Update zu 26-Wochen-Schub: Es wird leider nicht besser!!!

Guten Morgen liebe Mamis,

ich hatte vor einer Woche das Thema "26-Wochen-Schub" angesprochen, der Kleine ist heute genau 27 Wochen alt und ich habe das Gefühl, dass es einfach nur schlimmer wird. Er schläft nicht gut, brüllt sofort los, wenn etwas nicht nach seinem Willen geht. Er will nicht auf dem Bauch liegen (wenn er sich gedreht hat), er möchte nicht im Hochstuhl sitzen usw. Ich wollte heute durchsaugen - keine Chance - er brüllt wie am Spiess bis ich ihn auf den Arm nehme. Er ist kein Leichtgewicht und die Trage kann ich selbst leider nicht anlegen bzw. ich kriege sie hinten am Rücken nicht zu, weil mir der linke Arm vom Tragen total wehtut. Die Verzweiflung meinerseits ist mittlerweile echt groß, ich habe einfach das Gefühl, dass nur mein Baby so anstrengend ist. Der Tag zieht sich, ich habe keine Kraft mehr und freue mich jeden Tag riesig, wenn mein Mann ihn Abends übernimmt. Ich habe mir dieses Wesen so sehr gewünscht und jetzt macht mich die Situation sehr traurig.
Wie ist es denn bei euch gewesen mit 27 Wochen?

LG

1

Der Schub hat bei uns über 2 Wochen gedauert. Hab ganz viel Geduld und knuddel den Kurzen dann nur noch mehr.
Es ist bald geschafft!

2

Ich danke dir sehr für die aufmunternden Worte! Ich hoffe wirklich sehr, dass es bald besser wird - im Moment ist es noch so unvorstellbar für mich, dass das je besser wird.

3

Das glaub ich dir.
So ging es uns mit dem 9. Schub. 5 Wochen gingen wir auf dem Zahnfleisch hnd von heute auf morgen, zack, alles wieder normal.

4

Hallo,
Wenn du ihn immer rumschleppst, sobald er brüllt, erreicht er doch genau was er will. Das ist einfach eine Gewohnheit. Ist halt schön, und Mama springt ja auch immer wenn Junior plärrt. Das ist meine persönliche Meinung.
Von diesen ganzen Schüben halte ich ur bedingt was. Ich denke, dass einige Eltern schon ganz angespannt auf den so schlimmen Schub warten, und gar nicht merken wie sich die Anspannung auf das Kind überträgt. Und was bringt es zu wissen, dass in 4 Wochrn der nächste Schub kommt, und ganz schlimm wird? Lasst es doch auf euch zukommen, ändern kann man es eh nicht 🤷‍♀️.
Mein Sohn ist jetzt auch 6 Monate alt, und ist momentan ausgeglichen und schläft von 20 Uhr bis 6:30 Uhr. Das wird sich aber vielleicht auch wieder ändern.
Was ich damit sagen will ist, mach dich nicht so verrückt.
Dann lass ihn halt mal motzen und schreien, muss er auch mal lernen, dass nicht gleich einer springt und es auch ok ist 🤷‍♀️.
Lg,
Anjobi

5

Hey du Liebe, fühl dich gedrückt, ich leide mit dir! Mein Sohn ist ebenfalls 27 Wochen alt, aber 2 Wochen zu früh also geht der Schub noch ne Woche. Er ist genauso wie du es beschreibst... dazu kommt dass er alle 20-30 Minuten aufwacht, meistens schreiend. Nur maximal mal 1.5 Stunden am Atück nachts. Mein Mann arbeitet extrem viel im Moment und ich gehe echt am Stock... Hab vorhin erstmal geheult, aber uns bleibt nix anderes übrig - wir müssen durchhalten und wenn alles vorbei ist dann können sie wieder tolle neue Sachen. Meiner müsste bei der Intensität Mandarin sprechen können ;) viel Kraft für dich!

Top Diskussionen anzeigen