Verrückte Idee - Studieren mit Baby

Ich habe eine etwas verrückte Idee und wollte fragen, ob das schonmal jemand von euch gemacht hat.

Im Februar bekomme ich mein 2. Kind und gehe dann ein Jahr in Elternzeit. Dieses eine Jahr wäre die einzige "Zeit" die ich hätte um ein wenig zu studieren. Es handelt sich um ein Architekturstudium. Ich arbeite momentan auch im Baubereich, aber nicht als Architektin.

Allerdings müsste ich dann mit Baby in die Vorlesungen. Und zuendeführen würde ich es auch nicht, da ich nach 2 Semestern/dem Jahr Elternzeit wieder arbeiten muss, das Gehalt von meinem Mann allein reicht nicht aus.

Aber es würde mich schon sehr reizen zumindest die Fächer, die mich sehr interessieren zu besuchen.
Manchmal glaube ich, ich habe das falsche studiert, würde lieber mehr zeichnen als rechnen...

Ist das machbar, mit Baby in die Vorlesung?

1

Wenn dein Baby während der Vorlesung ruhig ist und du es gleichzeitig beruhigen kannst und aufpassen, dann ist das sicherlich möglich. Wichtig ist eben das die Vorlesung nicht gestört wird und das sieht jeder Prof anders. Ist es denn für dich ein reines Spaß Studium, oder bringen dich die 2 Semester da tatsächlich beruflich weiter?
Was ist wenn es dir so gut gefällt, das du gerne weiter studieren möchtest?
Hättest du Anwesenheitspflicht oder könntest du das meiste Zuhause machen?
Einer meiner Kommilitonen hat in der Elternzeit studiert, allerdings das Baby nie mit in der Uni gehabt. Andere haben die Vorlesung dann verlassen.

4

Wie gut sich das Baby beruhigen lässt weiß man ja vorher nie..
Beruflich bringt es wahrscheinlich auch nur bedingt was, da ja kein Abschluss folgt.
Wahrscheinlich doch eher ne Schnapsidee :D

2

Also das ist jetzt nur meine Meinung, aber ich würde es nicht machen. Zum einen willst du das Studium nicht beenden, wofür den Stress auf sich nehmen? Es wird schwer sein, sich da was beruflich anerkennen zu lassen. Dann finde ich ein Hörsaal mit Baby? Die Sitzreihen sind schon für einen selbst sehr eng. Dann noch mit Baby auf dem Schoß? Wie willst du da mitschreiben? Was, wenn das Baby mitten in der Vorlesung Hunger hat? Durch die Reihe quetschen? Was, wenn es ein Baby ist, was eben nicht die ganze Zeit still sitzt?
Es wären für mich zu viele Faktoren, die vom Baby abhängen, ob es geht oder nicht. Davon ab fänd ich persönlich es zu stressig.

3

Hm also ich hab Soziologie studiert und da saßen oft Muttis mit Baby. Auch meine Mama hat mit Baby studiert.

Ich bin froh, dass ich es nicht musste, mit meiner Motte wäre es nicht gegangen. Anfangs hat sie viel geschrien und jetzt hätte sie keine Lust, wenn ich nur 90 Minuten rum sitze und das sogar mehrfach.

Und nur 1 Jahr etwas studieren, ohne Abschluss, halte ich für wenig sinnvoll 😅 kostet ja auch Geld und oft bauen die Themen ja aufeinander auf und die ersten 2 Semester sind nur Grundlage.

Letztlich musst du es entscheiden und gehen wird es wohl irgendwie.

Für mich wäre es definitiv nix und mein Baby hätte auch nicht mit gemacht 🤷‍♀️

5

Danke für den Erfahrungsbericht :)

Ja glaub auch, das aus der Idee nicht wirklich was wird. Würde das Studium auch gerne komplett machen, aber das funktioniert finanziell bei uns nicht.

6

Und wenn du es über ne Fernuni machst? Oder nebenher noch arbeitest?

Es ist sicher dann ne harte Zeit, aber sicher machbar. Geh doch mal unverbindlich in ne Studienberatung, vllt gibt es ja sogar noch Hilfe und Unterstützung, wovon du nix weißt :)

weitere Kommentare laden
8

Hallo

Ich studiere mit 2. Kind. Mein Kind war zu Semester Beginn 3 Monate alt. Ist jetzt knappe 4.
Studium hab ich während meiner ersten Elternzeit angefangen. Für mich ist es auch nur ein „Spaßstudium“. Habe vor meinen Kindern bereits studiert (auch Architektur) und auch mehrere Jahre in dem Bereich gearbeitet. Ich sehe mein jetziges Studium eher als Weiterbildung. Wäre schön wenn ich es schaffe es zu beenden. Ist aber für mich kein Muss. (Dauert auch nur 3 Semester)

Als ich nur ein Kind hatte. War die kleine in der Zeit entweder bei meinem Mann der später angefangen hat zu arbeiten oder bei den Großeltern. Jetzt ist die große in der Kita und den kleinen nimm ich mit.

Ich stille „nach Uhrzeit“ kann somit super gut die Uni timen. Aber selbst wenn ich nicht nach der Uhrzeit stillen würde. Kann man es ja vor der Vorlesung stillen.
Je nach Uni sind die Vorlesungen online teilweise mit Video. So dass man sich zur Not das Ganze nochmal zuhause angucken kann.

Meine Kinder gehen definitiv vor Studium. Der kleine steckt gerade in einem Schub. Gestern war er total durch den Wind, dass ich nicht zur Vorlesung gegangen bin. Jetzt gerade power ich ihn noch aus. Stille ihn und dann gehts ab zur Uni.

Ganz ehrlich. Wenn du Bock hast dann mach es.

Ich hab mich zuhause immer gelangweilt. Habe mit meinen Kindern viele Kurse belegt und auch versucht mich mit anderen Mamis zu treffen. (Leider sind super viele Mamis total gestresst und haben wenig Zeit). Ich hatte das Gefühl ich verblöde zuhause und es gibt nur Baby Themen.
Da wie bei dir kein Zwang hinter dem Studium ist und man sich die Zeit selbst einteilen kann, war/ ist das für mich eine super Möglichkeit.

Ich hab mein Baby immer im Tragetuch. Dadurch ist er total entspannt und schläft.

Trau dich das ruhig. Das wird schon

9

Ach ja und wenn du bereits in dem Bereich arbeitest und sogar eine Ausbildung in dem Bereich hast, kannst du dir auch ein paar Kurse anrechnen lassen.

10

Danke für die Antwort!

Das hab ich mir auch schon gedacht, da es ein "Spaßstudium" wäre wäre es weitgehend stressfrei, da man auch mal Zuhause bleiben kann.

Was studierst du denn nun als Ergänzung zur Architektur?

Ich habe Bauingenieurwesen studiert.

weiteren Kommentar laden
11

Ich würde mich einschreiben und testen, ob es geht; sollte es nicht klappen, sind die 300 oder 400 Euro leider in den Sand gesetzt 😉
Während meines Studiums hatten auch einige Mütter ihr Kind dabei (tatsächlich nie ein Vater!) und ich habe das immer beobachtet und dachte, das möchte ich auch gerne so: mit Kind weiterhin am Alltag teilhaben.
Das Kind kam dann erst nach dem Studium und würde so eine Vorlesung auch niemals mitmachen 😂, aber viele Babys sind da ja total unkompliziert und haben keine Probleme mit ungewohnten Situationen

13

Ich schreibe / zeichne gerade an meiner Diplomarbeit in Architektur. Es geht problemlos. Habe allerdings nahezu keine Präsenzstunden mehr, das stimmt schon. Die kleine (4 Monate) nehme ich jedoch mit wenn ich da bin, das wird auch akzeptiert. Es ist allerdings ein sehr förderndes Studium, vor allem der Bachelor hat mir teilweise wirklich das Genick gebrochen, der Master ist da schon freier.

Top Diskussionen anzeigen