Milchstau?

Huhu,

wer hatte denn schon mal einen und v.a. wie hat er sich bemerkbar gemacht?

Danke schon mal und
viele Grüße

1

Hallöchen ich hatte das auch mal... Ich habe zum kühlen quark drauf gemacht oder mit einem Waschlappen und warmen Wasser abgebraust und ausgestrichen... Hatte zum Glück auch kein Fieber...

2

Achso, bemerkbar weil ich Schmerzen hatte sobald ich sie berührt habe...

9

Danke dir!

3

Ich hatte öfter einen und auch schon eine Brustentzündung.

Die Brust tut an einer Stelle total weh und ist richtig empfindlich, ähnlich wie ein blauer Fleck. Zudem konnte ich oft auch den Knubbel an der Stelle fühlen, bei der Entzündung jedoch nicht 😅 da war die stelle aber rot :)

8

Danke für deine Erfahrung - blöde Rückfrage: den Knubbel hast du den recht oberflächlich schon gespürt oder bei tieferem Drücken?
Ich bin echt unschlüssig was das hier ist - und das natürlich Freitag Abend...

14

Kommt ja drauf an wo der Stau ist. Aber ich musste schon etwas drücken, nur streicheln hat nicht gereicht.

Prinzipiell kannst du auf „komische“ stellen immer Quarkwickel packen. Die kühlen, wirken entzündungshemmend und im Zweifel richten sie (meines Wissens) keinen Schaden an ;)

weiteren Kommentar laden
4

Ich hatte einmal einen Milchstau oder eine Brustentzündung, das war nicht so klar. Hab es erst mit einer Grippe verwechselt, weil ich hohes Fieber bekommen habe und den ganzen Tag völlig erschlagen war. Die Brust tat eigentlich kaum weh!

Abends hatte sie dann einen richtig roten Fleck auf einer Seite und war dort sehr hart. Schmerzen waren wirklich schwach. Ich hab sie dann öfter an der Seite gestillt, es mit der Hand ausgestrichen und nach dem Stillen immer ein kaltes Pad und Retterspitz drauf gemacht. Nach zwei Tagen war wieder alles weg!

6

Ganz vergessen, habe zweimal 600mg Ibuprofen genommen, das hat gut geholfen gegen Fieber und die Entzündung.

10

Dankeschön!

5

Mir tat die Brust weh und anlegen bzw. abpumpen war sehr schmerzhaft. Und ich hatte einen dicken Knubbel in der Brust.

Es fühlte sich alles irgendwie unangenehm an. Aber ein Milchstau lässt sich zum Glück gut behandeln. Das sollte man auch unbedingt tun bevor es eine Entzündung wird.

11

Hmmm, okay, beim stillen passt alles - es ist eher ein spannen in der Brust, als hätte die Maus lange nicht getrunken...

7

Falls es noch hilft als Randinfo: eine Freundin hat mir für nach dem Stillen Kohlblätter empfohlen. Die sollen eine ähnliche Wirkung wie Quark haben und machen nicht so eine Sauerei ;) bei uns liegt ein Kohl im Kühlschrank, ich nehm nach dem Stillen zwei Blätter runter und "breche" die Oberfläche etwas. Dann rein in den BH und es kühlt wunderbar

12

Ah das ist gut - danke!

13

Wenn du sagen kanns wo an der brust der Stau ist, dann solltest du dein Baby auch so anlegen, dass das kinn vom Baby in die richtige Richtung zeigt. Diese Areale werden dann zuerst leer getrunken.

Top Diskussionen anzeigen