Impfung

Hallo ihr lieben, ich habe mal eine Frage zum Impfen...
Und zwar habe ich mir das Buch gekauft:
Impfen pro und contra
Und da ist ja auch die Impfempfehlung aus Österreich dabei, die ich gut finde, da nur 3 mal grundunmunisiert wird und nicht 4 mal.
So jetzt meine Frage:
Mein kleiner ist bis jetzt 2 mal
geimpft worden: 3 Monat und 4 Monat , nun möchte ich gerne nur noch die Impfung mit ca 12 Monaten und nicht noch die davor mir 6 Monaten. Ist das möglich oder geht das nicht mehr , da die beiden vorherigen Impfungen zu dicht bei an der lagen ( nur 4 Wochen dazwischen)?
Wer kennt sich damit aus bzw weiß das ?
Liebe Grüße Jessie

Dein Kinderarzt kennt sich damit aus 😊

Das ist richtig , aber da er für jegliche Impfung ist, wird er mir garantiert sagen das es nur so geht. Daher suche ich hier nach antworten, die es auch genau wissen , ob es geht....
Liebe Grüße Jessie

Huhu,

Und was spricht dagegen??

Verstehe ich nicht... entweder bin ich dafür das mein Kind Grundimmunisiert wird oder ich bin dagegen.

Ja die Impfungen liegen im 1.Lebensjahr sehr dicht beisammen. Hat was mit dem Aufbau des Immunsystems zu tun. Danach liegen die Impftermine weiter auseinander. Mit 2 Jahren sind die Zwerge durch. Wo liegt da das Problem?

Lg

weitere Kommentare laden

Hört doch auf irgendwelche Bücher zu lesen . Geh zu deinem Kinderarzt ! Wir leben hier in Deutschland in einem der best entwickeltsten Land der Welt. Die wissen hier wie geimpft wird

https://www.eingeimpft.de/impfen-pro-contra-das-handbuch-fuer-die-individuelle-impfentscheidung-von-dr-martin-hirte-eine-analyse/ hier mal eine Analyse des erwähnten Buches.

Wusste gar nicht das sich informieren schädlich ist, gerade bei so einem heiklen Thema wie impfen. Wenn du alles so machst wie Dir empfohlen wird, ohne zu hinterfragen bzw selbst zu recherchieren, ist das vollkommen in Ordnung. Ich setze mich halt damit lieber auseinander . Und ich glaube auch Österreich weiß was es empfiehlt und nicht nur Deutschland 😉
Aber jeder so wie er mag oder?!
Es ging mir nur um die Beantwortung meiner Frage und nicht ob gut oder schlecht oder sonst was.
Liebe Grüße Jessie

weitere Kommentare laden

Hallo,
ich habe letztens gelesen, dass das in deinem Fall nicht mehr anders geht als 4 mal zu impfen.
Wenn drei mal, dann müssen zwischen der 1. und 2. Impfung acht Wochen liegen, damit sich genug Antikörper gebildet haben damit mit der dritten Impfung dann der vollständige (98%) Impfschutz besteht.
Aber für alle Fälle, frag nochmal nach!

Vielen Dank für deine Antwort, das war was ich hören wollte 🙏🏼
Ich frage dann beim nächsten Termin trotzdem nochmal nach.hast mir aber schon weiter geholfen 🤗
Liebe Grüße Jessie

Übrigens ist der Impfschutz bei beiden Versionen am Ende der gleiche (um und bei 98%) - der Unterschied liegt darin, dass die Babys nach der 3+1 Methode schon früher einen besseren Schutz haben als nach der 2+1 Methode - Also vor der letzten Impfung liegt der Schutz bei 2+1 bei 87% und bei der 3+1 bei 95% - nagelt mich jetzt nicht auf die Zahlen fest, es kann sein dass die geringfügig anders sind. Aber weil wir eben alle gerne auf Nummer sicher gehen hat sich dieses Impfschema in Deutschland durchgesetzt.
Es könnte auch sein, dass man bei der 2+1 Methode sogar einen ganz anderen Impfstoff benutzt. Meine Empfehlung ist, die Impfung so zuende zu bringen wie sie begonnen wurde.

Ich denke, dass nicht der Abstand entscheidend ist, sondern welche welche Impfmarke du verwendest. Gibt ja für alle Impfungen fast mehrere Produktionsfirmen.

Wenn da die Produktionsstätte sagt, das geht, dann wieso nicht?



lg lene

Vielen Dank für deine Antwort, das ist ja mal interessant zu erfahren. Wo kann ich das denn rausfinden ? Nur über den Kia?
Liebe Grüße Jessie

Steht im Impfpass - der Wirkstoff mit Seriennummer

weiteren Kommentar laden

Um Gottes Willen. Habe mir dje Analyse des Buches online angeschaut. Da wird von Pharmaindustrie und irgendwelchen Spenden der Pharmaindustrie an Politiker geredet. Das hat 1. Nix mit dem Thema zu tun ob impfen sinnvoll ist. Und welche Methode sinnvoll ist und 2. Wirkt dieses Buch auf mich alles andere als Seriös. Wenn du dich informieren möchtest, dann frag deinen Kinderarzt oder auch Hausarzt nach Infomaterial und ließ nicht irgendwelche Bücher von Leuten, die mit ihren Verschwörungstheorien Geld verdienen wollen.

Dann hol dir mal das Buch anstatt nur die Analyse zu lesen, da stehen alle Impfungen drin und das pro und contra für die jeweiligen
Und auch die Pharmaindustrie verdient an den Impfstoffen und die Ärzte auch wohl mal neben bei erwähnt.
Jeder entscheidet selbst was er impfen lässt oder nicht , da kann keiner einen reinreden und darum ging es mir auch nicht , wenn man sich meine Frage mal genau anschaut.

Ok. Nur ich würde so ein Buch nicht als Informationsquelle nutzen. Und genau genommen hat die Pharmaindustrie (abgesehen davon gibt es "DIE Pharmaindustrie gar nicht) wenig damit zu tun ob impfen medizinisch sinnvoll ist. Von daher halte ich solche Sachen auch nicht für informiernd, sondern für reine Stimmungsmache. Und halt Verschwörungstheorie. Die Ärzte verdienen am impfen natürlich. Ist schließlich ihr Job. Wäre schade, wenn sie Hunger müssten. Und zu deiner Frage: ich würde mich da an das halten was der Arzt empfohlen hat. Er hat die Erfahrung damit.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen