6- Fach impfung + rotar

Hallo zusammen,

Gestern hat meine kleine ihre erste Impfung bekommen. Heute hatte sie übelst Bauchweh u hat nur geschrien kann es von den Impfungen kommen bzw von der schluckimpfung?

3

Na klar kommt es davon!
Man braucht sich nur mal zu informieren, was in einer Impfung an Inhaltsstoffen drin ist und dann erschließt sich auch die Reaktion des Babys :)
Das ist jetzt kein Angriff, aber es wäre wirklich schön, wenn man sich mal durchlesen würde, was man einem so kleinen Menschen mit einer 6-fach-Impfung antut. Nicht umsonst raten sehr viele Kinderärzte dazu, nicht vor dem 1.Geburtstag zu impfen....

Gute Besserung für dein Mäuschen!

LG

Eryniell

5

Informiert habe ich mich danke trotzdem.

6

Dann erklär mal, was genau an dem 6-Fach-Impfstoff so schlimm ist? Da bin ich gespannt, ich mein: Du bist doch Top informiert! Das sollte dir leicht fallen. Ich bin gespannt.

Aber verschone uns bitte mit postfaktischen Behauptungen, zeige mir mal bitte eine Studie die belegt, dass "sehr viele KiÄ" so ein Quatsch behaupten. Wenn dem so wäre, sollte man aber schleunigst was an der Facharztausbildung verbessern - das wäre ja gemeingefährlich.

Dass es bei Impfungen Impfreaktionen gibt ist kein Geheimnis, das ist alle Mal besser als die Krankheiten.

Tipp: Google mal "confirmation bias", darin wirst du dich wiederfinden.

weitere Kommentare laden
1

Hallo ja unser Arzt hat uns auch drauf hingewiesen das bei der Schluck Impfung es zu Bauchweh kommen kann. Vllt mal kümmelzäpfen und Wärme probieren

2

Dankeschön 😊

4

Hallo,
das sagte mir meine Hebamme auch. Undzwar liegt das daran, dass man diese Rotarviren in abgeschwächter Form erhält und diese dann quasi auch Magen-Darm-Symptome hervorrufen können. Aber Achtung: der Stuhl ist infektiös, also immer schön Hände desinfizieren

8

Das liegt dann aber nicht an der 6-fach Impfung, sondern an der Extra-Impfung gegen Rota-Viren. (Und diese Rota-Impfung würde ich in Dtl., wenn genug KHs in der Umgebung sind, auch nicht machen lassen - habe ich auch nicht). Die Rota-Impfung ist super wichtig in Umgebungen, wo Babys schnell austrocknen können - das ist hier aber meist nicht der Fall (& diese Viren ändern sich so schnell, dass man diese auch durch gutes "Durch-Impfen" eh nicht "ausrotten" kann). Fazit: 6-fach Impfung: ja; Rota-Impfung: nein (für mich bzw. meine Kinder).

7

Mein Baby hatte auch etwas Bauchweh am Abend, aber nach 2 Tagen war das auch erledigt. Liegt sehr wahrscheinlich an der Schluckimpfung (Lebendimpfung), die geht ja etwas auf den Darm - gerade deswegen soll man sie so früh wie möglich geben um das Invaginationsrisiko niedrig zu halten, das steigt nämlich mit dem Alter der Babys.

9

Hey
Wahrscheinlich von der Schluckimpfung .. mein. Kleiner hatte 1 1/2 Wochen sehr weichen Stuhl und wieder vermehrt Bauchweh.. nach der rotaviren Impfung können eben die gleichen Symptome auftreten wie bei einer echten Infektion -natürlich sollten die nicht allzu krass ausfallen sonst nochmal zum Kinderarzt und nachschauen lassen :)
Lg hibbeline mit Christopher (fast5 Monate)

12

Die Schluckimpfung ist ziemlich fies und hat hier auch üble Bauchschmerzen (zusätzlich zu den Koliken) verursacht.

Kümmelzäpfchen waren unsere Hilfe :)

13

Wir haben nächste Woche unsere erste Impfung 😑
Bin immer noch nicht sicher ob die auch die schluck Impfung machen lassen soll..

Meln Kinderarzt meinte da ich eine voll stillende bin , brauche ich das nicht bzw der kleine 🤷🏽‍♀️

14

Hallo, ich bin der gleichen Meinung wie dein Kinderarzt! Die Schluckimpfung gegen Rotaviren enthält abgeschwächte Lebendviren, die den Darm in diesem unreifen Stadium extrem aus dem Gleichgewicht bringen können! Die Nebenwirkungen können Bauchschmerzen bis hin zu schweren Durchfällen und in ganz seltenen fällen lebensbedrohliche Darminvagination sein. Im ausgereiften Darm sitzen über 70 % unserer immunologischen Zellen. Stillen fördert den Aufbau des kindlichen Immunsystems. Vorgeburtlich werden hauptsächlich IgG über die Plazenta abgegeben. Leider schwächt der mütterliche Schutz nach Einführung der Impfungen gegen Röteln, Mumps, Masern und jetzt auch Windpocken sowie durch die fehlende Boosterung durch das Wildvirus deutlich früher ab, da deren eigene Immunität immer schwächer wird. Das kann man sehr gut bei fehlendem Rötelntiter trotz Impfung sehen. Ich kenne selbst einige Frauen, die betroffen sind, obwohl sie vor der Schwangerschaft ihren ImpfStatus noch kontrollieren ließen und dieser aufgefrischt wurde. Dies führt leider dazu, dass Säuglinge in der gefährlichen Zeit bis zur 1. MMR/V Impfung, in der früher noch die mütterlichen Immunglobuline schützten, am meisten gefährdet sind! Über die Muttermilch bekommt das Baby dann die wichtigen IgA Antikörper. Allein dadurch ist der Darm bestmöglichst geschützt! Eine Impfung gg Rotaviren kann dieses sensible System komplett aus dem Gleichgewicht bringen! Interessant ist auch folgenden Link, zwar schon über 20 Jahre alt aber immer noch informativ: https://www.spektrum.de/magazin/immunschutz-durch-muttermilch/822831 LG

Top Diskussionen anzeigen