Säugling hat Schnupfen

Hallo zusammen

Mein kleines Baby (12 Tage alt) hat eine verstopfte Nase. Er bekommt schlecht Luft durch die Nase und muss öfter mal Niesen. Wir haben es schon mit einem Nasensauger probiert wo allerdings nichts raus kam. Trinken tut er genug. Hat jemand Erfahrung?

1

Hey,
Meine hatte auch schon recht früh eine Erkältung. Bei uns hat es super geholfen nachts ein zwiebelsäckchen ans kopfende vom beistellbett zu hängen. (Anfangs hatte ich es auch tags in ihrer nähe liegen) Zudem hat uns der Kinderarzt wenn die Nase zu doll verstopft war, kochsalzlösung empfohlen, das sollten wir dann auf ein Taschentuch geträufelt, dann einmal in jedes nasenloch "stecken und drehen", mussten wir aber selten machen, da die Zwiebeln echt schon super geholfen haben. Und so lange die kleinen kein Fieber haben und trotz Schnupfen noch normal trinken können, ist es halb so wild. Aber man leidet ja trotzdem mit.. gute Besserung!

2

Danke schön:)
Wie habt ihr das mit den Zwiebel Säckchen gemacht? Einfach eine Zwiebel klein geschnitten und in ein Säckchen?

3

Genau.. klein geschnitten und wir haben sie in ein söckchen von ihr getan und zugebunden :-)

4

Wir haben und hatten Kochsalzlösung. Die habe ich in die Nase geträufelt und bei Bedarf den gelösten Schnodder mit dem Nasensauger entfernt. Wir haben die Nosafrida, die ist super. Diesen Ball vom Rossmann z. B. Kann ich überhaupt nicht empfehlen. Funktional gleich Null.
Irgendetwas in die Nase stecken, also Taschentuch oder Watte Stäbchen etc. kam hier ehrlicherweise nie in Frage, da schieb ich das Zeug im blödesten Fall noch tiefer rein.

5

Hi also als meine Tochter damals drei Wochen alt war war sie auch verschnupft wenn du stillst hilft auch Muttermilch ganz gut kannst auch so oft du möchtest in die Nase tropfen nach 3-5Tage war Alles gut sonst empfehle ich dir auch die Zwiebeln auch zu schneiden gute Besserung

6

Unsere kleine hatte das auch, laut Kinderarzt bei der U3 ist das aber auf die empfindlichen Schleimhäute der kleinen Mäuse zurück zu führen und kein Infekt.

Die müssen nun mit den unterschiedlichen Temperaturen/ Luftfeuchtigkeit draußen/drinnen zurecht kommen und da läuft die Nase dann schon mal weil alles so empfindlich und die Gänge noch so eng sind.

Meine Hebamme hatte mir empfohlen ein paar Tropfen Muttermilch in die verstopfte Nase zu geben und das hat gut geholfen.

7

Kochsalzlösung und engelwurzbalsam haben bei uns immer geholfen.

Top Diskussionen anzeigen