Echt doof gelaufen 😢😢😢

Ich hatte grad einen Termin und meine Mama hat etwa eine Stunde auf unsere 5 Monate alte Tochter aufgepasst. Als ich wieder kam saß meine Mama mit meinem Baby in eine Decke gepackt auf dem Sofa, selbst schon Tränen in den Augen, und die Kleine hat bitterlich geweint. Meine Mama meinte, es war manchmal, als hätte sie „Mama“ gerufen. 😢
Sie hat sich dann auch gleich beruhigt auf meinem Arm aber war völlig durch den Wind.

Mir tut das so leid, ich hätte auch gar nicht gedacht, dass sie jetzt schon so schnell merkt, wenn ich weg bin..?!

Meine Mama hat schon 3-4 mal für etwa eine Stunde aufgepasst und da ging auch alles gut.

Ich hab so ein schlechtes Gewissen...doof ist es auch, da es mir ohnehin schon sehr schwer fällt meine Kleine „aus den Händen zu geben“

1

Ih kann dich gut verstehen, da blutet das Mamaherz.
Da du den Termin wahrnehmen musstest und auch in Zukunft wahrnehmen musst, ist es vielleicht hilfreich, dass deine Mama öfters mal für 10-15min auf die Maus aufpasst, wenn du z.B. Wäsche machst. Vielleicht könnt ihr euch da langsam rantasten.

Wenn sich deine Maus so schnell beruhigt hat, ist ja trotzdem alles gut gelaufen und sie weiß, dass Mama wiederkommt.

5

Ohja, das Mamaherz hat geblutet und wie...Ja, das werden wir wohl in Zukunft versuchen und auf jeden Fall werd ich erstmal nicht zu weit weggehen...

2

Das kommt (leider) wohl mit der Reifeentwicklung der Kleinen. Mit drei Monaten dachte ich, jeder könne meine Tochter mitnehmen, solange derjenige nett lächelt, fühlt sie sich wohl 😉
Jetzt mit 6 Monaten darf niemand sie halten außer Mama und Papa. Auf die Toilette geht's mit maxi cosi 😉
Die Kleinen unterscheiden nun zwischen vertraut und weniger vertraut

6

Ich hab absolut noch nicht damit gerechnet, dass das so früh los geht...😱

3

Anfangs hat meine Mama auch immer mal so für 30-60 Minuten aufpassen können. Seit Motte ca 5 Monate ist, geht es nicht mehr.

Bzw jetzt mit 7 Monaten würde es vllt wieder gehen, wenn sie gute Laune hat und die erste Fremdelphase ist rum 😂 die war auch heftig.

Aber inzwischen merkt man richtig Präferenzen, zu wem sie will und zu wem nicht. Dachte auch nicht, dass das so früh urr ist 🤷‍♀️

Aber du musst trotzdem kein schlechtes Gewissen haben. Deine Mama ist deiner Motte ja trotzdem vertraut und es war ja nicht für lange. Also alles gut :)

7

Danke dir!

Hab irgendwie gedacht, dass das erst so mit 7-8 Monaten anfängt🙈

4

Oje, das hatten wir auch bei der Schwiegermutter. Das ist einfach das Alter und eine Phase deines Babys. Das muss man auch nicht üben. Wir haben dann soweit es geht vermieden das Baby bei einer der Omas zu lassen, als wir gemerkt haben, dass diese Phase losgeht. Nach zwei bis drei Monaten war der Spuk um und wir haben langsam wieder angefangen, dass die Omas mal hin und wieder alleine aufpassen. Von heute auf morgen war es kein Problem mehr.

8

Die Frage stelle ich mir: kann man es „üben“ oder bringt es eh nichts...🤔
Wäre schon gut, wenn man sie trotzdem an andere gewöhnen kann. Ich muss mir ohnehin schon oft sagen lassen, dass ich eine Gluckenmama bin (und da ist auch was dran🙈)

9

Bestimmt kann man das üben. Das ist aber gerade in Fremdelphasen eher schlecht. Wir haben diese Phasen, wenn möglich ausgesessen und erst wieder langsam angefangen, als diese vorbei war. Vor der ersten heftigen Fremdelphasen ging es super gut, dass die Omas mal ein oder zwei Stunden aufpassen konnten. Dann plötzlich nicht mehr. Die Oma saß eine ganze Stunde mit Gebrüll aus. Soweit ich mich erinnern kann, hatten wir das aber bei der Großen auch in dem Alter. Wir sind weiterhin zu Besuch gewesen. Ich bin in der Nähe geblieben. War alles super, ging es ab auf Omas Arm, irgendwann dann auch mal in einen anderen Raum zum Spielen während ich weiter am Tisch geblieben bin und erstmal eine Tasse Tee getrunken habe.

Lass die anderen ruhig reden von wegen Gluckenmama. Jeder mit Kindern kennt doch die Fremdelphasen. Dann sagt man halt, dass das Baby zur Zeit fremdelt und gut ist. Oma hat es ja jetzt miterlebt und wird das verstehen. Ich habe nur sagen müssen, dass das eine Phase ist und sie sich bestimmt noch an die Große erinnert. Bald ist die Phase vorbei und dann würde ich mich freuen, wenn sie die Kleine wieder für ein paar Stunden betreuen möchte.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen