte ich mich eher getraut aufzustehen, weil ich dann gesehen hätte, was sie macht. Ich bin einmal, als sie mittags geschlafen hat nur kurz nebenan ins Kinderzimmer. Vielleicht eine Minute. Als ich wieder kam konnte ich sie gerade noch daran hindern vom Bett zu fallen. Ich hab eine sehr wuselige Tochter.

Stressiger wäre das in jedem Fall aber ich müsste das nicht allein machen. Denke aber, dass meine Schwiegermutter das gar nicht zulassen würde.

26

Naja es gibt ja soviel zu schauen und so viel Unterhaltungsprogramm durch die Gäste. Da war an schlafen gar nicht zu denken. Aber selbst wenn er hätte schlafen wollen. Wir hatten immer Kiwa und Trage dabei.

Natürlich sollte man sein Kind nicht im offenen Bett alleine schlafen lassen (ohne jedliche Schutzmaßnahmen) wenn es sich schon dreht. Da bringt doch auch ein Babyphone mit Kamera nix. Oder? Wenn man nicht permanent drauf starrt... Ist man nur ne Sekunde mit dem Blick auf dem Fernseher und schon sind die Minis runtergekugelt. Uns ist das einmal passiert, da war ich bei einer Freundin. Er hat sich noch nicht regelmäßig gedreht deswegen dachte ich "er wird sich ja nun nicht jetzt anfangen zu drehen" Denkste... Da war er 6 Monate oder so. Seither Lag e r nie wieder alleine im offenen Bett.

Und dein Mann konnte nie aufstehen wenn was gewesen wäre? 😉 Naja letztlich ist das ja ne Einstellungssache und darüber braucht man nicht zu diskutieren. Bei den einen ist halt ausschließlich die Frau fürs Kind zuständig und bei anderen ist es gerecht aufgeteilt. Ist ja vollkommen i. O. Jeder wie er es machen will. Aber vielleicht mal n kleiner Denkanstoß für dich.

23

Warum muss die Kleine an den Tagen unbedingt so früh ins Bett?

Lasst sie doch einfach bei euch. Du zerbrichst dir schon im Vorfeld über so etwas den Kopf 😊 entspann dich und lass es auf dich zukommen!!! (Zur Beruhigung: beim 1. Kind war ich auch so „bescheuert“ 😘)

25

Sie muss nicht so früh ins Bett. Ich weiß nur nicht, wie lang sie durchhält. Bisher hat sie nie länger als bis 8 durchgehalten und dann alles zusammengebrüllt.

27

Trage und Kiwa mitnehmen. Wenn sie dann sehr müde ist, in den Schlaf stillen und dann in den Kiwa legen. Eventuell bisschen im Zimmer auf und ab schieben.


Die überleben das schon, wenn es mal nicht nach ihrem Plan geht.

28

Schlafend in den Sportwagen legen wird nicht klappen. Ich kann sie zuhause auch nicht ins Bett legen. Das merkt sie sofort. Nur neben mich bzw. im Liegen stillen und dann weg rücken. Trage könnte gehen. Ich hätte aber auch kein Problem damit, sie schlafend im Arm zu halten.

Hab jetzt heute auch mal versucht, ob sie länger wach bleibt. 40 Minuten konnte ich dran hängen, dann hat sie ganz eindeutig gezeigt, dass sie ins Bett will. Gut, wenn es nicht geht, dann geht es nicht. Aber zumindest werden wir ihr einen Schlafplatz auf dem Boden einrichten, falls ich dann wieder aufsteh.

33

Komme aus einem Kulturkreis wo jetzt alle den Kopf schütteln würden wo jetzt das Problem ist.
Kind mitnehmen und gut ist.

34

Es hat gestern jetzt doch besser geklappt, als ich dachte. Sind um 18 Uhr rüber und da war sie nicht gut drauf. Durch die Ablenkung ging es dann aber wieder. Gegen 8, als sie müde wurde, hat mein Mann sie in die Trage und ist mit ihr hoch. Hab dann nur den Fehler gemacht und wollte gucken, ob sie schläft. Hat sie nicht. Hat mich gesehen und voll angefangen zu heulen. Hab sie dann gestillt und es sah nicht so aus als wäre sie müde. Sind dann wieder runter, sie war richtig gut drauf und sie hat noch bis halb 10 durchgehalten. Dann bin ich mit ihr heim, weil ich eh auch langsam müde war und sie war die ganze Zeit total lieb und entspannt. Normal brüllt sie immer voll, wenn sie drüber ist und man sie dann bettfertig macht. Es hat nur sehr lange gedauert, bis sie dann die Brust los lassen wollte.

Top Diskussionen anzeigen