Radfahren mit Manduca - würdet Ihr das machen?

Hallo Ihr Lieben,

folgendes "Problem". Unser Großer (knapp 5) fährt morgens gerne mit dem Rad zur Kita. Machen wir aber zurzeit nicht, weil das Baby noch nicht sitzen kann und damit auch nicht in den Kindersitz auf den Gepäckträger kann.

Jetzt waren wir im Oktober in Holland und danach zur Kur an der Nordsee, beides also sehr radfahrbeliebte Gegenden. Da habe ich öfters Mamas gesehen, die das Baby in der Manduca hatten beim Radfahren. Ich wäre selbst nicht drauf gekommen, aber es erschien mir irgendwie eine naheliegende Lösung.

Der Weg zur Kita ist bei uns flach, ca. 3 km weit und man fährt durchgehend auf einem breiten Fuß- und Radweg abseits der Straße.

Würdet Ihr das machen, mit der Manduca? Macht Ihr das vielleicht auch so? Hättet Ihr da Bedenken? Wenn ja, welche?

Lieben Dank für Eure Meinung/Eure Erfahrung!

#klee

1

Meine Trageberaterin sagt auf gar keinen Fall! Viel zu gefährlich.

2

Guten morgen.
Nein ,habe ich nie gemacht. Viel zu gefährlich.stell dir mal vor du stürzt , gehst überkopf oder oder...
Ich habe einen Anhänger mit babyschale.

3

Viel zu gefährlich!! Auf keinen Fall! Wenn du einen Unfall hast, wird sich dein Baby so garantiert sehr schwer verletzen! Besser Fahrradanhänger mit Hängematte.

4

Das würde ich niemals machen! Ich fahr normalerweise alle Wege mit dem Rad, aber mit Baby in der Trage geht das echt gar nicht!!
Du könntest einen Anhänger mit Babyschale nutzen. Ansonsten halt noch warten, bis sie sitzen kann.
Liebe Grüße

5

Muss natürlich jeder für sich wissen, wie er das Risiko einschätzt und ob man mit den Risiko so klar kommt bzw den Gegebenheiten soweit vertraut. Ich würde es nie tun. Weder in einer Manduca, noch in was anderem. Wenn ich alleine mit dem Fahrrad Mal stürze, ok. Wenn mein Baby mitstürzt würde ich mir das nie verzeihen. Mir wäre sogar der Kindersitz hinten zu gefährlich, aber immernoch sicherer als in der Trage. Und auch zum Glück eher für größere. Also ich persönlich würde davon ganz klar abraten.

6

Das sicherste wäre es nicht zu machen.
Aber ... Ich hab das auch schon mal gemacht. Natürlich besteht die Gefahr, dass man stürzt, aber wie oft bist du in den letzten Jahren mit dem Fahrrad gefallen. Auch mit dem Fahrradanhänger können Unfälle passieren und wenn dein Kind im Fahrradsitz ist, wäre ein Überschlag auch nicht gerade günstig. Ein weiterer Nachteil vom Fahrradanhänger ist, dass das Kind ziemlichen Stößen ausgesetzt ist, weshalb meine Ärztin mir geraten hat erst mit einem Jahr einen Anhänger zu verwenden, selbst wenn man einen speziellen Sitz hat.

Also wenn es dir nicht total wichtig ist Fahrrad zu fahren, würde ich noch warten.

7

Das ist in meinen Augen absolut fahrlässig 😱....solche Be... habe ich hier auch schon gesehen!
Wenn da das jeweilige Elternteil stürzt, ist das Baby Brei, ganz ehrlich!
Es gibt doch Fahrradanhänger oder Lastenräder. hallo

8

Nein nein nein und nochmals nein!
Würde ich niemals im Leben machen! Ich bin sogar so verklemmt, dass ich auch schwanger nicht fahre. Plötzlich unterzuckert, plötzlich Gleichgewichtsprobleme... Das kann in der SS schnell mal aus dem nichts auftreten.
Letztendlich muss es jeder für sich selbst wissen, aber ich würde dieses Risiko niemals in Kauf nehmen.

9

Ich bin vor der Schwangerschaft fast täglich mit dem Rad zur Arbeit gefahren - 10km, hügeliges Gebiet. Seit ich schwanger war bin ich nicht ein einziges Mal aufs Rad gestiegen, weil es mir mit dem Baby zu gefährlich ist. In der Trage - viel zu gefährlich... Aber hier empfehlen so viele Fahrradanhänger und da muss ich ehrlich sagen, dass die auch gefährlich sind. Bei uns in der Gegend sind in den letzten Monaten zwei Mal Familien mit einem Fahrradanhänger verunglückt und die Kinder gestorben. Er wurde jeweils von einem Auto erfasst und von der Straße geschleudert. Mein Kind würde ich deshalb im Leben in keinen solchen Anhänger setzen...

Top Diskussionen anzeigen