Katze pieselt in Babybett

Hallo Mamas und Papas,

Ich habe neuerdings das Problem das meine Katze ins Babybett pinkelt.
Mein Sohn ist jetzt 5 Monate alt, und die Katze pinkelt aber erst seit ca einer Woche.
Ich weiß nicht ob sie aus Protest pinkelt, aber warum dann erst so spät? Oder ob sie ein gesundheitliches Problem hat?
Sie pinkelt im Kinderzimmer in den Wäschekorb (steht direkt neben der Wickelkommode) und ins Babybett worin das Kind noch nichtmal schläft, weil er noch bei uns schläft.
Natürlich bekommt die Katze nicht mehr in so einem Ausmaß Aufmerksamkeit wie vor dem Baby, aber ich nehme mir doch 2-3 std am Tag Zeit, kuschel und spiele mit ihr. Ausserdem darf sie auch weiterhin bei uns im Bett schlafen.
Abgeben kommt für mich überhaupt nicht in Frage, Türen lasse ich soweit es geht zu, manchmal vergesse ich es aber, und sie nutzt sofort die Gunst der Stunde.

Hatte das jemand von euch auch, was habt ihr probiert, und was hat letztlich geholfen?

An Urbia, ich habe diesen Thread bewusst in Baby und nicht in Tier geschrieben, weil hier mehr los ist, und ich mir hier mehrere und auf mein Problem bezogene Tipps erhoffe.

1

Pinkeln auf weiche untergründe ist eins der häufigsten Zeichen für Blasenentzündung. Ich würde da schleunigst ein Urinprobe untersuchen lassen.

Ich möchte dir nichts unterstellen, nur den Hinweis geben, dass Hauskatzen in Einzelhaltung am meisten mit Nachwuchs zu kämpfen haben, weil sich für sie die ganze Welt ändert. Ausnahmen gibt es natürlich.
Und je älter und aktiver sie werden, desto bedrohlicher sind die Zwerge für Katzi.

4

Hallo,
Mit der Blasentzündung ist eine gute Idee, ich hab U-stix zuhause, das kann ich dann heute selber noch testen. Aber ich frage mich, warum pinkelt sie dann nur in sein Bett und seine Wäsche? In unser Bett, Sofa, Teppich, Badvorleger und so macht sie nichts.
Eine besondere Situation mit den beiden fällt mir nicht ein, sie ignoriert ihn seit dem er Zuhause ist.
Klar war sie vorher alleinige Prinzessin, ich habe sie vor 10 Jahren aus dem Heim geholt, dort war sie total gestresst, aggressiv und abgemagert, weil sie auf die anderen Katzen nicht klar gekommen ist. Ich hab auch mal versucht sie mit einem netten Kater zu vergesellschaften, aber das hat überhaupt nicht funktioniert.

Naja, wenn der U-stix was ergibt ist es ja gut, dann kann ich ihr helfen.

2

Hallo, wenn das erst seid einer Woche ist würde ich auch mal zum Tierarzt und eine Erkrankung ausschließen (Entzündung der blase etc).

Ich kann da das Mittel biodor animal empfehlen. Einer meiner Katzen war auch mal plötzlich unrein (nach einem Umzug). Damit kann man putzen und waschen. Zieht den Urin Geruch komplett raus und die Katze markiert dann auch nicht mehr ständig auf der gleichen Stelle. Hat bei uns super geholfen, sie hat dann nicht mehr markiert. Wenn man es nur normal mit einem gewöhnlichen Reiniger putzt riecht die Katze trotzdem noch "ihren" Geruch und markiert fröhlich weiter .

Ist denn so irgendwas anderes passiert? Hatte deine Katze eine blöde Situation mit deinem Baby dass sie es deswegen macht ?

3

Huhu,
ich tippe auf Protestpinkeln. Ist halt ihr Revier in das das Baby eingedrungen ist. Klär das am besten mit dem Tierarzt.
Eine meiner früheren Katzen hat immer ins Zimmer meiner damaligen Mitbewohnerin gepinkelt. Was soll ich sagen, der Freund brachte öfter Wäsche zum waschen mit. Darauf hat sie gepinkelt. Er hatte damals einen Hund.....Fand meine Miez anscheinend nicht toll.

LG 🍀

5

Naja das Baby mobiler und daher präsenter für die Katze..sofern gesundheitliche.gründe ausgeschlossen sind, würde ich sie mal.aif frischer Tat ertappen und dann nen Anschiss geben..ich finde sowas darf nicht sein und auch Katzen müssen lernen..2-3 Stunden am Tag ist viel und sie hat daher viel Zeit die sie mit euch verbringt.evt noch bisschen Spielzeug für sie anschaffen damit sie nicht gelangweilt ist oder den Balkon Katzen sicher machen wenn ihr einen habt.

Ich hab zwei Hunde und wenn die wo rauf pinkeln würden aus Protest, wäre hier aber die Hölle los

6

Ich hab zwar keine Katze aber eine 13 jährige Hündin. Sie pinkelt öfters mal in ihren Korb (überwiegend nachts), manchmal auch auf die Teppiche. Ist aber schon seit zwei Jahren so und fängt immer im Herbst an und lässt im Frühling wieder nach. Bei ihr wurde eine altersbedingte Blasenschwäche festgestellt. Wir haben uns dran gewöhnt. Es fällt zwar viel Wäsche an aber gut, dafür kann sie ja nichts. Vielleicht ist das bei deiner Katze auch so einen Fall. Oder die ist eifersüchtig.
Ins Kinderzimmer hat unsere Hündin zum Glück noch nicht gepinkelt, obwohl sie beim spielen und wickeln usw. viel mit rein kommt. Wir beziehen sie auch viel mit ein damit sie nicht eifersüchtig wird. Ist sie auch nicht, im Gegenteil sie beschützt unseren Sohn und wehe jemand fremdes möchte in den Kinderwagen gucken....
Aber bei einem Hund ist das auch leichter, den kann man fasst überall mit hin nehmen. Und wenn das mal nicht geht, bleibt sie bei meinen Eltern.

7

Wegen dem eifersüchtig sein ist mir grad wss eingefallen. Ich kann mich dran erinnern das mein Bruder vor vielen Jahren mal ein ähnliches Problem mit seinem Kater hat. Er war damals noch alleinstehend und musste irgendwann immer länger arbeiten. Der Kater fing an jeden Morgen auf den Rucksack meines Bruders zu pinkeln. Der Tierarzt meinte dann das der Kater den Rucksack damit verbindet das sein Herrchen ihn alleine. Quasi, wenn der Rucksack weg ist, dann ist auch Herrchen weg. Also ist er schuld daran das Herrchen ihn alleine lässt. Da wollte er halt verhindern das der Rucksack und somit auch mein Bruder, die Wohnung verlässt.

8

Das hat mein Kater immer mit meinen Schuhen gemacht 🙈😡 von meinem Mann nie

Top Diskussionen anzeigen