Thema Impfen: Falsch entschieden und nun fragen über fragen

Hallo liebe Mamis!

Ich bin neu hier und habe direkt eine Frage!

Schwieriges Thema impfen.
Hab mich denk ich vorher informiert und trotzdem , für mich , falsch gehandelt!

Mein kleiner wurde mit 16 Wochen geimpft, die 6 Fach Impfung.
Dabei hatte ich eigentlich vor erst mit 5 oder 6 Monaten impfen zu lassen und wenn jetzt dann die 5 Fach Impfung.

Tja, hab mich belabern lassen und bin nun stinksauer auf mich selbst!!!

Jetzt meine Frage, muss man jetzt die nächsten zwei Impfungen auch die 6 fachimpfung geben lassen oder würde es theoretisch auch gehen dann nur noch die 5 Fach geben zu lassen?
Klar, dann gäbe es kein Hepatitis B Schutz.

Warum das ganze? Hab Angst wegen impfschäden, Autismus usw. und wollte meinem kleinen Kerl das auch eigentlich noch nicht zumuten 😒

Ich weiß, dann hätt ich ihn gar nicht impfen lassen dürfen ...zumindest nicht so früh!?

Ich hab grade gar kein Plan mehr, ärgere mich nur über mich selbst!
Vielleicht gibt es hier ja einige die sich mit den Impfungen aus kennen und wissen wie man weiter verfahren könnte?

Hab auch gelesen, dass man mit globulis das Aluminium ausleihen lassen kann? Wie lange nach einer Impfung kann man das denn machen? Hat da jemand Erfahrung?

Viele Grüße

4

Bei "Autismus" habe ich aufgehört zu lesen.
Du hast dich NICHT informiert.

Du hast mit der 6 fach alles richtig gemacht - deinem Kind den besten Schutz ermöglicht.

14

Das stimmt- darüber hab ich mich nicht informiert. Das hab ich im Netz gelesen 🤦🏻‍♀️
Vielleicht völliger Blödsinn aber bin leider eh schon so ein schisser und möchte alles richtig machen.

17

Das ist eine gefälschte Studie. Impfen löst kein Autismus aus.

Du hast mit der 6fach alles richtig gemacht.

weitere Kommentare laden
1

Hallo!

Ich würde, was das angeht, den Arzt fragen. Sprich deine Fragen, Bedenken und Überlegungen diesmal einfach aus und ich bin mir sicher, ihr findet eher eine zufriedenstellende Lösung als hier, in diesem Forum.
Dann braucht man sich auch auf keine Anfeindungen vorzubereiten! 🍀

Alles Liebe 🌼

9

Ja, da hast du sicher recht! Werd beim nächsten mal alles ansprechen und hoffen, dass wir eine gute Lösung finden.

16

Das werdet ihr ganz bestimmt. Der Arzt kann dir sicher auch viel von deiner Angst nehmen und dich professioneller beraten als das Internet! 😉

Aber keine Sorge: Ich bin ein wirklich gelassener Mensch, aber auch ich habe schon den Fehler gemacht und mich panisch gegoogelt! 😅 Wenns um unsere Babys geht, sind wir halt dann oft doch nicht sooo cool wie wir denken. 😉

Dein Kleiner wird die Impfung sicherlich gut wegstecken! 🌻

weiteren Kommentar laden
2

Huhu, ging mir ganz genauso. Ich wollte zwar nicht erst mit 6 Monaten impfen, aber auch die 5 Fach und das mit dem 2+1 Schema. Am Ende war es doch die 6 Fach nach dem 3+1 Schema. Das schlimme sind diese ganzen Ingos im Internet, die einen verrückt machen. Meiner hatte gaaaar nichts nach den Impfungen. Und ich bin eigentlich froh, dass er gleich die hepatitis nun mit hat. Das ist nicht viel mehr Aluminium und die kleinen können das schon sehr gut ab. Ich habe aber Pneumokokken dann getrennt gemacht, 7 fand ich dann doch zu krass. Man hat immer ein mulmiges gefuhl. Aber jetzt hat er Schutz und das ist das wichtigste! Ein Wechsel auf die 5 Fach geht glaub ich net. Zieh es am besten jetzt so durch. Es wird nichts passieren! Lg

10

Das Schema wollte ich eigentlich auch! Aber das kannte er gar nicht.
Pneumokokken hat er auch direkt gemacht 😒

Ich hoffe das nichts passiert. Man liest ja wirklich viel über impfschäden die auch erst Jahre später kommen können.
Danke!

13

Ja, meine meinte auch, sie hat das so noch nie geimpft naja und damit war ich dann verunsichert. Bin wirklich auch so ein schisserle bei Impfungen wie du, aber so ist es Standard und es wird nichts passieren!

weiteren Kommentar laden
3

Nur so am Rande! Autismus hat ganz sicher nichts mit impfen zu tun. Entweder ist das Kind autist oder nicht.
Dieses Gerücht auf das du dich damit beziehst wurde von einem hersteller eines (ich glaube es war mmr) Impfstoffes in die welt gesetzt um den Impfstoff eines Konkurrenten zu deformieren und seinen eigenen besser verkaufen zu können. Das ging wohl schief und die impfgegnerlobby hat sich darauf gestürzt.
Muss eh jeder selber wissen wie er zum Thema impfen steht. Meiner Meinung nach ist der Schaden größer und wahrscheinlicher, wenn man sein Kind nicht impft und es die Krankheit bekommt als ein impfschaden (gerade bei erprobten Impfungen).
Lg

12

Das ist schon mal gut zu wissen. Vielen Dank 🙏🏼

48

Kann ich nur zustimmen. Die impfgegner klammern sich da an Strohhalmen fest und ziehen aus studien kleinere Zitate raus, nur um ihres zu bestätigen.

Wenn man klar nach den Zahlen geht ist auch so schon das Risiko sich anzustecken und dadurch einen Schaden zu bekommen um ein vielfaches höher.

Die impfgegner vergessen meist nur die Zahlen.

Impfschaden liegt meist unter 0,0001%. Aber es wird sich dran aufgehangen, dass es ein Risiko besteht

Ist genauso wie über die Ampel zu gehen. Über rot hat man ein wesentlich höheres Risiko dabei dauerhaft geschädigt zu werden als bei Grün. Impfgegner würden aber empfehlen über Rot zu gehen, weil bei Grün auch ein Risiko exestiert 🤷‍♀️ so kann man es in etwa vergleichen.

Es gibt auch von MaiLab (YouTube) ein Video über eine Gerichtsverhandlung, wo ein Wissenschaftler einen anderen anklagte. Aber da gings um etwas finanzielles. Der Wissenschaftler (impfgegner) drehte aber von außen alles um und publizierte es, dass quasi sogar das Gericht ihm zwecks des Impfens Recht gab. Obwohl das nicht stimmte. Und impfgegner stürzten sich darauf und bestärken somit ihre Wahl nicht zu impfen..

Wenn man sich das so bewusst macht kann man eigentlich gar nichts glauben was Medien (Internet, Ratgeber, Zeitschriften, Nachrichten, etc) so alles von sich geben 🤷‍♀️

weiteren Kommentar laden
5

Die Wahrscheinlichkeit an zB Masern zu erkranken ist viel höher als einen Impfschaden zu erleiden. Schau dir die Krankheiten an gegen die geimpft wird.
Wie können da noch Zweifel aufkommen oder gar ein schlechtes Gewissen geimpft zu haben? Unverständlich.
Lass dein Kind impfen. Zu es deinem Kind und der Gesellschaft zuliebe.
Sprich mit deinem Arzt, wenn du Zweifel hast.

18

Ich denke halt, dass es auch eher unwahrscheinlich ist, dass ein Baby bis zu einem Jahr an Masern etc erkrankt.

Aber nu ist es eh gelaufen. Ist vielleicht auch wirklich richtig so und ich hab Zuviel gelesen

19

Es gibt Kinder, die sterben heutzutage noch an Masern, obwohl es das fast nicht mehr gab 😥... Impfen ist so wichtig und soweit ich weiß, gibt es kaum erwiesene Impfschäden.

Du hast dein Baby geschützt. Also alles richtig.

weitere Kommentare laden
6

Und Globulis sind Zuckerkügelchen und haben keine Wirkung.

7

Bei meiner großen Tochter vor 18 Jahren habe ich mir damals keine Gedanken bezüglich des impfens gemacht.
Dieses Jahr schon, aber nicht wegen irgendwelcher Inhaltsstoffe, sondern eher wegen Fieber und anderen Reaktionen.
Habe sie trotzdem impfen lassen, weil und das war mir das wichtigste, ich sie schützen möchte.
Ich arbeite im Gesundheitswesen und habe mich mit den Krankheiten auseinandersetzen müssen während der Ausbildung und das möchte ich meinem Kind nicht antun.
Zusätzlich habe ich eine Schwägerin die nach einer Maserninfektion, weil sie nicht geimpft war, als Spätreaktion eine Encephalitis bekommen hat. Heute ist sie schwerbehindert und nicht in der Lage alleine zu leben.

Nach dem ich Autismus und Aluminium im Beitrag gelesen habe habe ich abgeschaltet. Tut mir leid aber dafür fehlt für mich das Verständnis.

Aber das ist nur meine Meinung und dabei trete ich vermutlich dem ein oder anderen auf die Füße.

22

Darf ich fragen in welchen Alter deine Kids geimpft wurden?

Das mit deiner Schwägerin tut mir leid.
Vielleicht hab ich mich doch nicht richtig informiert.
Aber Autismus war das erste was kam als ich gegoogelt hab..und dS ist bei mir hängen geblieben

24

Sorry, wenn ich das so sagen muss, aber das was du da gelesen hast, ist von den Leuten, die über Chemtrails reden, mit Krebs zum Heilpraktiker gehen und ihn mit Homöopathie behandeln lassen, weil sie der Wissenschaft nicht mehr trauen...

weitere Kommentare laden
8

Hallo,

Ich vermute mal, du hast dein Kind erst heute oder gestern impfen lassen und bist jetzt in die Google-Falle getappt und hast irgendwelche Horrorszenarien gelesen. Jetzt hast du natürlich Angst und das ist ja ganz normal..schließlich geht es um dein Kind.

Ich glaube du hast dich auf den falschen Seiten informiert. Man findet sehr viel unseriöses (wie z. B. Globuli gegen Aluminium) im Netz. Autismus hat nämlich nichts mit Impfen zu tun und die Risiken sind wirklich minimal.
Auch das frühe Impfen hat schon seinen Sinn. Meine Kinder haben die erste Impfung mit 2 Monaten teilweise besser vertragen als spätere Impfungen.

Ich würde mich bei deinem Kinderarzt beraten lassen, inwieweit es Möglichkeiten für weitere abgespeckte Impfungen gibt. Vielleicht kann er dir auch etwas von deiner Angst nehmen.
Alles Gute

23

Die Impfung ist noch ganz frisch, ja.
Man liest wirklich viele schrecklichen Sachen darüber..
Werd nochmal mit meinem Arzt sprechen, danke!

30

Und das macht auch nicht wenn er dazu noch gegen pneumokokken geimpft wurde?

weiteren Kommentar laden
11

Hallo liebe Fine😊, mach dir erstmal keine großen Sorgen , die eine Impfung ist ja jetzt eh durch. Wie hat er denn darauf reagiert? Das Thema Impfen ist wirklich schwierig. Aber es dürfte gar kein Problem sein beim nächsten mal fünffach zu impfen. Ich habe meine Tochter damals ( vor 2 Jahren) immer nur dreifach impfen lassen, allerdings bin ich dann der letzten mir wichtigen Impfung ( Hib) lange hinterher gerannt. Erst mit zwei Jahren hat sie dann im Rahmen der Auffrischung die Hib bekommen, als fünffach. Also man kann schon wechseln. Diesmal werde ich meinen Sohn gleich fünffach impfen lassen. Wie gesagt: sprich deinen Arzt einfach darauf an, dass du das jetzt so willst. Ich muss mich auch immer bei meinem Kinderarzt durchsetzen. Der ist von meinen individuellen Impfentscheidungen auch nie begeistert 😊LG

25

Er hat viel geschlafen - hatte auch kein Fieber.
Mir macht Angst, dass impfschäden wohl auch erst nach Jahren auftreten können- aber das stimmt evtl auch nicht!?

Nun ist es eh gelaufen- werd auf jeden Fall noch mit meinem Arzt drüber sprechen!

Hätte mir auch gewünscht das ich mich durchgesetzt hätte! Find ich toll das du das für dich so entschieden hast👍🏼

41

Mein Sohn hat auf 2 Impfungen übrigens extrem reagiert, das ging aber sofort los.

Ich habe noch nichts von Impfschäden nach Jahren gehört, bin aber auch kein Arzt.

Mach dich nicht verrückt, wenn er nur mehr geschlafen hat, ist doch alles gut.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen