Entwicklungsverzögerung ?

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter 7 Monate alt, wiegt stolze 9,3kg. Heute bei der U5, hieß es, sie sei zu dick und hätte eine motorische entwicklungsverzögerung. Sie stämmt sich nicht hoch genug auf ihre Arme ab. Ab und zu macht sie das, jedoch ist sie sehr faul und sucht sich immer den leichtesten Weg.

Sie bekommt nur noch abends die flasche, ansonsten isst sie 3x tgl. Brei. Sie trinkt leider nur früchtetee, ohne Zucker natürlich.

Soll ich mein Baby ernsthaft auf Diät setzen ?

Zudem hat sie eine asymetrie in der Haltung und einen abgeflachten Hinterkopf. Damals wurde das Kiss 1 festgestellt. Wir sind in Behandlung auch machen wir physio.

Na klar sind 9kg sicher schwer zu tragen, aber muss ich mir wirklich Sorgen machen ?

Habt ihr da Erfahrungen?

LG

1

Habe ich das richtig verstanden, dein Kind lebt von 3 Breimahlzeiten und einer Flasche am Tag? Sonst nix? Und davon ist sie zu dick? (Wobei zu dick ja auch eher relativ ist)
Das ist ja jetzt nicht viel.

Was für Brei und wieviel gibst du denn?

4

Sie bekommt morgens Bircher Müsli, mittags ein Menü mit etwas Obst, nachmittags Getreide Obst brei und abends die Flasche 210ml... zwischendurch Tee und hier und da mal ein Zwieback.

2

Also ich finde das Gewicht für das Alter jetzt nicht ungewöhnlich. Und das mit der Diät würde ich niemals bei einem Baby tun. Spätestens wenn sie anfhängt zu krabbeln und zu laufen verwächst sich das so schnell. Bezüglich des Aufstützen würde ich versuchen die Kleine mit Spielzeug oder ähnlichem zu animieren oder mal draußen ins Laub legen. Meine Maus hat in dem Alter total gerne gras gepflückt.
Wegen der Flasche am Abend- was für Milch bekommt sie denn da?
Wegen der Asymmetrie kenn ich mich nicht so aus, aber das wird ja schon vom Experten behandelt.

5

Ja wir üben viel ... jedoch interessiert sie sich eine Weile und dann wird es ihr zu blöd. Wenn sie irgendwo nicht dran kommt, meckert sie. Sie dreht sich auch in beide Richtungen. Seit ein paar Wochen bekommt sie 210ml Folgemilch die 2er. Sie schläft nachts aber auch 10-11 std durch.

Die einseitigen Bewegungen machen es nicht so leicht für sie :(

9

Bitte keine 2er Milch geben. Lies dich da mal rein. Das ist sowas von unnötig und da ist zuviel Zeug drinn was unnötig ist und den Früchtetee würde ich weglassen immer mehr verdünnen und dann ganz weg lassen!

weitere Kommentare laden
3

Hallo Bluna, mein Murkel war auch seit jeher von der eher schwererwn Sorte, auch zu Zeiten, als ich noch voll gestillt habe. Ab und zu war ich auch etwas verunsichert, aber wie du schon festgestellt hast: man setzt kein Baby auf Diät! Die Kleinen haben ganz unterschiedliche Entwicklungskurven und deine Kleine wird dann vom Gewicht stagnieren, wenn andere gleichaltrige Babys vielleicht gerade ordentlich zulegen.
Ich kann dir auch, sobald ich mein U-Heft einsehen kann, gern nochmal schreiben, was mein Murkel mit 7 Monaten gewogen hat (aber weniger war es garantiert nicht).

Was die Motorik betrifft: deine Kleine dreht sich auf den Bauch und zurück und macht ab und zu den Handstütz (nur angeblich nicht hoch genug?). Schwerere Kinder brauchen bei solchen Sachen oft länger, weil sie eben auch viel mehr Gewicht zu stemmen haben. Mein Sohn hat mit 8 Monaten das Robben begonnen, als manche seiner Altersgenossen schon richtig gekrabbelt sind. Da hab ich mir nie Gedanken gemacht. Jetzt ist er ein Jahr, krabbelt im Affenzahn, zieht sich hoch und läuft (wenn auch langsam) ein paar Schritte an Möbeln entlang. Hab nicht mal geguckt, ob das altersgerecht ist, weil ich mir da echt keine Gedanken mache. Wenn du deine Tochter da noch ein bisschen "anfeuern" willst, probiere es mal mit "verbotenen Dingen" wie nem Handy oder so. So konnte ich meinen Mops auch zum ersten Robben bewegen.

Also, ich bin mir sicher, dass deine Tochter völlig normal ist. Lass dich nicht verunsichern!

LG

6

Vielen Dank für deine ermutigenden Worte.

Sie liebt essen extrem und ich weiß auch nicht woher sie das Gewicht nimmt. Sie ist sehr aktiv, glücklich und babbelt viel. Also auch nicht träge, sodass ich mir Sorgen machen müsste.


Sie stemmt sich auch teils hoch, nur nicht lange. Sie liegt gerne mit dem bauch auf ... also nicht ganz hoch. Aber drehen tut sich sich wunderbar und greifen.

Vielleicht sollte ich mich echt nicht verrückt machen. Nur das Wort Entwicklungsverzögerung hört sich so dramatisch an :(

LG

7

Hab gerade mal geschaut: bei der U5 war mein Murkel 6 Monate und einen Tag alt und wog zu dem Zeitpunkt 10,5 Kilo (bei 73 Zentimetern) 😅🙈. Mit der Beikost haben wir einige Tage später begonnen, also war das alles Stillgewicht. Also brauchst du dir echt gar keine Sorgen zu machen! Manche Ärzte machen sofort die Pferde scheu (gerade, wenn sie n bisschen älter und altmodischer sind und sich gern ganz strikt an Kurven und Tabellen orientieren) . Hab das schon häufiger gehört und würde das doofe Wort einfach aus meinem Gedächtnis streichen. 🤗

weitere Kommentare laden
14

Huhuu! Meiner hat auch ne Entwicklungsverzögerung im U-Heft stehen, er hat auch "zu spät" gekrabbelt und ist zu spät gelaufen. Interessiert jetzt mit 4 aber auch keinen mehr 😅. Er fand halt andere Dinge interessanter... Spielen vom Boden, sitzen, sich tragen lassen 😂 und reden. Reden reden reden. Sprachlich war er immer sehr weit vorne. Jeder hat so seine Prioritäten 😋.
Würde mir keinen Kopf machen, auch über das Gewicht nicht. Sie ernährt sich doch gut. Tee ist gut, Brei... Ok, 2er Milch gab es bei uns nie. Nur Pre... Aber das ist jetzt ja auch kein Kakao oder so 😅.
Meiner wog bei der U5 8540g.

Lg 🙃

16

Hey, ja mit der 2er habe ich vor kurzem begonnen, werde wohl wieder auf die 1er gehen :)

Wahrscheinlich hast du recht ... werde das ganze etwas lockerer sehen.

Danke dir & liebe Grüße

18

Wechsel lieber auf PRE.
Und lies dich zu dem Thema mal ein.
Das Kind unnötig mit Stärke vollzustopfen, nur damit es durchschläft, ist nicht Sinn der Sache.

weitere Kommentare laden
24

Nein und wenn sie gerne Früchtetee mag, dann lass sie. Ist doch nicht schlimm.

26

Danke :)

28

Gerne. Und wenn ich dir noch winen Rat geben darf - Lass dir nichts einreden-
Wegen sowas hab ich Fehler gemacht die ich zutiefst vereue. Wenn du weißt, dass du alles richtig machst, dann lass dich nicht verunsichern. Egal ob durch Arzt, Google oder Urbia. Du bist die Mama und weißt was das beste für dein Kind ist, solange du dich in dein Kind versetzt und dementsprechend handelst. So wie du schreibst, empfinde ich es so dass du dir sicher bist das du alles richtig machst. Also ändere nichts nur weil dir gesagt wird, dass du die falsche Milch nimmst, zu viel Brei und Tee nicht gut wäre. Denk in Ruhe darüber nach. Du weißt was dein Kind braucht. 😉

29

Guten Morgen!

Was ist denn das bitte für ein Arzt??
a) setzt man ein Baby!! Sicherlich nicht auf Diät und
b) hat jedes Kind sein eigenes Tempo in Sachen Entwicklung!

Unser "Kleiner" ist jetzt 6,5 Monate und wiegt 9,6 kg, verteilt auf 74cm. Der Arzt hat Nichts dazu gesagt.

Bitte bitte gib Deinem Baby was es möchte! Mein Großer war auch immer schwerer und größer als es "die Norm" angibt, und jetzt, mit fast 3 Jahren, ist er ein schlanker, großer Junge.

Dass Ärzte immer so einen Stress machen, unmöglich! 😡

Liebe Grüße ❤

30

Ok, jetzt lese ich erst, dass Du 2er Milch füttert. Das würde ich wiederum nicht tun! Gib Deiner Maus Pre Milch oder, wenn Du denkst sie wird wirklich nicht satt, dann halt 1er. 2er braucht ein Kind wirklich nicht!

Top Diskussionen anzeigen