Wann hören die Kolliken auf???

Mein kleiner Engel ich heute 9 Wochen und hat extreme Bauchschmerzen (3. Monatskollik). Wir haben alle möglichen Griffe / Massagen ausprobiert, jene Medis und auch beim Osteopathen waren wir. Geholfen hat bisher NIX! Mittlerweile habe ich mit allem aufgehört und hoffe nur das es mit 12 Wochen aufhören wird. Ich wende mich hier um aufmunternde Antworten zu bekommen und mir ein bisschen Hoffnung zu geben das alles bald aufhört..
Wie war es für euch mit den Kolliken, und stimmt es, dass es von einem Tag auf den anderen aufhört und man quasi ein "neues" Kind hat?

1

Bei meinem war es vorbei als er 8 oder 9 Wochen alt war und ja, von einem auf dem nächsten Tag.
Allerdings war es bei ihm nie ganz so schlimm mit den Kolliken.
Windsalbe und Sab Simplex haben gut geholfen.
Es kann sich nur noch um ein paar Wochen handeln. Halte durch!

2

Hey
Meine Maus wird in 2 Tagen 13 Wochen alt. Die hat leider auch noch mit Koliken zu kämpfen. Hoffentlich hat das bald ein Ende :)

3

Meine Kleine hat es auch ganz schlimm, wir haben auch schon alles mögliche durch, das einzige was ihr Super hilft sind Kümmel Zäpfchen :)
die anderen Sachen nur teilweise mal für ein kurzen Zeitraum.
Sie ist 11 Wochen, es ist leider kein Ende in Sicht, ich warte sehr auf den Tag, dass es besser wird 😊

11

Oo die kleine Maus tut mir leid, aber auch für dich als Mutter ist das nicht lustig.. hoffedas beide morgen aufwachen und alles ist vorbei🙏 LG

4

Meine Motte ist 17 Wochen und das Thema ist immer noch nicht ganz durch, aber es ist tatsächlich schon viel besser. Es quält sie zwar immer noch jeder pups, aber inzwischen kommt er wenigstens raus. Das war vorher nicht so.

Ich hab alles probiert:
-Bauchmassage (hasst sie)
-Lefax (hilft etwas)
-Parderborner Pglobulis (bilde mir ein, es hilft auch)
-Traude Trieb Bäuchlein ruh&wohl oder so ähnlich (seit 2 Tagen nutzen wir es, kein Effekt)
-Kümmelzäpfchen (wenn gar nix geht, hilft in 90% der Fälle)
-Fliegergriff (mag sie nicht)
-Fahrrad fahren/Becken kreisen (hilft meist gut)
-Bigaia Kur (hatte gar keinen Effekt, hilft aber sehr vielen anderen)
-ich trinke Fencheltee (bzw inzwischen nicht mehr, aber in schlimmen Phasen war das immer ganz gut, geht in die MuMi über)

Ich glaube das wars im Großen und ganzen. Momentan bekommt sie morgens und abends Lefax, den Sirup und die Globulis. Damit fahren wir ganz gut. Es ist nicht komplett super duper, aber eben viel besser. :)

Ich wünsche dir, dass es schlagartig besser wird und auch mit 12 Wochen. Aber ich würde mich nicht zu sehr drauf verlassen. Ich war nämlich super enttäuscht. Besserung kam erst mit 15 Wochen und das wie gesagt, gaaaaanz langsam 🤷‍♀️

5

Bei uns war es tatsächlich auf einen Schlag um Welten besser, irgendwann zwischen der 10.-12. Woche ...
Davor haben wir wirklich immer wieder mit sehr starken Bauchschmerzen zu kämpfen gehabt, was nur besser wurde durch die Bigaia Kur und Kümmelzpfchen, wenn’s ganz schlimm war. Allerdings haben wir die Bigaia auch 6 Wochen lang gegeben (bis zur 12. Woche).
Drück euch die Daumen, dass es bald überstanden ist 🍀

6

Hallo,
bei uns war es auch sehr nervenaufreibend. Lefax, Fliegergriff und Pupsgymnastik haben am besten geholfen. Vorbei war es aber erst weit nach der 12. Woche. Vielleicht 16. aber so ganz genau krieg ich's nicht mehr zusammen. Es wird besser! Halte durch. LG

7

Ich hatte mal gelesen nach 3 monaten
Gott sei dank hatte mein kind das nicht
Dafür aber schreiattacken bis zum ging nicht mehr.
Gute Besserung dem kleinen engel hoffe es geht ihm bald besser ♡♡♡

10

Oo schreiattacken sind echt nicht schön..vielen Dank, wir hoffen auch das es bald aufhört

8

Jup. Bei uns war es so. Die Große hatte zwar keine Blähungen, aber war nach 3 Monaten wie ausgewechselt (davor Schreibaby) und der Kleine hatte sehr starke Blähungen, sich allerdings nicht großartig beschwert und das Dauerpupsen hörte auch nach 3 Monaten auf. Der Darm muss erst mal vernünftig arbeiten lernen. Das dauert bis zu 3 Monaten. Danach ist vieles leichter und die Babys insgesamt besser berechenbar. Zudem lernt man sich natürlich auch immer besser kennen. Also durchhalten.

9

Aaah das freut mich sooo sehr für euch, ich wünsche mir im moment nichts sehnlichster als das es auch aufhört

12

Bei uns hat es sich auch bis zu 16 Wochen gezogen. Probier mal zu den ganzen Tipps die bereits genannt wurden ein Muckelkissen (Wärmekissen mit Schafwolle) aus. Bei meinem Sohn hab ich immer über Nacht eins unter den Body gelegt. Die Kissen sind sehr leicht und dünn und spenden eine wohltuende andauernde Wärme. Das wirkt krampflösend, sodass die Bauschmerzen meist besser werden.

Top Diskussionen anzeigen