Hilfe mein Baby beißt mich ständig!

Hallo zusammen, ich habe das Problem das mein kleiner mich echt oft beißt .. am Bein Arm rücken Schulter Nacken .. egal... und so langsam geht es mir richtig auf die Nerven. Es ist schon so, dass wenn er zu mir kommt ich ihn weg tue weil ich Angst hab das er mich beißt .. Achja er hat schon ordentliches Gebiss .. AUA und NEIN rufen bringt nichts .. er beißt schon seit gut 2 Wochen oder länger .. hat jemand einen Tipp? Zahnt er oder was soll das 😭😭😭 ich will ihn nicht immer weg ziehen wenn er zu mir kommt...

1

Ps er ist 8,5 Monate

2

Hi!
Die Phase kommt immer mal wieder. Da kann man nicht viel machen. Man kann nur versuchen es vorher zu sehen und dementsprechend auszuweichen.
Aua/nein sagen kann man natürlich auch probieren, bringt nur meiner Erfahrung nach nicht viel.
Gutes durchhalten 🙈
Lg

3

Achja diese berühmten Phasen 😟👎

Nein es bringt nichts nein oder aua zu rufen er lächelt mich dabei nur an

weitere Kommentare laden
5

Wenn er zu dir kommt, könntest du ihm jedes mal schnell einen Schnuller in den Mund stecken 😅

7

Als meine die ersten beiden Zähnchen bekommen hat, hat sie mich ständig beim stillen gebissen. 2 Wochen hab ich dann laut „Au“ und „Nein“ gesagt und dabei ganz ernst und „böse“ geguckt (echt schwer, weil sie mich dann immer so niedlich angeguckt hat, aber es tat halt echt Sau weh). Und wenn sie nicht aufhörte das Stillen abgebrochen. Es waren 2 schmerzhafte Wochen und Multi-Mam Kompressen wurden wieder mein Freund.

Aber jetzt ist es aktuell kein Thema mehr. Ab und zu tut sie es noch und da sag ich wieder laut nein.

Ich hab also das Gefühl, es bringt schon was, da konsequent und ernst zu sein. Eben signalisieren, dass das nicht ok ist. Und es dauert... aber hilft wohl 😊

Also, halte durch und bleib ernst dabei. Auch wenn sie es nicht nicht komplett verstehen, sag, dass es dir weh tut.

Meine Motte ist übrigens 7 Monate :)

8

Halte dagegen. Ich mache das so:

1. Inne halten und die kleinen Händchen in die Hand nehmen.
2. Ernst und ohne lächeln dem Kind sagen, dass mir das wirklich weh tat.
3. Das Kind lacht meistens weiter und ich erkläre weiterhin ernst, dass es mir wirklich weh tat und das wir das nicht machen.
4. Das Kind versteht den Ernst, beginnt zu quengeln und wir nehmen uns versöhnlich in die Arme.

So habe ich das immer wieder gemacht und nun ist das kein Thema mehr. Die Kinder versteh noch keine Worte, aber sie können deine Emotionen schon wahrnehmen, wenn du klar und deutlich mit Stimme und Blick kommunizierst

Top Diskussionen anzeigen