5 Wochen Baby Schlafkleidung

Hallo liebe Mamis,

Meine kleine Tochter ist 5 Wochen alt & ich bin mit unsicher was ich ihr nachts anziehen soll wenn es jetzt so heiss ist. Wir haben den Alvi Schlafsack, aber selbst der sommerschlafsack ist ja sehr dick. Dazu kommt das sie genau neben mir im Familienbett liegt.

Wie macht ihr das?!
Liebe Grüße und danke für eure Antworten :-)

1

Unser Sohn war letztes Jahr zu der Hitze ca 5 Wochen alt.
Er hat (28 Grad im Zimmer, Beistellbett) nur einen Body angehabt.... Maximal noch einen Musselinpucksack den ich genäht hatte.
Er war und ist ein hitziger und schwitzt schnell.
Grundsätzlich lieber Kühler anziehen und den Nacken kontrollieren 😁

Liebe Grüße Katze 🐈 mit Äffchen 🐒 auf dem Arm (13,5 Monate alt 💗)

6

Das man die kleinen prinzipiell eher kälter als zu warm anziehen soll wusste ich gar nicht :o
Ich dachte immer das die sich so spät erst melden wenn denen zu kalt ist & man deshalb eher etwas wärmer anziehen soll, zumal sie sich nachts ja auch nicht bewegen .. aber dann schaue ich heute Nacht mal ob ich ihr vielleicht was anderes, nur einen langarmbody anziehen werde 🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️

2

Hi

Mein Sohn ist auch 5 Wochen alt und schläft bei uns im Familienbett.
Er hasst leider Schlafsäcke,desshalb müssen wir eine andere Lösung finden. Im Moment bei dieser Wärme trägt er nur einen Body. Ich habe eine Mullwindel um ihn geschlagen, das er sie nicht über den Kopf bekommt. Da er immer, aber auch wirklich immer kalte Füsse hat, hat er noch dünne Socken an. Ich denke, damit ist er sehr zufrieden. Da ich ja Nachts öfter wach werde und der kleine neben mir schlummert, teste ich jedes mal im Nacken ob es ihm nicht zu heiß oder kalt ist.

L.g Sunrise🍀💕

3

Bei uns genau dasselbe. Er schläft im Familienbett entweder im Body oder kurzen Schlafanzug (dann ohne Body). Darüber hat er die Mullwindel umgeschlagen. Die wird manchmal aber weggetreten nachts 😄

4

Jedes Baby ist anders. Wenn Ihnen zu kalt ist, melden sie sich in der Regel, bei Wärme eher nicht. Daher lieber etwas zu kühl, ist die Devise.

Meine Motte war von Anfang an ein Schwitzebaby. Wir haben relativ schnell einen Schlafsack aus Mullwindelstoff besorgt. Der ist super.

Wird es doch zu kalt, kommt sie nachts mit unter meine Decke (Klemme ich mir zwischen die Beine und sie in meinem Arm. Funktioniert inzwischen seit 17 Wochen super und sie ist nie drunter gerutscht). :)

7

Wusste ich nicht das eher kälter als zu warm nachts angezogen werden soll, zählt das auch für den Tag? Ich finde es allgemein so schwer bei diesen Temperaturen das „richtige“ anzuziehen. Habe immer nur gehört das man am Anfang „immer“ was langärmliges anziehen soll ?!?

8

Meine Motte kam im März, da war es ja noch kühler. Aber ich hab immer lieber „zu wenig“ angezogen und noch ne Schicht dabei gehabt, oder eine Decke.

Wenn es den Knirpsen zu kalt ist, weinen Sie. Bei Wärme nicht unbedingt, grade wenn sie schlafen. Die Gefahr der Überhitzung ist daher etwas höher, als dass sie frieren.

5

Hey,

meine Kleine ist zwar schon 11 Wochen alt, aber ich habe ein ähnliches Problem.
Zur Zeit schläft sie (26 Grad im Schlafzimmer) mit Kurzarmbody, Strampler und Sommerschlafsack. Ich denke mir immer, dass das zu warm ist, aber die Nackenprobe zeigt mir immer, dass es für sie gut ist. Sie ist sowieso eher eine kleine Frostbeule und schläft ihrer Wiege neben unserem Bett.
Ich stehe immer im Zwiespalt, weil es bei den Temperaturen immer noch super heiß ist, wenn ich sie ins Bett lege gegen 19 Uhr, aber es nachts deutlich abkühlt, weil wir hier Durchzug machen. Da sie sich nur noch einmal in den frühen Morgenstunden (zwischen 3 und 5 Uhr) meldet und ich schlafe wie ein Stein, wenn sie ruhig ist, kann ich zwischendurch auch nicht testen.
Aber sie war noch nie nass geschwitzt, anfangs eher zu kühl, sodass ich hoffe, dass es bei uns einfach so passt und wir eher nicht die Regel darstellen. 🙈

LG Xorac mit Prinzessin 🌻

Top Diskussionen anzeigen