5. Woche Schub Erfahrungen

Hallo zusammen, unsere Tochter ist nach EET im der Mitte der 5. Woche. Seit ca. 3 Tagen ist sie super unruhig, findet total schlecht in den Schlaf, versucht sich gefühlt krampfhaft so lange wie möglich wachzuhalten und weint und schreit sehr viel. Oftmals kann man „machen was man will“, ihr ist nichts recht. Leider sind die positiven, glücklichen Momente sehr rat momentan 😓 Kann das in der Tat der Schub in der 5. Woche sein? Wie lange hat der bei euch gedauert und wie hat er sich geäußert?
LG, ladyschatzi mit Sophie 💖

1

P.S. Sie will etwas öfter an die Brust als sonst und sucht seeehr viel Körpernähe.

2

Huhu🤗
Ich fühle mit dir😥. Mein Sohn (morgen 5 Wochen alt) ist gerade auch völlig neben der Spur🙈. Alles ist "doof", er ist kaum zufrieden zu stellen und gefühlt nur am quengeln.....ich hoffe es geht bald vorbei🙄

3

Klingt nach Schub. 😅 Durchhalten, ist bestimmt bald wieder vorbei.

4

Hallo :)

War bei uns auch so. Man durfte ihn nicht ablegen, nur am Arm tragen oder in der Trage, tagsüber hat er sehr wenig geschlafen. Er war grantig und bei Hunger hat er sofort gebrüllt... gefühlt stündlich ewig an der Brust getrunken und va. Abends kaum satt zu kriegen. Ich hatte von der Intensiv Zeit am Anfang zum Glück noch genug Milch eingefroren, dass ich auftaun konnte. (Und abgepumpt). Geschlafen hat er Nachts ausschließlich auf mir, sonst gabs nur Gebrüll. Letzten Mittwoch dann wars nochmal extrem schlimm. Ich war echt am verzweifeln, weil ich dachte die Milch reicht nicht und und und...
Am Donnerstag dann... die Überraschung. Er war wie ausgewechselt. Hat wieder mit größeren Abständen gestillt, ich durfte ihn wieder zum schlafen ablegen, er war nicht mehr grantig... es war wieder entspannter. Die Abendlichen Clusterattacken sind immer noch da, aber ok. Das ist wohl so 😊

Er ist heute 7 Wochen alt. Wobei er 5 1/2 Wochen vor ET geboren wurde. Der Schub würde laut diesen Apps wie "oh je ich wachse" erst kommen, aber das war gsnz sicher der 1. Schub... bin da nicht davon überzeugt, dass der ET tatsächlich ausschlaggebend ist. Va wurde er bei der U3 als "er ist entwickelt als wäre er am ET geboren, nicht 6 Wochen zu früh" eingestuft.

5

Also wir sind jetzt in der 13 Woche und so richtig einen Schub hab ich nie festgestellt 🤷🏼‍♀️ Mein kleiner hat manchmal einen Tag wo er knatschig ist aber dann ist es auch wieder vorbei.... also ich glaub nicht immer muss es ein Schub sein....

6

hallo, bei uns scheint er sich aber mit magenkrämpfen zu mischen.. aber ablegen geht bei uns auch grad gar nicht, weint sofort los. will nur an die brust, die tut dann aber irgendwann weh, von dem rumgenuckel, der nuckel wird aber nur ne kurze zeit genommen.. und dann zwischendurch die brust noch angeschrieen.. abends ist es dann sehr anstrengend, finde ich..
aber jetzt schläft se erstmal💪hoffe bleibt auch noch ne kleine weile so 😅

daumen drücken das es nicht zu lange dauert.. am samstag feiert der bruder noch mal geburtstag..

schönen abend

Top Diskussionen anzeigen