Tabletten oder Zahncreme

Hallo ihr Lieben
Bei meiner Tochter kommt bald der erste Zahn đŸŠ· zum Vorschein. Nun wollte ich die Mamas fragen die schon mit grĂ¶ĂŸeren Kindern Erfahrung haben. Was war besser Fluoridtabletten oder Zahnpasta
Danke

1

Hey,

da gehen die Meinungen so derart auseinander.
Ich habe mit unserem Kinderarzt gesprochen und drei verschiedenen ZahnĂ€rzten und jeder sagt was anderes. KiA sagt, kann man beides nehmen und hat mit VitD mit Fluorid aufgeschrieben fĂŒr Flocke. ZahnA1 sagt, entweder oder. ZahnA2 sagt, im ersten Lebensjahr nur mit Wasser putzen und VitD mit Fluorid und ZahnA3 meint, 1x tĂ€glich mit fluoridhaltiger Zahnpasta putzen, da die absolut ausreichend Fluorid enthĂ€lt.

Ganz ehrlich? Ich bin total verwirrt und weiß nicht, was ich machen soll.
Aktuell putzen wir morgens mit Wasser, abends mit fluoridhaltiger Zahnpasta und sie bekommt im Wechsel einmal nur VitD und einmal VitD mit Fluorid.

Am Besten fragst du deinen KiA oder ZahnA, was er dazu sagt. Letztendlich macht es wohl jeder anders. đŸ€·đŸœâ€â™€ïžđŸ™ˆ

LG Xorac mit Flocke (7 Monate) 🍁

2

Da gibt es 1000 Meinungen. Ich hab meinen Zahnarzt und meine Hebamme befragt und wir geben flouridhaltige Zahnpasta.

Ist fĂŒr mich schlĂŒssig und sinnvoll, da ĂŒbermĂ€ĂŸiger Verzehr von Flourid negative Folgen haben kann und bei der Zahnpasta kommt es direkt an die richtige Stelle und wird auf lange Sicht hoffentlich ausgespuckt und nicht gegessen :D

FĂŒr mich (!) klingt das schlĂŒssig und nachvollziehbar und damit fĂŒhle ich mich wohl :)

3

Ja das klingt fĂŒr mich auch logisch.

Aber klappt das putzen immer gut bei euch?
Die vorderen ZĂ€hne gehen ja noch wobei ich das auch schon immer schwierig finde , aber wenn die hinteren dann mal da sind?

Wie putzt du? Mit BĂŒrste oder Fingerling? Hast du Tipps?

4

Also Motte hat erst 2 ZĂ€hne ganz draußen und die 2 oberen kommen grade, bzw sind durch, aber zum putzen halt nicht nennenswert vorhanden.

Motte hat mit 6 Monaten die ZĂ€hne unten bekommen. Wir haben erst mit einem Fingerling geputzt, aber jetzt hat SchwiMu so kleine ZahnbĂŒrsten geschenkt. Motte LIEBT zĂ€hneputzen von Anfang an. Morgens putzen wir nur mit Wasser. Ich putze schnell drĂŒber, dann bekommt sie die ZahnbĂŒrste und ich putze meine parallel. Das findet sie lustig.

Wenn ich abends zur Zahnpastatube greife, dreht sie schon immer durch (vor Freude). Dann putze ich schnell, dann noch mal mit Wasser und dann darf sie selbst putzen und ich mache sie weiter fertig (wickeln, evtl waschen etc).

Also (noch?) klappt es super! Sie ist jetzt 8 Monate :)

5

Wir haben die ersten 1œ Jahre Vitamin D mit Fluorid als Tablette gegeben, da Winterkind. Danach haben wir die Vigantoletten weg gelassen und kn sind in Absprache mit KiA und ZA auf fluoridhaltige Zahnpasta umgestiegen. Allerdings ohne Kindergeschmack wie Kirsche oder Himbeere.
Es gibt ja die Diskussion, ob es sinnvoll ist ĂŒberhaupt fluoridhaltige zahnpasta zu nehmen...das muss jeder selbst entscheiden. Ich habe mehrere ZÄ gefragt und mich dann nach BauchgefĂŒhl entschieden.
Mach ich beim 2. Kind auch wieder so.

LG

Top Diskussionen anzeigen