Hilfe! Baby weint plötzlich viel

Hallo ihr Lieben,

Mein kleiner ist 3 Monate alt geworden und war bis vor gut einer Woche größtenteils ein sehr zufriedenes Baby und nachts ist er 1-2 mal aufgewacht.

Nun ist es so dass er seit einer Woche immer quengeliger wurde und abends plötzlich 30-60min herzzerreißend schreit und weint bis er dann einschläft. Seit 3 Tagen tut er es nun auch tagsüber und hält nur 15-30 min nickerchen, wenn er dann mal in den Schlaf findet. Nachts wacht er alle 1-1,5std auf und möchte trinken...schläft dann aber zum glück weiter bis jetzt. Vormittags ist er meistens zufrieden aber so ab 12 Uhr mittags fängt es dann an und dauert bis er abends schläft. Natürlich gibt es auch schrei/weinpausen, aber im Großen und ganzen weint er echt viel. Hinzu kommt dass er manchmal normal an der Brust trinkt und manchmal schreit er sie nur an. Wenn er nicht gerade weint dann wimmert/jammert er. Ab und zu mal hat er kurze phasen in denen er lacht und recht glücklich wirkt. Die sind nachmittags und abends aber eher selten.
Wir haben schon so viel ausprobiert, alles mögliche gegen Bauchschmerzen, Absolute Ruhe, rumtragen etc....gekuschelt wird sowieso immer.
Ich kann gerade so schlecht einschätzen ob es generell nur die Unzufriedenheit ist oder ob ihm was fehlt😔 Wenn ich sicher wüsste dass es gerade einfach nur eine phase ist dann würde es mir leichter fallen...habe manchmal echt angst nicht zu erkennen dass es ihm schlecht gehen könnte😕
Könnte es der schub sein oder sollte ich mal zum KiA?
Wäre euch so dankbar für Tipps und Meinungen!🙏🏼

1

Oh du schreibst mir aus der Seele !
Zwar haben wir definitiv Bauchweh. Nachts schläft mein kleiner zum Glück gerade immer 4-5 Stunden am Stück aber sonst geht es uns genau so wie dir.
LG Ariane mit Fynn

2

Auch 10 Wochen alt

3

Meine vor 4 Tagen 3 Monate alt geworden, genau das selbe :) definitiv 12 wochen schub...Halt durch, es wird besser 👍🏻😂❤️

4

Hallo!
Ich würde definitiv auf mein Bauchgefühl hören und wenn du schon schreibst das du lieber zum Kinderarzt gehen möchtest weil du die nicht sicher bist ob was anderes fehlt....Würde ich das tun.... lieber einmal zu viel als zu wenig....
Es ist wahrscheinlich auch nichts, dieser 12 Wochen Schub ist ja wohl wirklich gruselig, aber immer nur alles auf die „Schübe“ schieben halte ich für gefährlich.
Lg. Alles gute 🍀

5

Schon mal im Mund nach Zähnen geschaut?

6

Mein Kleiner ist 3,5 Monate alt und ich habe seit ca. 1 Woche das gleiche Problem. Nachts schläft er relativ gut und ist morgens auch gut gelaunt. Das geht dann aber am vormittags schrittweise bergab. Abends weint er dann am schlimmsten und bitterlich. Verstehe auch nicht, was es sein könnte außer Bauchschmerzen. Er will aber auch absolut nicht schlafen und kämpft total dagegen an. Daher denke ich, dass es auch die Müdigkeit ist, die ihm schlechte Laune bereitet. Da heißt es nun durchhalten, denke ich. Es wird bestimmt besser mit der Zeit.

Top Diskussionen anzeigen