Ist das schütteln?

Hi ich hab ne Trage zum probieren bestellt. Nach langem hin und her sollte mein Mann sie anziehen damit ich besser gucken konnte. Der kleine sahs schief und richtig rund war der Rücken auch nicht und ich meinte wir gehen ins Schlafzimmer vorm Spiegel und dann soll er ihn richtig platzieren. Das Rückenteil ging im stehen bis zur unteren Ohrenkante. In der Beschreibung war die Abbildung zu sehen wie man sich vorbeugt und der Rücken vom Baby gerundet ist. Ich sagte meinen Mann er soll den Po vorholen, damit der Rücken rund ist. Also beugt mein Mann den Oberkörper tief nach vorne und hüft mit ihm bzw die Trage ca. 2 keinen Ahnung vielleicht auch 3 mal auf und ab. Damit er sich richtig platziert weil ja so Platz zwischen bauch und baby ist um ihn zu platzieren.Ich dachte ich seh nicht recht und meckerte ihn an das er das lassen soll. Könnt ihr euch das bildlich vorstellen? Bin fertig mit den Nerven ob ihm das geschadet hat? Ist das so wie schütteln? Im Internet hab ich gelesen: Wenn Eltern für wenige Sekunden die Kontrolle über sich verlieren und ihr Baby schütteln, können sie ihm lebenslang schaden. Säuglinge können ihren Kopf noch nicht alleine halten. Beim Schütteln wird der Kopf vor- und zurückgeworfen. Wir haben ihn Bettfertig gemacht und er war so wie sonst. Könnte meinem Mann echt Ohrfeigen 😰😭. Meinte es ist doch alles okay.

1

Dein Mann hat recht. Mit gewaltsamem Schütteln hat das absolut nichts zu tun.

2

Schütteln heißt schütteln. Das gefährliche ist, wenn der Kopf dabei ungebremst hin und her fällt. Durch die Trage und den Körper deines Mannes, konnte der Kopf ja gar nicht so weit. Also nein, ich denke, das da absolut nichts passiert ist, wenn es so war wie beschrieben...

3

Wie alt ist denn dein kleiner und wie schaut es mit der kopfkontrolle aus?
Er hat ihn quasi in die trage reingerüttelt?
Ich nehme an er wird dabei auch automatisch den Kopf (zumindest etwas) gehalten haben?
Beim gefährlichen schütteln wird der Kopf ungesichert heftig hin und her geschleudert.
Ich rüttle meine kleine auch öfter mal in die trage rein, also mit etwas rumgewackle.
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht wirklich vorstellen, dass man ein Babys aus Versehen so schütteln kann, dass es einen Schaden nimmt.
Der kleine würde sich danach auch sicherlich nicht normal verhalten.
Hat er überhaupt geweint oder komisch dabei gewirkt?
Ich denke du machst dir zu viele Sorgen!

5

Mein Mann meint er hat ihn untern Rücken gehalten. Ja reingerückelt. Aber auf und ab. In dem Augenblick sah es nach einer sehr rückartigen Bewegung aus. Er wird in einer Woche 5 Monate alt. Er hat sich nicht seltsam verhalten. Ich versuch mal durchzuatmen

6

Meine kleine ist 6 Monaten und ich mach das bei ihr schon lange. Jetzt macht sie es sogar manchmal selbst. Die große hab ich auch öfter mal in die trage reingerüttelt, sie ist zwei und es geht ihr sehr gut😉 eigentlich rütteln alle die ich kenne ihre Babys in ihre tragesysteme... Gerade wenn sie nicht von anfang an perfekt drinnen sitzen

4

Ich nehme an du meinst wackeln. Zwischen wackeln und schütteln ist ein Unterschied. Ich bezweifle dass da irgendwas passiert ist.

7

Also mein Freund wackelt unsere Tochter gerne Mal auf und ab hält sie dabei nur am den Armen und sie kniet auf ihm und er schuckelt ihren Oberkörper. Sie findet das zum Schießen und lacht die ganze Zeit. Den Kopf kann sie sehr gut halten, der wackelt auch nicht rum. Also ich finde viele übertreiben da total. Es ist ein Unterschied ob man sei Baby aggressiv schüttelt oder es in eine trage reinschuckelt. (Oder das Baby zum Lachen bringt)Ich rüttel meine Tochter auch in der Trage meist nicht bisschen zurecht.

8

Na die Frage ist ja: war der Kopf gestützt oder nicht?
Wenn der Kopf bzw der Halsbereich komplett frei war und man neigt sich nach vorne und hüpft dabei dann ist das schon eine Bewegung die den Kopf des Babys wie bei der schüttelbewegung bewegt - und waere somit gefährlich. Ich nehme aber an der Kopf war gestützt?

9

Wenn dein Baby 5 Monate alt ist, hat es doch schon eine Körperspannung. Und wenn die Trage bis zum Kopf ging hat der Kopf niemals soviel Schwung dass da etwas passieren kann.

Mit schütteln ist wirklich gemeint, das Baby unter den Achseln zu nehmen und durch schütteln z.b zum ruhig sein bewegen (Kontrolle wird dabei verloren) und da ist es auch nicht mit einmal hin und her gefährlich.

Mein kleiner Mann ist knapp 5 Monate. EZ findet es irrsinnig witzig wenn ich ihn leicht in die Luft werfe, zwar noch nicht so dass ich ihn auslasse dabei. Würde er aber sicher noch witziger finden, nur fällt er dann mit den Achseln in meine Arme und das kann eh sicher noch nicht halten
Oder ich liege auf dem Boden, hebe ihn über mir dass er wie ein Flugzeug über mir ist und rüttel ihn leicht hin und her dass er auf meinem Bauch zu liegen kommt. Kreischt er so richtig schön gg und da halte ich ihn nur am Brustkorb und trotzdem ist sein Körper schön gesteckt. Also etwas Spannung haben die Knirpsis schon und ganz auf Watte sind die ja auch nicht.

Da wird nichts passiert sein. Mit dem Alter beschweren sie sich schon wenn etwas unangenehm ist.

10

Nein, das ist kein Schütteln. Schütteln passiert unter großem Gewalteinfluss. So ein bisschen mit dem Baby hüpfen, so hört es sich jedenfalls für mich an, das ist doch für ein Baby eher ein Spaß. Zudem war es doch in der Trage gestützt. Bitte informiere dich in einem Erste Hilfe Kurs für Babys und Kinder. Mit deinen übertriebenen Ängsten schadest du deinem Kind mehr als du ihm hilfst. Und sei froh, dass dein Mann in der Trage tragen möchte, längst nicht selbstverständlich unter Männern. Und neugeboren ist dein Baby auch nicht mehr. Hattest du je vorher schon einmal ein Baby auf dem Arm? Hast du noch nie gesehen, wie zum Beispiel eine Oma auf dem Arm ein Baby beruhigt, da ist das "Schütteln" was keins ist, doch oft noch viel heftiger. Das ist so traurig, dass viele Mamas die Babyzeit vor lauter Ängsten gar nicht genießen können, weil ihnen Selbstvertrauen, Erfahrung fehlt und zu viel Sche* im Internet verbreitet wird.

11

Wie alt ist dein Baby denn?

Aber prinzipiell klingt es ja so, als sei der Kopf schon in der Trage gestützt. Würde mir jetzt auch nicht Zuviele Gedanken machen.

Dein Mann soll es einfach nicht mehr machen und gut ist :D

Übrigens empfehle ich eine Trageberatung. Da werdet ihr genau aufgeklärt, wie man welche Trage am besten anzieht, auf was man achten muss und wie der Knirps gut sitzt :)

15

Hi war ich. Hab ne ergobaby geschenkt bekommen mit Neugeboreneneinsatz. Dafür ist er zu groß und für ohne zu klein sagte die von der ergobaby ( man kann den Steg nicht stufenlos verstellen) Beratung hab Bilder gesendet. Dann zur Trageberatung hab da gebraucht für 120€ ne MAMO gekauft. Bekomme aber nach ner Stunde totale rückenschmerzen. Die trageberaterin ist im Moment im Urlaub. Ich dachte ich probiere mal die manduca xt. Aber irgendwie bildet sich kein schöner runder Rücken wie bei der MAMO. Bei der ergo mit Neugeboreneneinsatz hatte ich nie rückenschmerzen. Einfach nur ätzend die ideale trage zu finden.

16

Stimmt :D mein Mann und ich haben die ersten 5 Monate nur im Tuch getragen. Ich gehe zum Kanga Training und die hat bestimmt 60 tragen da zum Testen. Und wenn du Sport in denen machen kannst, hast du sie echt gut getestet 😅

Hab glaub 5 oder 6 probiert und mich dann für die Ruckeli entschieden. Da war Motte schon 6 Monate :D

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen