Kinderwunsch nr 2, aber eigentlich schon überfordert mit 1. Kinf

Hallo, ich möchte einmal meine Gedanken loswerden und fragen, wem es noch so ergeht:

Also unser Kleiner ist nun 13 Monate alt und es ist alles soweit echt schön mit ihm und ich genieße die freie Zeit auch sehr, jedoch ist es auch teilweise super anstrengend mit ihm, ich bin oft einfach nur ko und habe eine kurze Zündschnur, bin genervter als sonst.

Jedoch verspüre ich seit 2 Monaten wieder einen immer stärker werdenden Kinderwunsch. Was ich nicht so ganz verstehe, weil ich ja mit einem Kind irgendwie manchmal schon überfordert bin. Und das wird mit einem weiteren Kind ja nicht besser. Aber hätte doch irgendwie schon gerne ein weiteres Baby.

Mein Partner könnte noch etwas warten.

Ich verstehe meine widersprüchlichen Gefühle nicht und wollte mal fragen, wem es ähnlich ergeht.

Freue mich auf Antworten :)

1

Kind meinte ich natürlich in dem Titel der Diskussion;)

2

Ich glaube, als Mama hat man ganz oft ambivalente Gefühle 😅

Aber ich würde vielleicht auch noch etwas warten. Oder muss es jetzt eilig sein(Alter/Krankheiten/etc)?

3

Das klingt nicht nach Überforderung, sondern völlig normal. Jeder ist nach einem Tag mit den kleinen kaputt, gerade, wenn sie mobil sind ist man immer unter Strom und abends einfach ko. Du musst für dich persönlich entscheiden. Zwei Kinder die nicht allzu weit auseinander sind hat mit Sicherheit Vor- und Nachteile.

Ich persönlich möchte definitiv mindestens noch ein Kind. Meine ist jetzt 7,5 Monate, aber ich habe für mich entschieden und mein Mann sieht es auch so, dass wir damit anfangen, wenn unsere drei Jahre alt wird. Einfach weil, zwei unselbstständige Kinder, zwei Wickelkinder und zwei Mal absolute Aufmerksamkeit für mich nicht machbar sind.

Im Bekanntenkreis haben wir aber auch ein Paar, da war es von Anfang an recht eng geplant. Der kleine war 9 Monate alt und seine Mama zu dem Zeitpunkt schon wieder im 5. Monat schwanger. Für mich unvorstellbar, für die beiden die perfekte Lösung.

Also wie du siehst, muss da jeder für sich wissen, was am Besten ist. Du musst wissen, wie dein Kind reagiert, wenn es noch relativ klein ist und öfter zurück stecken muss, weil das Baby dich komplett fordert. Keiner kann mir sagen, dass man da keine Kompromisse finden muss. Auch hier gilt wie bei allem, kann toll sein, muss aber nicht.

Alles gute für euch!

4

Unser Kleiner ist gerade mal 4,5 Monate und ich hab auch schon wieder ein Kinderwunsch, obwohl er sehr anspruchsvoll und fordernd ist.
Deshalb warte ich noch mind. ein Jahr. Ich weiß die Zeit wird hart, aber ich denke egal welchen Altersabstand die Kinder haben, die Zündschnur bleibt kurz 😂.

5

Ich habe zwar Respekt davor, aber hindern tuts mich nicht. Meine einzige Bedingung ist, dass ich körperlich wieder top fit bin. Als Ziel habe ich mir 12 Monate gesetzt. Sobald ich dieses Ziel erreiche, wollen wir an dem 2.Baby arbeiten😏 wie ich mich kenne, kann ich in körperlicher Bestform auch mental vieles mehr meistern. Achso und unsere Kleine ist jetzt 13.Wochen. Ab 18 Monate haben wir 2 Tage Kita überlegt, damit sie den Kontakt zu anderen Kindern hat und ich mich 2 Tage voll dem Baby widmen kann, wenns dann da ist. Und mein Mann arbeitet oft von zu Hause und nimmt mir viel ab. Das hilft definitiv😅

6

Lass Dir Zeit. Die Kinder werden ja eher noch anstrengender als pflegeleichter in dem Alter. Es ist niemandem gedient wenn du am Zahnfleisch gehst und auch das 2. Baby hat eine intensive erste zeit verdient.

7

Vielen Dank für eure Antworten. Es tut gut zu lesen, wie andere das Thema sehen und darüber denken.

Ich finde es einfach nur krass, wie sehr mein Herz ja sagt zu einem 2. Kind und mein Verstand mir aber sagt, du bist doch jetzt mit einem Kind schon manchmal der Verzweiflung nahe ^^

Aber wie ihr schon sagt, es hat alles seine Vor- und Nachteile. Aber bin jetzt 34 und möchte einfach nicht mehr allzu lang warten

8

Ja, hier 🙈 meine kleine ist 11 wochen und ich wollte immer 2.

Nach der entbindung hab ich schon gesagt DAS mache ich nicht nochmal!

Die ersten wochen waren furchtbar. Mir ging es hormonell wirklich schlecht und meine tochter hatte die 3 monatskoliken.

Mein partner spricht schon ständig von nummer zwei und ich bin mir gar nicht mehr so sicher ob ich das nochmal möchte und dann ist es ja noch schwerer da da ja ein älteres geschwisterchen ist 🤷‍♀️ mache mir sorgen zu viel zu wollen habe jetzt schon manchmal das gefühl meinen erwartungen nicht gerecht zu werden.

Und ich mache mir sorgen das ich all den stress und die schmerzen verdrängt habe, ein weiteres unterwegs ist und es alles eine katastrophe wird 😅

10

Wow, dein Text könnte von mir sein :D nur, dass mein Mann eigentlich definitiv kein 2. will.

Ich wollte unbedingt 2, jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher...

11

Ich liebe sie, ich bin froh das sie da ist. Meine idealvorstellung ist nach wie vor 2 kinder zu haben.... aber es gibt so viele situationen wo ich denke, wow eins reicht!

Sind gerade in schweden im urlaub. Wollten kurz zur badestelle. Da waren auch andere mit so kleinen babys.

Die lagen da und freuten sich ihres lebens und alles war gut.

Meine UNZUFRIEDEN auf dem arm auf dem handtuch im dem kinderwargen NUR gemotze. Haben dann abgebrochen und sind wieder in die ferienwohnung :(

weitere Kommentare laden
9

Ich kenne diese Gefühle. Genauso ging es mir auch. Wir hatten es dann probiert als Nummer 1 ein Jahr alt war. Leider war es ein Windei. Es hat mich sehr mitgenommen aber mein Mann wollte dann eine Pause.

Letztendlich war es gut für uns so wie es gelaufen ist. Nun wird unsere Tochter 3 Jahre alt sein wenn Nummer 2 kommt und das fühlt sich schon viel leichter an.

Alleine in der Schwangerschaft ist jetzt alles so anstrengend und ich bin so froh dass sie schon viel selbst macht und auf dem Weg zum sauber werden ist und in die Kita geht.

Meine Geduld ist auch sehr schnell am Ende und die Hormone tun ihr übriges...

Also für mich persönlich ist es aktuell optimal, vllt hätte ich sogar noch ein Jahr länger gewartet wenn mein Mann nicht schon 40 werden würde und gemeint hat er möchte nicht zu spät Papa werden. Diesmal hat es dann auch noch gleich im 2. ÜZ geklappt.

Ich wünsche euch viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung.

LG Loreley mit Prinzessin 2J8M und Krümel im Bauch 15+0 💕

14

Als Nr. 1 kam, war ich mir auch erst nicht mehr sicher ob ich nochmals eins bekommen soll. Sie war so super anstrengend, Schreikind vom feinsten und immer in AKTION 🙈 Auch als Kleinkind war sie noch sehr fordernd. Als sie 2 wurde kam dann plötzlich doch nochmal der Wunsch, obwohl sie nachts auch noch 2-3 x wach wurde. Wir haben dann noch bis nach der Hochzeit gewartet. Wurde dann rasch schwanger. Als Nr. 2 kam war sie 3 Jahre und 4 Monate. Ich hatte soooo schiss das sie auch so wird wie ihre große Schwester. Was soll ich sa sagen sie war total lieb und pflegeleicht. Man hat sie kaum bemerkt. Für uns war der Abstand auch perfekt, die große selbstständiger und aus den Windeln raus. Kleiner wäre mir auch zu viel gewesen so war es perfekt 🙂 und da war eigentlich die Planung abgeschlossen. Tja 7 Jahre später bin ich dann doch nochmal ss geworden 😉 jetzt sind wir aber definitiv durch damit. Wir genießen jetzt noch unseren letzten Wurm und finden den Abstand auch nicht schlecht. Man kann sich nochmal fast voll darauf konzentrieren. . LG Juice mit Mini knapp 10 Wochen

Top Diskussionen anzeigen