Rückbildung mit baby

Huhu:)
Meine Maus ist heute 9 Wochen alt. In drei Wochen findet unser rückbildungskurs statt. Ich fajre pro strecke mit dem auto 30 Minuten. Der Kurs beginnt um 9 und geht 1,5 Stunden. So jetzt zu meinem Problem. Meine Maus schläft eigentlich zu dieser Zeit und ist nur länger als 1,5 Stunden wach. Im Auto schläft sie in der Regel auch nicht. Jetzt jabe ixh sorge das das alles in einer katastrophe endet. Auf der anderen seite kriegen das andere mamas ja auch irgendwie hin.
Welche Rolle spielt das baby bei eer rückbildung ? Kann ich sie auf dem Arm haben wenn sie quengelig wird ?
Ich freu mich auf Antworten.

1

Hallo,

bei mir im Kurs ist es so, dass immer mal eine Mama aussetzen und Kind kuscheln oder stillen muss. Manche Übungen kann man auch mit Kind machen, am besten Trage einpacken. Teilweise nimmt auch die Trainerin ein Baby auf den Arm, damit die Mama sporteln kann.

Meine Kleine schläft zur Kurszeit normal auch, aber da halt nicht. Ich lege sie direkt vorm Kurs meist an und dann hält sie eigentlich gut durch - gibt ja auch viel zu gucken!

2

Bei uns war das damals auch gar kein Problem, die meisten Mamas waren mit Baby da und wenn es eben Hunger hatte wurde gefüttert, wenns quengelig war dann auf den Arm genommen, dann hat man entweder ausgesetzt bei der Übung oder mit Baby gemacht.

3

Ich kenne deine Sorgen nur zu gut. Bei mir haben sie sich leider bestätigt. Auch mein Kleiner hatte seine Schlafenszeit genau da, wo der Kurs war. Die Fahrt mit dem Auto war auch meist kein Vergnügen, zu kurz zum einschlafen. Im Kurs selbst konnte er auch nicht schlafen, weshalb er dann recht schnell immer sehr knatschig wurde. Klar, man kann aussetzen mit den Übungen, stillen, wickeln, Baby beruhigen. Manchmal nimmt auch die Trainerin ein Baby. Wenn aber mehr als eins meckert, auch ein Problem. Meiner hat dazu noch sehr früh gefremdelt, weshalb er dann nur sich von mir beruhigen ließ.
Es wurde dann von Woche zu Woche immer besser, aber wirklich optimal war es generell nicht. Aber das war nur bei meinem Baby so. Alle anderen lagen meist friedlich neben ihren Mamas und die meisten haben auch geschlafen. Kommt halt immer aufs Kind an. Meiner ist sehr sensibel und nimmt sehr viel wahr.
Probier es einfach aus, passieren kann ja nichts. Und auch wenn meiner viel Stress gemacht hat, hat einen keiner komisch angeguckt oder was gesagt. Da musst du dir keine Sorgen machen.

4

Hallo,
beim letzten Kurs saßen bei uns viele oft nur daneben, weil die Babys geweint haben/Hunger hatten etc.
Wirklich produktiv war der Kurs eher für wenige. Wenn möglich, würde ich heute einen Kurs ohne Baby besuchen, davon hat man meist mehr.
Da mir das aber auch nicht möglich ist, muss mein Kleiner auch mit.

Lg lucky-- mit 3 Jungs (7J/3J/8W)

5

Ich konnte zu unserem Rückbildungskurs zum Glück laufen (ca 35 minhrenund so hat mein Sohn sich auf dem Weg in der Trage ausgepennt und kam quietschfidel an 😊

6

Zweiter Versuch 😅

Ich konnte zu unserem Rückbildungskurs zum Glück laufen und so hat mein Sohn sich auf dem Weg in der Trage ausgepennt (ca 35 Minuten Strecke plus vor Ort noch ein bisschen rumspazieren, sodass er ca ne Stunde geschlummert hat) und kam quietschfidel an 😊.
Kannst ja mal überlegen, ob es sich lohnt viel eher loszufahren, dort zu parken und das Kind in die Trage zu packen und vor Ort rumzulaufen, sodass deine Tochter bei Kursbeginn fit ist.

Natürlich quengelt bei so nem Kurs immer mal ein Baby, aber es ist schön, wenn es nicht das eigene ist 😂.
Zumal Kurs mit Kind eh schon stressig genug ist. Auch wenn man einige Übungen auch mit Kind auf dem Arm hinkriegt, ist man meiner Einschätzung nach bei der Mehrzahl der Übungen raus. Also so lief es bei uns immer ab: die Kinder kamen auf den Arm oder an die Brust und die Mutter war erstmal ausgeschalten...

7

Bei uns im Kurs ist das kein Problem. Da wird einfach gestillt oder gefüttert. Wenn den Babys langweilig ist, nimmt sie auch mal die Hebamme hoch und beruhigt. Sie hat auch an der Lampe so eine Art Mobile hängen, das schauen sich die Babys auch gern an.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich noch keins meiner Babys mit hatte. Meine 2 haben immer so Bauchweh nach der Flasche und weinen erstmal noch 10 Minuten, meine Tochter trinkt dazu noch sehr langsam. Außerdem geht der Kurs genau dann los, wo die beiden meistens Hunger haben. Unser Kurs geht nur eine Stunde und ich könnte dann wahrscheinlich nur die Hälfte mit machen 🙈
Wenn es mal passt nehme ich sicher mal ein Mäuschen mit, ansonsten freue ich mich auf eine Stunde nur für Mama 😅

8

Ich glaub, das würden viele bevorzugen, aber die Papa freundlichen Zeiten sind ja immer als erstes ausgebucht. Wochentags vormittags hätte und habe ich keinerlei Möglichkeit zur Fremd- oder Zweitbetreuung 😉

9

Ja da habe ich wirklich Glück 😊
Mein Kurs ist Morgens um 10. Da passt meine Ma auf die 2 auf. Der Kurs ist auch nur 5 Minuten entfernt. Also bin ich wirklich nur diese Stunde weg 😊

10

Hey
Also ich bin momentan mitten in der Rückbildungsgymnastik und habe meine Tochter immer dabei. Es gibt Tage da schläft sie und es gibt Tage da ist sie quängelig. Aber das geht jeder Mama so😂
Bei uns nimmt die Kursleiterin das Baby wenn es weint, damit man die Übungen in Ruhe machen kann.
Also brauchst du dir da keinen großen Kopf drüber machen
LG Steffi

11

Ich musste diesmal auch den Kurs mit baby machen und es klappt besser als ich dachte.
Der püppi gefällt es mir beim rumhampeln zu zuschauen 😂
Und man kann immer zwischendurch stillen, Baby beruhigen etc.

12

Beim ersten Kurstag war die Autofahrt Horror, dafür ist sie im Kurs eingeschlafen mit Schnuller, was seither nie wieder funktioniert hat. Beim 2.Kurstag hat sie zu Hause durchgeschlafen (geclustert) und ich bin daheim geblieben. Beim 3.Mal wars Horror. 15 Min durchgebrüllt im Auto hin und zurück und im Kurs konnte ich nichts mitmachen. Daheim war sie so übermüdet, dass ich mir geschworen habe, ihr nichts mehr aufzuzwingen.

Dann hab ich mir eine auf Rückbildungs Pilates spezialisierte Personal Trainerin nach Hause bestellt. Sie hat mir ein paar effektive Übungen gezeigt, die ich ab da zu Hause gemacht habe, während mein Mann aufs Baby aufpasst. So konnte ich mich viel besser konzentrieren. Seit der Rückbildung mache ich jeden Morgen zwischen 7-8 mein Workout zu Hause. 3x Krafteinheiten und 2xWarmup+Dehnen pro Woche.

Geh doch mal hin und entscheide dann, was für dich die richtige Methode ist. Mir wars zu stressig und mein Baby einfach zu anspruchsvoll. Das kann man wirklich gut auch zu Hause machen. Viel Erfolg!

Top Diskussionen anzeigen