Unruhiges Baby nach Besuch (3 Wochen alt)

Hallo ihr Lieben,

mein kleiner ist aktuell 3 Wochen alt und hat gestern nach dem unser Besuch weg war nur noch geweint. Er hat die Flasche bekommen und war frisch gewickelt und ließ sich durch nichts beruhigen. Nach einer Stunde habe ich ihm dann zum ersten Mal einen Schnuller gegeben, nach 5 Minuten hat er geschlafen. Wir hatten den ganzen Nachmittag Besuch, in der Zeit lag er schlafend auf meinem Bauch. Er lässt sich aktuell noch nicht weglegen, weshalb er eben immer dabei ist. Ich habe den Eindruck, dass es ihm vielleicht zu viel war, habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie geht ihr damit um, wenn Besuch kommt oder ihr mal irgendwo eingeladen seid oder ins Restaurant wollt? Ich freue mich über eure Erfahrungen und Tipps :)

Liebe Grüße

1

Mein Sohn hat auch oft geweint , wenn etwas neu war oder etwas Trubel.
Nun ist er ein halbes Jahr alt und ein entspanntes Kerlchen, weil er so einiges kennt und ich ihn nicht vor jedem Einfluss geschützt habe.
Man kann sie ja auch nicht einsperren und vor jedem neuen Einfluss verstecken.

Diese schreistunde ist anstrengend, für baby und für die Eltern, aber das hört auch wieder auf. Noch ist alles soo neu und unheimlich.

2

Ganz lieben Dank für deine Antwort. Ja, ich denke auch, dass man einen normalen Alltag aufbauen muss, nach drei Wochen ist das denke ich auch ok. Es ist beruhigend zu wissen, dass man nicht allein ist mit den Themen. Dann stelle ich mich mal darauf ein, dass es noch mehrere dieser Momente geben wird :)

Vielen Dank und liebe Grüße :)

14

Haben das bis heute noch wenn viel Trubel war. Aber auch wenn wir nichts gemacht haben. Unsere ist 13 Wochen alt
Und ich kann nicht bestätigen, dass es nach den 12 Wochen aufhört. Ich vermute bei uns wird sich das noch ein bisschen ziehen, außer es hört von heute auf morgen auf. Bin gespannt.

3

Essen waren wir anfangs nicht. Das erste mal, als Motte 15 Wochen war und selbst da war es ne Katastrophe.

Wir haben Besuch beschränkt und kurz gehalten :)

4

Das hat uns meine hebamme schon on der ss gesagt dass wir uns auf dass einstellen müssen. Solange der besuch da ist ist alles gut da aber sobald sie weg sind gehts richtig los.
Daher haben wir von anfang an alles sehr beschränkt und es dürfen nie zuviele auf einmal kommen. Zum glück hielt es sich alles in grenzen nach dem besuch bin aber nach wie vor nur beim nötigsten unterwegs und sie ist jetzt 3,5 monate.
Bei uns ist es irgendwie schwierig weil sie tagsüber sehr wenig schläft und sich nicht lange beschäftigen lässt und ich finde das stillen so unpraktisch unterwegs zumal es bei uns 1h dauert. Essen gehen unmöglich außer oma passt auf was abends bei uns nicht funktionieren würde weil sie da öfter die brust will. Finde es aber nicht schlimm man weiß ja vorher dass man vieles nicht mehr so machen kann wie vorher und sie werden ja größer dann steckt man halt mal die ersten monate zurück.

7

Übrigens ist sie jetzt 5 Monate alt und super entspannt. Ich denke nicht dass es was damit zu tun hat, ob man sie am Anfang etwas abschirmt oder nicht.

8

Sorry das sollte nicht an deine Antwort dran😂

weitere Kommentare laden
5

Das ist in der Phase völlig normal. Meine hebamme meinte das fängt so ab dem 14. Tag an. Ab da realisieren sie viel mehr als vorher.
Unsere Tochter hat das auch sehr schlimm ca 3 Wochen lang, also Woche 3 bis 6. Danach wurde es besser.
Wir haben allerdings in der Zeit die Aktivitäten und Besuche auf ein minimum herunter geschraubt, waren viel zuhause oder vor der Haustür spazieren in der Trage. Als es so langsam besser wurde haben wir angefangen wieder mehr zu machen. Da reicht dem baby ja schon mal kurz zu DM als Event.
Ich finde man sollte dem Baby nicht so viel zumuten am Anfang. Klar man soll sich nicht dauerhaft einsperren, aber sie sind erst so kurz auf dieser Welt, kennen nix davon und dann finde ich es einfach schön sie da ganz langsam ranzuführen und ihnen viele und lange Ruhepause zu gönnen. Sie kennen ja noch nicht mal die eigenen Wohnung richtig. So viele fremde Stimmen, Gerüche usw sind ja gewaltig viele eindrücke für diese kleinen Menschen.
Und die Bindung zu euch wird ja auch gerade erst aufgebaut.

LG

6

Das ist bei uns auch so. Wir waren schon zwei mal abends mit Freunden essen. Da ist der kleine Mann im Tuch und schläft 🤗 die tägliche Schrei Stunde gehört bei uns leider auch zum Alltag. Aber man kann sich auch nicht zu Hause einsperren - finde ich halt 🙂

Lg kleine Eule 🦉 mit J. 2 Monate alt

9

Hi,
ja, das kann durchaus sein. Es stellt sich halt die Frage, was Ihr draus macht. Nicht unter Leute gehen oder in Kauf nehmen, dass er dann etwas unruhig ist. Irgendwann löst sich das Problem von ganz alleine...

vlg tina

10

Herzlichen Glückwunsch erstmal!

Unser war gerade am Anfang auch ziemlich überfordert und die ersten 4-5 Wochen haben wir hier auch alles ziemlich ruhig gehalten. Aber mittlerweile (11 Wochen) machen wir ziemlich viel mit Baby (Einkaufen, Weihnachtsmarkt, Restaurantbesuche,...) aber alles zu Zeiten, bei denen er sich wohlfühlt. Restaurant halt mittags nicht abends (da stille ich öfter und er braucht mehr Ruhe).

Ich kam irgendwann an einen Punkt, an dem ich gesagt habe, dass ich mich nicht von ihm ans Haus gefesselt sehen möchte und ich es einfach öfter ausprobiere, ihn mitzunehmen und auswärts zu stillen, und das hat gut geklappt.

Aber jedes Baby ist anders und unser Sohn ist eher pflegeleicht, kann daher auch Mütter verstehen, bei denen das nicht funktioniert.

Viele hier haben gute Erfahrungen damit gemacht, das Baby ins Tragetuch zu packen. Da ist es etwas geschützter und kann sich auch vor den Eindrücken verstecken (und du bist etwas mobiler ;-) ).

Liebe Grüße
merveilleux

13

Also unsere abendlichen schreistunden fangen so gegen 19 Uhr an und gehen dann 1-2 Stunden ... mein Sohn ist jetzt 12 Wochen alt , er hat Schwierigkeiten damit den Tag zu verarbeiten und findet dann schlecht in den Schlaf auch wenn er müde ist
War auch bei meiner Tochter so , da hatte es mit 6 Wochen angefangen und hörte dann schlagartig mit 13 Wochen auf ..
Auch wenn dein Baby schläft währenddessen Trubel ist , kriegt das Baby das mit.
Viele Eltern denken das Geräusche Babys nix ausmachen weil so schön einschlafen dabei, aber in Wahrheit ist es so das Babys genau deswegen schlafen , um sich vor der Geräuschkulisse zu schützen ..

Top Diskussionen anzeigen