HILFE!!diese blöde Verdauung

Hallo ihr Lieben.

Ich wende mich mal an euch, weil ich mir einfach nicht mehr zu helfen weiß. Meine kleine ist jetzt 10 Monate und seit dem wir mit der Beikost angefangen haben, haben wir Probleme mit dem Stuhlgang. Sie tut sich immer mal wieder extrem schwer ihr großes Geschäft zu machen.
Ich hab schon wirklich alles aber auch alles versucht. Achte darauf das ich ihr keine stopfenden Sachen zu essen gebe, sie bekommt stuhlauflockernde Brei wie Apfel, Aprikose, Pflaume,Birne,Brokkoli,Fenchel usw.
Ich war im Oktober bei einem Ostheopath und der hatte mir ein Pulver aufgeschrieben was seit dem super geholfen hat. Sie hat dann auch das Robben angefangen und von Oktober bis jetzt hatte sie keinerlei Probleme so dass ich dachte super es hat sich eingespielt.
Tja denkste... von heute auf morgen hat es wieder angefangen und ich habe ihr nichts anderes zu Essen/Trinken oder sonst was gegeben. Das kann doch nicht sein das es von heute auf morgen ohne einen Erkennbaren Grund wieder anfängt.
Ich bin echt am verzweifeln. Vorallem tut sie mir so unglaublich leid weil sie jedes mal weint beim drücken da es ihr anscheinend weh tut. Ich helf ihr dann mit Beine an den Bauch usw.aber es wird nicht besser. Und der Stuhlgang ist auch nicht so extrem hart das ich sagen kann ich kann es verstehen das sie sich so schwer tut. Er ist ehr wie so knete.

Sorry ist etwas lang geworden. Vll ist hier jemand mit dem selben Problem und kann mir vll einen Tipp geben den ich nicht kenne.

1

Könnte eine Unverträglichkeit vorliegen? Weizen, Gluten, ?
Warst du denn schon mal beim Kinderarzt deswegen?

2

Ich habe keine Ahnung. Nee ich hab nur mal mit denen telefoniert und da hieß es, es muss sich erst mal einspielen ich mach ja schon alles was ich machen kann🤷🏼‍♀️
Ich hab im Februar den nächsten U Termin und da werde ich das nochmal ansprechen.
Ich hab auch vll die Zähne in Verdacht weil sie wieder an allem herum kaut. Aber ich habe echt keine Ahnung

3

Hallo wir haben das Problem auch seit beikost start.

Laut Kinderarzt ist das nicht ungewöhnlich unsere bekommt seit 5 Monaten Kinderlax und damit geht es.
Lass ich es weg kann es ein paar Tage gut gehen aber irgentwann kommt es wieder.

Lg

4

Bekommt sie das pulver immer noch?
Bez. Was genau bekommt sie?

Bei uns reichte ewig lang 1/2 päckle kinderlax am Tag (ist auch ein pulver) aber irgentwann mussten wir doch wieder hoch auf 1 päckchen.

Ubd wieviel trinkt sie den?

Je weniger milch unsere nahm umso schlimmer wurde es da sie diese riesen mengen wasser einfach noch nicht trinkt.

Lg

6

Nein das Pulver bekommt sie nach Rücksprache nicht mehr da es besser wurde. Allerdings hab ich das jetzt wieder angefangen. Das sind so genannte "Darmbakterien".

Sie trinkt leider nicht so gut. Sie bekommt frühs ihr Flasche ca 200ml und übern Tag trinkt sie max 90 ml Tee oder Wasser. Aber ich habe auch mal Tage dabei gehabt wo sie weniger getrunken hat aber die Verdauung normal war🤷🏼‍♀️

9

Mein Kia meinte zu mir sie sollte ca 500ml trinken und auch wir schaffen das nicht immer egal was ich ihr anbiete dadurch kann der stuhl unter anderem fester werden.

Unsere bekommt ja ein medikament mittlerweile da es ohne einfach nicht geht.
Tageweise ja aber dauerhaft eben nicht. Sonst müsste sie jeden Tag unmengen an plaume und birne essen und Joghurt half uns übrigens auch nur wurde sie davon ziemlich wund.

Tipp vom kia war noch 100% pflaumensaft mit ins essen mischen z.b

Unsere kleine hatte letzten Magen-Darm mit heftigem durchfall als dieser nach 1 woche kurriert war setzte nach 2 Tagen sofort wieder verstopfung ein.

Ich würde es aufjedenfall nochmal mit dem Kia besprechen bei vielen verwächst sich das aber unsere musste sogar schon brechen vor lauter drücken dann lieber was geben.

Lg

5

Ich weiß nicht, was ihr für ein Pulver habt.
Aber habt ihr schon mal an eine Kur mit guten Darmbakterien gedacht? Oder Probiert? Das wäre vielleicht noch was, um den Prozess zu unterstützen.

7

Ja das Pulver waren Darmbakterien. Ich hab es wieder angefangen zu geben in der Hoffnung das es dadurch wieder besser wird.

8

Ah, ok.
Unsere hatte anfangs starke Probleme mit der Verdauung. Ich hatte ihr als Mini mal Bigaia Tropfen gegeben.
Und zur Zeit bekommt sie wieder eine Kur mit Prosymbioflor. Aber eher zur Unterstützung des Immunsystems, welches ja hauptsächlich im Darm sitzt. Seit dem pupst sie wieder weniger.

Top Diskussionen anzeigen