Sicherung Wohnung Krabbelbaby

Unser Baby wird in der kommenden Zeit ja irgendwann krabbeln und die Wohnung erkunden wollen. Von welcher Firma habt ihr die Kippsicherungen etc. gekauft? Was könnt ihr empfehlen? Womit wart ihr zufrieden? Habt ihr irgendwelche speziellen Tipps worauf man besonders bei der Wohnungssicherung achten soll (außer natürlich Kippschutz für Schränke etc., Schubladensicherung, Ecksicherungen, etc.). Vielen Dank 🙋‍♀️!!

1

Die Gedanken mache ich mir auch schon langsam. Kippschutz ist bei unseren Möbeln immer dabei. Ikea. Sicherung von Türen, Schubladen, Ecken, und Steckdosen habe ich auch schon gedacht. Alles was in greifbarer Höhe ist muss kindergerecht sein.
Ein bisschen Bammel habe ich wenn ich daran denke das er sich an den Sesseln hochzieht.

Ganz wichtig für später alle Schlüsseln entfernen! 🤣

2

Backofen, Spülmaschine, Waschmaschine, trockner sichern.
Ich hab einen guten Tipp gelesen. Begib dich auf alle 4 und Krabbel durch die Wohnung. 🙂

3

Steckdosensicherungen und Treppengitter. Alles Weitere würde ich erst nach Beobachtung schnell kaufen. Vieles braucht man nicht oder es funktioniert einfach nur sehr bescheiden.
Der Herd hat eine Sicherung bekommen als das Kind die Kraft hatte, die schwergängige Türe zu öffnen. Die Spülmaschine hat sie zu dem Zeitpunkt noch nicht geöffnet bekommen. Und als es soweit war hat sie kein Interesse mehr daran gehabt.
Manche Türen der Küche wurden mit Schnürsenkel zugebunden. Türensicherungen sind oft einfach nur unzureichend und funktionieren nicht wirklich gut. Scharfe und gefährliche Sachen nach oben geräumt und eine Kinderschublade mit Tupperware eingerichtet. Wurden die Türen der aküche inspiziert, dann stelle ich das Baby an die ungefährliche Schublade.
Hat sie sich hochgezogen, habe ich ihr die erste Zeit einfach ein Sitzkissen dahinter gelegt, damit sie nicht auf den Kopf fällt. Aber das Fällen gehört dazu und die Babys lernen schnell, wie man richtig fällt.

4
Thumbnail Zoom

Magnetsicherung?

7

Wenn du die Anschrauben kannst gerne, wir hätten die zum Ankleben und die würde nach etwa einer Woche vom Baby wieder abgerissen, trotz vorheriger fettfreies Reinigung der Klebestellen.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,
Wir haben tatsächlich nur wenige Sachen gebraucht/benutzt:
- Steckdosenschutz (von Rossmann)
- Eckenschutz für den Tisch und ein Regal welches in Kopfhöhe hing (Rossmann - hält aber etwas robuster und besser habe ich es mir schon vorgestellt)
- 1 Schranksicherung für den Müllschrank (alles andere darf geöffnet und ausgeräumt werden)
- von dem Glasschrank mit Geschirr und Glas haben wir Griff abgemacht. Mittlerweile kann sie es auch ohne öffnen aber jetzt versteht sie es auch (18 Monate alt)
- Schutz gegen der Einklemmen der Finger in den Zwischentüren. (habe bei Amazon 5er Pack geholt).
Das war es auch schon. Die Waschmaschine hat Kindersicherung und Herdschutz kommt erst später (so ca. in 2 Monaten darf ich mir bestimmt Tipps holen 😅).

Alles andere darf erkundet werden und irgendwann werden die Sachen uninteressant 🙈.

Alles Gute

Ps. Gegen alles kann man sich nicht absichern 🤷‍♀️ leider. Man kann aber versuchen die gefährlichsten Dinger auszuschalten damit nichts schlimmeres passiert. Beulen und eingenlemmte Finger werden auch bei extremsten Sicherheitsvorkehrungen vorkommen aber die Kleinen lernen daraus ❤

6

Deinen Ps. Stimme ich voll und ganz zu.

9

Ich oute mich mal vorsichtig... wir hatten Steckdosensicherungen von Babydream. Und Ende. Bei uns war und ist nix kippgeschützt oder sonst was. Lediglich die Putzmittel waren abgeschlossen.

10

Also, Schränke sind bei uns generell an der Wamd gesichert, da icj es einmal hatte, dass ein Regal wegen zu vieler Bücher nach vorne Umgekippt war. Ansonsten habe och nicht wirklich was gesichert. Wenn Fenya etwas nicht sollte gabs ein "nein". Das hat sie einfach gelernt, das bestimmte sachen Tabu sind. Daran hält sie sich immer noch.

Ich habe es ehrlich gesagt nie verstanden, wenn jemand gesagt hat, dann müssten wir unsere Wohnung jetzt Kindersicher machen.

11

Oh, nagut Steckdosen haben wir gesichert, aber die, die man wieder entfernen muss, um einen Stecker rein zu stecken. Die man nur zur Seite schieben kann sind Brandgefährlich. Mein Vater, der Elektriker ist, sagte, dass die Teile oft für Schwelbrände verantwortlich sind. Außerdem kann das Kind da irgendwann trotzdem den Finger reinstecken.

Top Diskussionen anzeigen