Hüfttrage

Hallo zusammen. Hab mal wieder ne Frage. Meine Kleine ist mittlerweile ja auch schon 7,5 Monate alt bis zum 5. Monat ging sie gerne in die Bauchtrage. Dann fing es an, dass sie immer mobiler wurde und seitdem mag sie nicht mehr in die Trage gehen.
Draußen hatte ich sie dann immer im Kiwa aber auch hier nicht normal sondern immer schön auf dem Bauch und mit Ausblick.
Mittlerweile ist sie aber so mobil, dass sie anfhängt aus den Wagen zu klettern, sodass ich sie dann meistens rausnehmen muss und auf dem Arm trage.
Sitzen im Buggy geht noch nicht. Sie kann sich zwar schon ganz gut sitzend halten, mag es aber im Buggy überhaupt nicht und es wäre jetzt auch noch zu früh für sie.
Nun hab ich was von Hüfttragen gehört und dachte mir, vielleicht ist das eine Alternative. Immer auf dem Arm tragen tut dauerhaft meinem Rücken nicht gut.
Hat da jemand Erfahrung, wie das ist wenn das Baby eigentlich nicht in die Trage mag? Sind Hüfttragen etwas flexibler und lassen der Kleinen mehr Freiraum?
Welche wären denn empfehlenswert?
Als Trage hab ich die emey Babytrage und die Kokadi Flip, die aber beide nicht mehr genommen werden.
An eine Trageberatung hab ich auch schon gedacht, wollt mich vorher aber schon mal ein bisschen informieren, ob es sich überhaupt lohnt.
Danke für Eure Hilfe :-).

1

Trageberatung lohnt sich immer ;-)
Hast du mal versucht, auf dem Rücken zu tragen?
Für die Hüfte benutze ich am liebsten einen RingSling. Man könnte aber auch ein Tragetuch nehmen und die Hüftschlinge binden.
Ich glaube, mit dem Flip kann man auch auf der Hüfte tragen, da kannst du mal googlen und bei YouTube gucken.

2

Rücken hab ich mal probiert, mag sie aber auch nicht. Sie kann sich zu wenig bewegen. Mit der Flip schau ich mal. Danke für den Hinweis.
Gibt es verschiedene RingSling?

3

Hallo!

Hast du denn mal probiert, dein Kind auf dem Rücken zu tragen? Mein Sohn mochte es zum Beispiel ab dem zehnten Monat nicht mehr, vorne getragen zu werden.
Ansonsten nutze ich für die Hüfte einen Ring Sling von Kindsknopf. Damit hat er in den Armen mehr Bewegungsfreiheit und zudem den vollen Überblick! 😁 Allerdings ist er durch die einseitige Belastung eher etwas für kürzere Strecken.

In einer Trageberatung kannst du diese Sachen natürlich gut ausprobieren.

Viel Erfolg!
LG Lille

4

Rücken fand sie auch nicht so prickelnd. Ich denke, dass es ihr einfach zu eng ist. Werd wohl nicht um ne Trageberatung rum kommen. Gerade weil sie so wählerisch ist.
Zu lange soll sie ja auch nicht da drin bleiben. Hauptsächlich geht's um Einkaufen oder mal einen Ausflug bis zum Park. Sie mag es einfach auf ner Wiese zu krabbeln aber bis zum Park muss ich auch 10 min laufen.

5

Hallo,
Wir haben eine Babytrage von Fillikid. Ich kann unsere Kleine vorwärts und rückwärts in die Trage setzen und die Gurte kann ich weg machen und habe nur noch einen Hüftgurt mit Sitzpolster.
Habe ich auch schon ein paar mal getestet, da mir die ganzen Gurte für die kurzen Wege zu viel waren.
Wenn man den Dreh raus hat ist das eine super Sache!
Es ist dem "auf-dem-Arm-halten" sehr ähnlich, ich vermute mal das es da wenig Probleme geben sollte.

6

Die schau ich mir mal an. Danke.

8

Bitte nicht. Die Dinger sind absolut unergonomisch. Gerade das nach vorn gerichtete Tragen ist nicht gut.
Du hast zwei super Tragen!

weiteren Kommentar laden
7

Ich habe eine nachgemachte RingSling aus China, belastbar bis 50kg. Super Sache, sowohl mein 2jähriger als auch die 6monatige können rein, wobei der Große nur bei wirklich lahmen Beinen rein geht.
Man muss das Teil nicht binden und sogar mein Mann nutzt es.

10

Meine ist knapp 6 Monate und für kurze Wege nehme ich sie in den Ringsling. Findet sie mega! Weil sie nach vorne und hinten gucken kann 😂 auf Dauer ist es mir auf der Hüfte allerdings zu einseitig quasi und das tut dann auch weh. Aber so 10-20 Minuten ist das cool und nicht so anstrengend wie auf dem Arm und die Motte sitzt ja quasi wie im Tragetuch.

Top Diskussionen anzeigen