Neurodermitis

Hallo ihr Lieben,

Leider haben wir seit 2 Monaten das problem mit Haut exzeme laut kia geht es in richtung Neurodermitis.

Wir sollen uns geeignete cremes etc besorgen tja die Auswahl ist riesig und einen wirklichen tipp hab ich nicht bekommen.

Deswegen wollte ich mal hier fragen ob jemand ähnliches problem hat und die ein oder andere creme empfehlen kann und eventuell auch duschbad usw.

Lg

1

Liebe Claudi,

meine Kinder leiden zum Glück nicht an Neurodermitis, aber ich selbst seit Kindesbeinen an. Linola hat bei mir nur extremen Juckreiz ausgelöst, wie so viele andere Salben, selbst die meisten aus der Apotheke.

Was mir gut tut: die normale Zinksalbe die man auch für wunde Babypopos nutzt, auf aufgekratzte Haut auftragen.

Zum (Hände)Waschen habe ich eine tolle Marke entdeckt: viele Seifen trocknen meine Haut aus und nach dem Waschen spannt alles und juckt teilweise auch wegen des Parfüms. Schau mal nach Siriderma. Deren basische Pflege für neurodermitis-geplagte Haut war vor drei Jahren während eines schrecklichen Schubs bei mir ein Segen und das einzige das half (mal von Cortison abgesehen, das man nun wirklich nicht bei Kleinkindern anwenden will). Die beraten auch telefonisch. Die Seife und die Flüssigseife/Waschlotion parfumfrei ist ganz toll, da juckt bei mir hinterher gar nichts und fühlt sich angenehm an ohne zu brennen.

Alles Gute!
Amelora

2

Wie alt ist denn dein Kind??

Ich hab seit ich ein kleines Kind bin neurodermitis... Wenn du mehr wissen willst, melde dich..

Es gibt gute Cremes, die ich empfehlen kann, jedoch sind sie etwas altersabhängig...

Aber alle frei verkäuflich

3

Hallo :)

Wir haben das Problem quasi seit der Geburt. So wirklich als Neurodermitis konnte es erst ab dem 3. Monat eingestuft werden (sie ist jetzt 11 Monate alt). Uns wurde von Anfang an gesagt, viel ein cremen. Wir haben zuerst eine teure Creme aus der Apotheke versucht (bevor sie 3 Monate alt war quasi vorbeugend). Diese hat sehr gebrannt und ihr weh getan. Wir sind gut mit der Eigenmarke von Rossmann gefahren. Von Babydream gibt es Lotion und Badezusatz für Neurodermitis. Auch gut gerade für den Winter ist linola, wir hatten die fett Creme und dazu noch von allergika eine Creme. Das hat bei uns leider nur kurz geholfen, empfehlen würde ich sie erst mal trotzdem.

Wir haben dann weiter probiert, natürlich mit Unterstützung vom Kinderarzt. Unsere Ärztin wollte erst mal alles ohne Kortison probieren. Meine kleine hatte wirklich den ganzen Körper voll, außer im Windelbereich. Also hat unsere Ärztin eine Creme mit Harnstoff verschrieben, die in der Apotheke angerührt wird. Seit dem haben wir im großen und ganzen Ruhe. Sie hat immer mal was stellenweise, aber nicht mehr in dem Ausmaß wie vorher.

Also es ist sehr individuell. Ein guter Kinderarzt wäre da hilfreich. Sonst vielleicht mal direkt beim Hautarzt versuchen, der sollte auf jeden Fall helfen können.

Ich wünsche euch alles gute :)

4

Hallo vielen dank für deinen Beitrag.

Och je schon von Geburt an bei uns fing es so mit 9 Monaten an jetzt ist sie auch 11 Monate alt erst waren es nur vereinzelt eine trockene Hautstelle und mittlerweile hat sie am kompletten oberkörper trockene stellen teilweise rot sehen entzündliche aus.
Sie tut mir da total leid.
Momentan probieren wir es mit einer creme aus der Apotheke aber wirklichen erfolg sehe ich nicht.
Für extreme stellen gab der kia nun eine cortison salbe aber diese will ich nur anwenden wenn es gar nicht anders geht.
Vermutlich ist das beste mal zum Hautarzt zu gehen.

Lg

7

Mein Mann und ich haben leider auch beide Neurodermitis. Er hatte es auch schon als Baby.
Sie hatte von Anfang an trockene Haut. Zwischen dem 2. und 3. Monat konnte man schon erkennen, das es wohl Neurodermitis wird. Mit 3 Monaten war sie dann echt total voll. Das war echt schlimm, auch für mich das mit ansehen zu müssen.

Ich würde dir echt den Weg zum Hautarzt empfehlen. Gleich Kortison zu geben finde ich nicht gut von deinem Kinderarzt. Scheinbar ist das nicht so seine Baustelle, sie ist doch noch so jung. Empfehlungen sind halt schwierig, weil alles so individuell ist. Aber eincremen und der Haut feuchtigkeit geben, ist auf jeden Fall der richtige Weg.

LG

weiteren Kommentar laden
5

Hallöchen,

Sowohl ich als auch meine Tochter sind leider sehr Neurodermitis erfahren 😏. Bei meiner Tochter hilft nur die Pflegeserie von neuroderm LIPO und dazugehörig Duschbad. Da meine Tochter es zeitweise mit extremen Juckreiz zu tun hat, bekommt sie Prednitop,eine sehr geringfügige Kortisoncreme. Nur diese Kombination hilft bei meiner Tochter und das nach gefühlten 100 Cremes.

Alles Gute 🍀

6

Hallo,
Meine große hat Neurodermitis. Zum Glück tritt es bisher nur an den Füßen auf. Unser Hautarzt hat uns Cremes mit Urea empfohlen. Marke egal.
Wir cremen von Edeka Elkos Bodylotion mit 15% Urea oder Seba Med Bodylotion oder Fuscreme mit 10% Urea. Ansonsten haben wir eine Pflegecreme mit etwas Cortison falls die Haut gereizt ist, und wenn es ganz schlimm ist, auch mit Dermatop (Cortison).
Wenn wir ein paar Tage Cortison cremen, ist es nach ein paar Tagen wieder gut. Wir cremen 1-2 x am Tag Körper und vor allem eben die Füße.
Lg,
Anjobi

8

Mein Sohn, fast 4 Monate alt, ist zum Glück nicht betroffen und ich hoffe es bleibt auch so ✊
Allerdings leidet meine Nichte von Geburt an an Neurodermitis. Jetzt ist sie 2 Jahre alt. Kortison bekommt sie nur im äußersten Notfall. Meine Schwester bekommt für sie vom kinderarzt immer spezielle Creme verschrieben. Die wird dann in der Apotheke speziell für die kleine angerührt und wird auch von der Krankenkasse bezahlt.
Wenn sie mal wieder einen Schub hat, wie beim Wetterumschwung, kauft meine Schwester Cetaphil Pro Lotion dazu. Ist auch für Babys geeignet.
Sonnenmilch bekommt sie Ladival, Duschbad immer sensitiv und zum Wäsche waschen wird auch nur sensitives waschmittel und weichspüler benutzt.

Ich hab schon von zwei Bekannten gehört, dessen Söhne neurodermitis hatten und bei beiden verschwand diese jeweils mit 8 Jahren wieder. Ich hoffe das es sich bei meiner Nichte, sowie bei euren Kindern, auch in einen paar Jahren wieder verwachsen wird.

9

Hallo, ich habe zwar keine neurodermitis aber Psoriasis seit über 20 Jahren. Durch die ss musste ich meine wundermedizin leider absetzen und suchte nach einer pflanzlichen Alternative für die Schwangerschaft und Stillzeit.
In einer fb Gruppe in der ich bin schwören viele auf eine Creme namens Sorion. Nicht ganz günstig, aber ich bin wirklich begeistert. Meine Psoriasis heilt innerhalb kürzester Zeit ab, ist für trockene Haut, steht auch Psoriasis und neurodermitis drauf, rein Pflanzlich, Kokosöl Kurkuma und das 3 fällt mir gerade nicht ein.
Ich bestelle sie in der internen Apotheke, dort kostet sie über 10€ weniger als normal.

Vielleicht ist das ja was für euch, alles gute❤️

Top Diskussionen anzeigen