Auch Beikost Frage :)

Hallo ihr lieben. Ich hab zwei fragen wie ihr das macht:
Mein kleiner futtert seit einem Monat Brei. Pastinake, Möhre, Kartoffel, Rind, Spinat und Kürbis geht weg wie nichts und ist schon eingeführt.
Nun meine Frage: alles was jetzt neu eingeführt wird - wie lange führt ihr ein? Oder gibts einmal und dann Vollspeed einfach quer Beet?

Und zweite Frage: den Abendbrei - mischt ihr ihn mit Milch oder mit pre Milch? Ich kann mich nicht so recht entscheiden 🤔

1

Hallo!
Bei der großen bin ich noch streng nach Plan vorgegangen und hab alles streng eingeführt.
Bei der kleinen hab ich zwar schon erst Gemüse, dann Kartoffel, dann Fleisch nach und nach dazu gegeben hab mich dabei aber nicht an einen Plan gehalten. Beim blw gibt man ja auch einfach was da ist und die kleinen haben in der Regel auch keine Probleme damit.
Ich hab für uns jetzt entschieden, essen ist keine Wissenschaft und soll Spaß machen. Wenn sie etwas nicht vertragen merkt man es schon und muss dann eben auf die Suche gehn. Später bei den "gefährlichen" Sachen ist man dann längst nicht mehr so vorsichtig.
Den brei würde ich nach dem 6.monat mit hälte Wasser Hälfte Milch machen. Und dann langsam auf Milch umsteigen (nur beachten dass tägl. Max 200-300ml Kuhmilch zugenommen werden, wegen dem eiweiß, Käse zählt mehr)
Lg

2

Ich habe neue Gemüsesorten ein bis zwei Tage gegeben, da ich für zwei Tage meistens Mittagsbrei gekocht habe.

Abends wollte ich auch erst Pre geben. Aber ich bin tatsächlich recht schnell auf Milch und Wasser bzw. nur Milch umgestiegen, da der Brei mit Pre zu flüssig war. Da ist mehr auf dem Kind gelandet als im Kind.

3

Wir haben nachdem die beikost kein neues Thema mehr war einfach querbeet getestet. Hat problemlos geklappt.

Den Abendbrei haben wir mit wir bis zum 10. Monate mit Pre abgemischt. Erst als gar keine Fläschchen mehr gewollt waren haben wir auf Kuhmilch umgestellt. Das haben wir langsam eingeführt und anfangs mit Wasser verdünnt

Top Diskussionen anzeigen