Ich bin langsam am Ende meiner Kräfte 😫

Hallo ihr lieben, ich brauche dringend einen Tag.

Meine Tochter ist 11 Monate alt, vom 2 bis 6 Lebensmonat hat sie super geschlafen, doch danach wurde alles anders! Sie verlangte wieder öfter die Flasche( was voll ok ist), doch seid einigen Wochen steht sie nachts an ihrem Bett und weint bis ich sie auf den Arm nehme, wo sie dann direkt weiter schläft. Nachdem ich so eine halbe Stande auf dem Schaukelstuhl Schaukel und sie scheinbar tief schläft, lege ich sie in ihr Bett, nach 2-5 min das gleiche Spiel.. das geht dann gut zwei Stunden 😞 ich weiß nicht mehr was ich tun kann.. mein Mann kann mir da nicht wirklich unter die Arme greifen, denn sobald nicht ich zur Türe rein komme wird geschrien und geweint, als ob man ihr was antun würde 😢 sie will zur Mama, ist auch in Ordnung aber es ist mittlerweile zu lang.. seid über einem Monat geht das nun so 😫 bitte hat jemand einen Tipp? Schreien lassen kommt für mich nicht in frage.. momentan sind wir bei 2 bis 3 Flaschen in der Nacht.. damit komme ich auch klar, solange sie danach weiter schläft wie es vor einigen Wochen auch war 😞 bei uns im Bett schlafen geht gar nicht.. da wird sie hell wach und will spielen.. allgemein an hinlegen ist nicht zu denken, egal ob ich daneben liege oder nicht 😔

Danke schon mal fürs lesen und über ein paar antworten würde ich mich sehr freuen ☺️

1

Guten Morgen, sehr anstrengend 🙈 mein mini ist zwar erst 7 Wochen, aber er lässt sich null ablegen. Schlafen nur auf oder neben mir, sobald ich mich weg bewege dauert es max 5 Minuten bis er es merkt und wach ist 🙄
Komme hier auch gerade zu nichts.

Leider keinen tip, aber es wird wie immer bei Kindern nur eine Phase sein, die vorbei gehen wird. Halte durch ✌️alles gute ❤️

8

Danke dir für die lieben Worte ☺️ Als sie so klein war, konnte sie auch nur auf mir schlafen. Mit zwei Monaten änderte sich das dann aber ☺️ Die auch ganz viel Kraft und fühl dich gedrückt 😘

2

Es hört sich an als würde sie in ihrem Zimmer schlafen? Vielleicht einfach das Babybett ins Schlafzimmer stellen oder ein Beistellbett. Scheint so als bräuchte sie im Moment sehr deine Nähe, ich denke es ist wichtig dass sie die bekommt.
Viel Energie für die nächste Zeit.

10

Leider haben wir im Schlafzimmer kein Platz für das Bett 😕 ich Versuch ihr ja auch die Nähe zu geben, deshalb stehe ich jede Nacht auf und Schaukel mit ihr auf dem Schaukelstuhl 😕 danke dir trotzdem ☺️

3

Vielleicht kommen grade Backenzähne oder so? Bzw insgesamt Zähne? Denn durch spielen usw lenken sie sich von den Schmerzen ab 😅

Ansonsten braucht sie wohl grade die Nähe 🤷‍♀️ Vermutlich geht es irgendwann vorbei 😅 einen richtigen Tipp hab ich nicht, Motte ist auch erst 8 Monate 🙊

Aber fühl dich einfach mal gedrückt! :)

9

Ja Zähne sind tatsächlich gefühlt dauernd unterwegs 😂 sie hat schon 7 und der achte lässt glaube ich nicht mehr lange warten 😫 aber diese Phase geht nun schon so lange 😔 danke dir für die lieben Worte 😘

4

Same Here. Problem: es geht bereits seit knapp 4 Monaten so. Es hat langsam angefangen, dass es mal ne Nacht war, wo er auf einmal munter war und dann anderthalb bis 2 Stunden geschaukelt werden wollte. Bis es dann irgendwann jede Nacht so war. Tja. Jetzt war er das erste mal krank und hatte 4 komplett schlaflose Nächte. Das hat das Fass dann für mich zum Überlaufen gebracht und ich bin so erschöpft seitdem. Habe das Problem der Kinderärztin beschrieben. Klar, sie sagt mir nichts neues. Er hat nicht gelernt, sich selbst zu beruhigen und alleine einzuschlafen wieder. Hochnehmen und schaukeln ist im Grunde das blödste was man machen kann. Tja. Nur er ist auch so ein Kandidat, der dann gerne schreit. Das möchte ich auch nicht. Wir sind dann nun an eine Ambulanz verwiesen worden erst mal. Ich probiere es jetzt mehr mit halb schaukeln und mehr im Bett beruhigen. Mal klappt es, mal nicht. Noch sind die Nächte nicht wirklich besser geworden. Aber ich halte es auch nicht mehr wirklich aus.

11

Oh nein 😔 fühl dich gedrückt 🥰🥰 ich hab das Gefühl wir reden vom selben Kind 😂 meine kleine ist gerade auch das erste mal krank, da ist es ja auch normal, dass die Nächte noch schlimmer werden 🤷‍♀️ Letzte Nacht habe ich so gut wie gar nicht schlafen können und deshalb bin ich gerade auch so am verzweifeln 😫 ich weiß nur nicht wie ich es ihr „beibringen“ soll sich selber zu beruhigen 🤷‍♀️ Viel Kraft für dich

5

Für mich klingt es, als würde deine Tochter gerade intensiv deine Nähe brauchen. Mein Sohn ist etwa gleich alt und ich darf aktuell nicht Mal aufstehen aus dem (Familien-)Bett, weil er sofort aufwacht und weint. Wenn ich mir ansehen was er tagsüber neues lernt, dann wundert es mich nicht mehr, dass er nachts die Sicherheit meiner Anwesenheit braucht. Er lernt krabbeln, aufstehen, neue Wörter... Könnte bei euch aus so sein. Ich würde mir vorübergehend eine Matratze neben das Gitterbett legen und versuchen dort mit ihr oder sie im Bett und du auf der Matratze zu schlafen.

12

Ja das wäre vielleicht eine Überlegung wert 😕 nur leider bezweifle ich, dass das klappen wird 😫 sie schläft nie in liegen ein aber ein Versuch ist es wert ☺️ Danke für den Tipp ☺️ Und ja sie lernt gerade laufen, ich weiß das es auch davon kommen kann, nur geht diese Phase schon so lange und es ist kein Ende in Sicht 😫

6

Meine Liebe,

für mich klingt das sehr anstrengend und (leider) auch normal.

Unser Sohn ist in der Regel ein sehr guter Schläfer. Aber genau was du beschreibst, hatten wir auch, um die selbe Zeit und immer mal wieder.

Es können Zähne sein, Kuscheln wollen etc.

Ich habe ihn auch immer genommen, denn ein eigentlich guter Schläfer wird seine Gründe haben, warum er auf einmal nicht mehr gut schläft.

Wenn zu euch ins Bett nehmen nicht hilft (hatten wir zeitweise auch) würde ich mal versuchen eine Matratze in sein Zimmer zu legen und einfach mal vier Wochen mit ihm dort zu schlafen.

Vielleicht hilft es.

Hast du denn das Gefühl, dass er Zähne bekommt? Oder ist sonst etwas anders/neu bei euch?

Liebe Grüße

13

Ja ein Zahn ist unterwegs und laufen lernt sie gerade auch noch 😕 mich irritiert nur, dass es nun schon so lange geht und kein Ende in Sicht ist 😕 ich versuche ihr alles zu geben was sie braucht aber langsam merke ich, dass meine Kraft immer weniger wird 😫

7

Mein Kind ist schon 4J und 4Mon. Solche Probleme kommen wohl immer wieder.

Sie bekommen Zähne.
Sie wachsen.
Sie haben Entwicklungsschübe.
Sie erleben ständig neues. Haben aufregende Tage.
Irgendwann geht das Träumen los....
Dann kommen die Gespenster....

Ich denke es kann viele Ursachen haben.

Wir haben auch Familienbett. Manchmal hat Junior nachts auch wachphasen gehabt. Ich hab ihn "spielen" lassen im Bett und hab geschlafen. Er schlief irgendwann wieder ein.

Es gab Zeiten, da stand er morgens halb um 5 auf.

Es gab Zeiten, da schlief er nur auf mir.

Beim zahnen gab ich ihm manchmal schmerzzäpfchen. Zur Erholung aller!

Es gab tolle Zeiten (für uns Eltern), da schlief er bis 9uhr und mittags 3h.

Momentan schläft er nachts 7-8h und mittags 30Min. 😭 Das ist mir zu wenig 🙈

Ja, es ist anstrengend. Man kommt immer wieder an seine Grenzen. Leider.

Aber es wird immer auch wieder besser!

Ich wünsche dir viel Kraft und gute Nerven! 🍀💚

14

Vielen Dank für die lieben Worte und deine Erfahrung ☺️ Nur wundert mich, dass diese Phase so lange schon anhält.. wir hatten das ab und zu für eine Woche und dann war wieder ok aber nun geht es schon über ein Monat 😫

16

Es besteht zum einen die Möglichkeit, dass sich mehrere Dinge überlappen.... laufen lernen ist schon auch heftig.

Zum anderen werden diese Entwicklungsschübe mit zunehmendem Alter länger.... siehe Trotzphase oder später die Pupertät 🙈

Bei uns war es manchmal so, dass die Phase endete, wenn ich "am Ende" war. Komisch, aber hat manchmal echt gepasst.

Die Natur macht das schon so, dass eine Mami das schaffen kann. 😊

Kopf hoch. Versuch doch einfach nochmal das ein oder andere. 🍀

Einen schönen 2. Advent 🕯🌲🕯🎅

15

Wenn es so schlimm ist, dann nimm sie doch mit zu euch ins Bett. Sie braucht dann einfach die Mama. So bekommt ihr beide wenigstens wieder mehr Schlaf. Ist sicher mir eine Phase

Top Diskussionen anzeigen