Lange Autofahrt mit Baby

Hallo ihr lieben, ich werde demnächst zu meiner Familie fahren, die am anderen Ende von Deutschland lebt. Das sind ca 700 km autofahrt. Unser kleiner ist 6 Monate alt und sitzt die Strecke im Maxi Cosi. Wir wollen nachts fahren damit er die meiste Zeit schläft und alle paar Stunden eine Pause machen.
Wie sind eure Erfahrungen, gab es Problem, auf was muss ich achten? Irgendwelche Tipps?

Liebe Grüße

1

Ich selbst habe keine Erfahrung. Würde es aber genau so machen. Nur seid ihr dann tagsüber müde und Baby ist vermutlich fit 🙈
Vllt wäre Bahnfahren angenehmer?

Aber denke es geht schon. Kenne einige, die so Strecken gefahren sind :)

Gute Reise!

2

Huhu!
Wir sind damals als unserer 5 Monate alt war 1000 km nach Italien gefahren. Völlig problemlos.
Wir hatten eine Autoschale, die man relativ flach stellen konnte (kann man in manchen Geschäften auch leihen). Aber ansonsten einfach entspannt ran gehen und halt Pausen machen. Vielleicht setzt sich jemand nach hinten zum baby. Wir hatten noch einen kleine Spielebogen mit, der hat ihn ab und zu abgelenkt, aber prinzipiell wäre es auch ohne gegangen.
Ihr schafft das schon :)
Viel Spaß!

3

Hey😉

Wir sind im Oktober nach Berlin zu meiner Familie gefahren (da war meine Maus 5,5 Monate alt), das waren etwas über 600 km. Wir sind gegen 22 Uhr losgefahren. Sie hat die meiste Zeit geschlafen.
Wir haben ab und zu ne Pause gemacht. Wenn sie wach war, haben wir sie kurz rausgenommen, sonst haben wir sie schlafen lassen. Wir hatten alles für ein Fläschchen dabei. Lief alles wie am Schnürchen

LG Steffi mit Mia (knapp 7 Monate alt)

4

Wir fahren solche Strecken auch öfter. Fahren ca eine std vorm schlafen gehen los, machen dann nach einer std Pause, danach gibts die Flasche und gute Nacht.
Wir versuchen wenig zu trinken und möglichst ohne Pause zu fahren damit sie durchschläft.

Was ich auf gar keinen Fall machen würde ist das Baby für die Pause zu wecken. Es ist schon 6 Monate alt und wenn es mal 6 std am Stück im Maxi cosi liegt dann ist das kein Problem.

5

Wir haben auch schon viele lange Strecken hinter uns.

Also nachts fahren ist auf jeden Fall das beste!
Dann hatten wir entsprechende Ablenkung dabei (Was zum Befühlen, Angucken, Ansabbern^^) und haben an "schlechten" Tagen, an denen unser Baby oft wach wurde, viele Pausen einlegen müssen. Geholfen hat dann nur Titi...

6

Ich kann euch nur die Bahn ans Herz legen. Ich besuche meinen Vati regelmäßig, sind 550km und im ICE mit Restaurant und Kleinkindabteil ist das nicht zu toppen:)

ich hab allerdings Autofahrhasserkinder 😂

7

Vielen Dank für eure vielen lieben Antworten. Dann werden ich es so machen wie geplant und lasse mich mal überraschen 😄

Top Diskussionen anzeigen